Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 30. Mai 2011, 21:18

t31 hat geschrieben:...
:gott:

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von radioscout » Mo 30. Mai 2011, 22:07

Nojan hat geschrieben: Also so fit bin ich in esoterischen Sprachen nicht, aber dafür gibts ja jede Menge Tools :^^: :^^: :^^:
Als ich das gelesen habe, kannte ich die Lösung, ohne das Listing angeschaut zu haben.

Allerdings auch nur, weil ich den "Code" kenne.

Für die, die es nicht kennen, ist die Lösung evtl. mit einer Suchmaschine findbar. Trotzdem ist es D=4 oder auch 5 weil spezielle Kenntnisse erforderlich sind.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von radioscout » Mo 30. Mai 2011, 22:08

MadCatERZ hat geschrieben:
t31 hat geschrieben:...
:gott:
+1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 30. Mai 2011, 22:37

radioscout hat geschrieben: Als ich das gelesen habe, kannte ich die Lösung, ohne das Listing angeschaut zu haben.

Allerdings auch nur, weil ich den "Code" kenne.
Eben: Eine harte Nuss oder ein Kinderspiel, genau wie jeder andere Cache, der speziellere Kenntnisse braucht, auch, nur scheinen das einige nicht zu begreifen (wollen)...


Nachtrag: So langsam treiben sich auch schon die ersten Sockenpuppen im Log rum, wer hätte gedacht, dass ein so mieser Cache so viel Aufmerksamkeit bekommt :D

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von t31 » Mo 30. Mai 2011, 22:48

Tja, man kann sich dumm stellen oder ...

Für die, die es kennen, ist es piepegal, aber die die es nicht kennen, sollten eine Chance haben auf die Lösung zu kommen, sonst ist das ganze Nonsen hoch 3. Da kannst auch die Schrödingergleichung lösen lassen, da kämen noch weniger. Der Sinn eines Rätsels ist es sich mit dem Rätsel zu beschäftigen (wer die Lösung kennt muß das aber nicht) es zu lösen bedarf Hinweise einen Anfang (sonst klicken die nichtwissenden sofort wieder weg) und diese Hinweise verpackt man geschickt in eine Geschichte, dann wird das eine Runde Sache. Einfach mal mit Freunden überlegen was man machen könnte, ein zwei Wochen drüber schlafen. Dein Mysterie ist ein Schnellschuß ohne Substanz.

Na, ich glaube nicht das Dietmar eine Sockenpuppe ist. Aufmerksamkeit ist natürlich immer gegeben sobald das hier gepostet wird, da gehts bei dir noch relativ ruhig zu. Ich würde mir da also nichts drauf einbilden.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 30. Mai 2011, 23:36

Ich bin zwar nur ein unwürdiger Neuling, der durch das Legen minderwertiger Caches den gerechten Zorn der altehrwürdigen Cacher-Elite auf sich gezogen hat, aber dass sich niemand die Mühe macht, eine Sockenpuppe mit mehr als 2000 Funden zu züchten, habe selbst ich mit meinem begrenzten Erfahrungsschatz schon begriffen.
Immerhin beruhigt es mich, dass die altehrwürdigen Cacherelitanten nicht F5-drückend mein Listing mit strengem Blick begutachten, dann werde ich vielleicht halbwegs ruhig schlafen können.
Und um es gleich vorwegzunehmen: Ganz genau!

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von t31 » Mo 30. Mai 2011, 23:47

Das wird mir zu wirr, erst Sockenpuppe und dann doch nicht und Schubladendenken Elite/Neuling. Na dann gute Nacht, was auch immer du vorweg nimmst.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von MadCatERZ » Di 31. Mai 2011, 11:00

t31 hat geschrieben:(...)
q.e.d

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von MadCatERZ » Di 31. Mai 2011, 11:05

So, ich habe mich des größtenteils konstruktiven(hüstel...) Feedbacks mal angenommen, eine Hintergrundstory erarbeitet und einen Hint fürs Rätsel hinzugefügt.
Natürlich ist die Story erbärmlich dünn und eines Awards für die unkreativste Hintergrundstory würdig, der Hint ist logischerweise wahlweise nutzlos/überfüssig/zu eindeutig/zu verworren/zu unpräzise und in jedem Fall schlecht.
Aber das macht nichts, da der ganze Cache ja unter aller Sau ist :D

Noch was vergessen?
Oder sollte ich daraus noch einen Leitplankenmulti machen?

alena79
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: So 5. Dez 2010, 14:50

Re: Wie speziell darf ein Mystery-Rätsel sein?

Beitrag von alena79 » Di 31. Mai 2011, 12:13

MadCatERZ hat geschrieben: Oder sollte ich daraus noch einen Leitplankenmulti machen?
:gott:
Also mich hast du auf deiner Seite. :D
Ich löse lieber jede Art von Mystery (Ja, auch solche, die mir zeigen sollen wie superschlau der owner ist), als dass ich mir den Weg von Gas-Schild über Bushaltestelle zu Parkhaus diktieren lasse um dort die Zahlen A-M abzulesen: Laaaaaangweilig.

Antworten