Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Multis mit D-Wertung kleiner 3

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von ElCid68 » Mo 30. Mai 2011, 14:49

Moin Moin,

immer öfter fällt mir auf, dass MultiCaches mit einer Schwierigkeit von 1 - 2,5 bewertet werden.
Laut ClayJars Geocache Rating System ist ein Multi ja bereits D3
ClayJar hat geschrieben:Cache may be very well hidden, may be multi-leg, or may use clues to location.

Wobei auf der Ergebnisseite für D3 erklärt wird, dass dieser Cache für einen erfahrenen Cacher eine Herausforderung ist und sie Suche einen Nachmittag in Anspruch nehmen kann.
ClayJar hat geschrieben:*** Challenging. An experienced cache hunter will find this challenging, and it could take up a good portion of an afternoon.
Bei einem OffSet Cache ist da ein D3 wohl übertrieben, aber ein ausgewachsener Mutli mit 5-10 Stationen, 3-5km Weg und schönem Denksport (kein Hardcore Mystery) mit weniger als D3 zu bewerten find ich immer irgendwie nicht ok.

Wie haltet ihr das? Schreibt ihr die Owner an, schreibt ihr ins Log, dass ihr der Meinung seid, der D wert ist zu niedrig, oder ist es euch egal?

Ich für meinen Teil habe mich entschieden meine Meinung ins Log zu schreiben, da ich mi solche Informationen von Vorloggern meist das Leben (Suche) leichter machen, weil ich besser einschätzen kann was mich erwartet.

Das scheint ein allgemeins Verhalten von Ownern zu sein, z.B. auf OC.de sind von 242 OC-only Multis 188 mit D<3 bewertet.
Und das sind bestimmt nicht alles OffSet Caches. Hat da mal jemand eine Zahl von GC.com?
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Werbung:
Schrottie

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Schrottie » Mo 30. Mai 2011, 14:58

ElCid68 hat geschrieben:Das scheint ein allgemeins Verhalten von Ownern zu sein, z.B. auf OC.de sind von 242 OC-only Multis 188 mit D<3 bewertet.
Und zwei davon sind meine. Und die sind eben kein D3, also habe ich sie auch nicht so bewertet. ClayJar ist eben nicht der Weisheit letzter Schluss, sondern lediglich eine Hilfe wenn man absolut keine Idee hat, wie man seine Büxe einstufen soll.

BTW: Aber den Pfadfinder wird es wohl freuen das Du die Sache hier nochmal zur Sprache bringst. :D

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von ElCid68 » Mo 30. Mai 2011, 15:16

Eigentlich geht es mir ja eher um die Kommunikation, wenn der D Wert wirklich daneben liegt. Also wie beschrieben 5 Station usw. und D=1,5. Wenn der Multi "einfach" ist (OffSet) dann ist das ja ok und ich sag auch nichts. Ich will ja auch nicht klogschieten :klugscheisser:

Und für den Pfadfinder hätte ich das Thema besser auf der Wiese eingestellt.
Vorsorglich könnte ich aber schon mal :popcorn: bereitstellen.
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von argus1972 » Mo 30. Mai 2011, 17:41

Wenn der D-Wert meilenweit daneben liegt, sollte man durchaus den Owner anschreiben, oder es im Log vermerken, finde ich. Die angesprochene D1,5 für 5 potenzielle Suchorgien ist selbst für toleranteste Auslegung der groben Richtlinien deutlich zu niedrig.

Das Prinzip der "eigenen gefühlten D-Wertung" halte ich selbst offen gesagt auch nicht für toll, denn zumindest nach meinem Empfinden liegt sie für Sucher wirklich häufig deutlich höher als gelistet.
Selbst sehr viele Offsestcaches bergen ziemliche Hürden und sei es auch nur eine wilde und unübersichtliche Formel, nach der man den kommenden WP zusammenrechnen muss.

Mir persönlich wäre es sehr lieb, wenn ClayJar oder eine vergleichbare Sache prinzipiell beim Erstellen eines Listings durchlaufen werden müsste, so dass die kreativ einstufenden Owner wenigstens nicht ignorieren können, sich über ihre Sternchen mal den einen oder anderen Gedanken zu machen. Für meine Begriffe geschieht das viel zu häufig nach irgendwelchen mysteriösen Kriterien, die dem jeweiligen Owner eben gerade aktuell so durch den Kopf ramentern. Eine einigermaßen verbindliche D/T-Wertung, auf die sich die Sucher weitestgehend verlassen können, fände ich wirklich prima!


Es wäre leider müßig, alle Owner anzuschreiben, die die Richtlinien von ClayJar nicht verwenden, denn nur Wenige ziehen meines Wissens eine Nutzung auch nur vage in Betracht.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

alena79
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: So 5. Dez 2010, 14:50

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von alena79 » Mo 30. Mai 2011, 17:48

Ich finde eher nicht, dass die Länge des Multis oder Anzahl der Stationen unbedingt in die D-Wertung einfließen sollten.
Wenn ich z.B. 10km auf Asphalt laufe und dabei Zahlen von Schildern ablese, dann ist das auf die Dauer vielleicht anstrengend, aber nicht schwierig.

Benutzeravatar
Geo Aussi
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:32
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Geo Aussi » Mo 30. Mai 2011, 19:19

Wenn ein Multi ganz einfach ist finde ich D3 etwas zu viel.
Es ist ja nicht wirklich schwierig auf einem geraden und großem Weg 3-5km zu laufen.
Bild

Benutzeravatar
izaseba
Geomaster
Beiträge: 963
Registriert: Fr 1. Aug 2008, 00:14
Wohnort: 47661 Issum

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von izaseba » Mo 30. Mai 2011, 19:27

Hmmm, ein schwieriges Thema.

Man sollte aber bedenken, dass das ClayJars System von einem Ami entwickelt wurde und schon Paar Jährchen auf den Buckel hat :???:
Und ein Multi dürfte für einen Ami so was von selten sein, dass man direkt D3 vergeben muss :D

Alles schön und gut, aber wenn ein Multi per Definition D3 sein soll, hat man ja kaum noch Spiel nach oben.

Ein Ablese Multi mit kaum Rechnerei hat schon eine D1 Berechtigung.

Es ist aber nur meine Meinung....

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Trracer » Mo 30. Mai 2011, 19:37

Das ClayJar System ist eine Empfehlung und sicher kein Gesetz. Vielleicht sollte man das Ganze mal anders aufziehen und fragen wen stört es und was hat es für Auswirkungen wenn ein Multi D2,5 ist und eben nicht D3.5?
Ich glaube der Spielraum zwischen 2 und 4 ist immer Owner ermessen und wenn du 5 Leute fragst welchen D Wert sollte ich hier vergeben wirst du auch 5 unterschiedliche Antworten bekommen.

Benutzeravatar
Stramon
Geowizard
Beiträge: 1275
Registriert: Mi 22. Aug 2007, 12:02
Ingress: Enlightened
Wohnort: 24113 Kiel
Kontaktdaten:

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Stramon » Mo 30. Mai 2011, 19:38

izaseba hat geschrieben: Ein Ablese Multi mit kaum Rechnerei hat schon eine D1 Berechtigung.
Naja, D1 bedeutet: hingehen, Dose greifen, loggen.
Sobald Gehirnaktivität dazu kommt, kann es nicht mehr D1 sein.
Ansonsten finde ich, das gerade der Bereich zwischen D3 und 4,5 kaum genutzt wird.
Da ist schon noch Spielraum nach oben, er wird nur kaum genutzt.

Gruß Stramon
BildBild
CR69CZ

Benutzeravatar
Geo Aussi
Geomaster
Beiträge: 580
Registriert: Di 23. Nov 2010, 19:32
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Geo Aussi » Mo 30. Mai 2011, 19:43

Trracer hat geschrieben:Das ClayJar System ist eine Empfehlung und sicher kein Gesetz.
Hat ja auch niemand behauptet.
izaseba hat geschrieben: Ein Ablese Multi mit kaum Rechnerei hat schon eine D1 Berechtigung.
D1 ist bei einem Multi der über 3km geht schon wieder etwas zu einfach.

Bei dem Thema hat jeder seine eigene Meinung und eine Einigung ist hierbei wohl unmöglich.
Bild

Antworten