Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Multis mit D-Wertung kleiner 3

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von ElCid68 » Mo 30. Mai 2011, 22:31

Ich mag an dieser Stellen nochmal auf die deutsche Versiondes geocaching Rating System der GC-Reviewer.de hinweisen
http://www.gc-reviewer.de/hilfe-tipps-u ... dewertung/
Ist eine übersetzte Variante des ClayJar.
Ich denke zwei Aktionen wären von Vorteil undsollten angegangen werden.
1. Differenzierung des ClayJar System mit Erläuterungen und Beispielen.
2. Im FeedbackForum einen Thread einstellen zur verbindlichen Nutzung des Bewertungssystems. (wie gesagt, von mir aus auch zum Überspringen, Hauptsache es ist da)

Jetzt bräuchte ich etwas Zeit :hilfe:
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Werbung:
Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von ElCid68 » Mo 30. Mai 2011, 22:55

Oh, bevor ich es vergesse.
Bei OC.de kannman natürlich auch einen feature request für das Vorschalten eines GCRS vor die Veröffentlichung stellen.
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22972
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von radioscout » Di 31. Mai 2011, 00:07

Bei ox kann man beim Loggen "seinen" D/T-Wert angeben.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22972
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von radioscout » Di 31. Mai 2011, 00:15

argus1972 hat geschrieben:.
Danach sollten meiner Ansicht nach Logikrätsel, Brutalrechnereien, Knobelaufgaben, Sudokus, sämtlich Codes, die ausnahmslos nicht zur Allgemeinbildung zählen und andere zeitraubender Aktionen, die zwar vielleicht für den Owner, der sie flott ergoogelt hatte, idiotensicher sein mögen, aber für die Sucher TJ-Garantie haben, automatisch einen ganzen D-Stern mehr bedeuten.
Es wäre vor allem wichtig, wenn auf so was hingewiesen würde damit man nicht nach vielen Kilometern und Stunden vor einem (nahezu) unlösbaren Rätsel steht.
Damit würde (zumindest für mich) einer der Gründe, Multis nahezu vollständig zu ignorieren, wegfallen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von cahhi » Di 31. Mai 2011, 07:42

Tja, ich hatte Anfangs genau das Problem mit http://coord.info/GC2V1K6 - Wenn man weiß, wie es geht eigentlich ganz einfach, aber man muss erst mal auf den Kniff kommen, was auch erfahrene Sucher nicht unbedingt auf Anhieb schaffen. Die DNFs und die Founds mit mehreren Anreisen sprechen für sich.
Eingestellt hatte ich diesen Multi mit D3. Als die ersten Sucher dann wirklich Schwierigkeiten hatten, habe ich die D auf 3.5 hochgesetzt, was prompt Beschwerden wegen zu hoch angesetztem D gab. D wieder auf 3 runter und alle sind zufrieden...

Über das D2 bei meinem anderen Multi (http://coord.info/GC2D7K0 - ein reiner Abzählmulti) hat sich hingegen nie jemand beschwert...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von argus1972 » Di 31. Mai 2011, 08:15

Optimal wäre mal als erster Schritt, wenn auf der GS-Seite eine ClayJar-Version in Landessprache angeboten würde. Vielleicht würde das zum Verständnis beitragen, wann ein Multi was ist.
Ich befürchte, auf die Reviewerpage schaut einfach kaum jemand.
cahhi hat geschrieben:... was prompt Beschwerden wegen zu hoch angesetztem D gab ...
Ich halte es für besser, einen Cache lieber mit etwas zu hohen als zu niedrigen Werten einzustufen. Wenn es dann ein Schlauberger zu leicht fand, ist es seine Sache.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Mille1404 » Di 31. Mai 2011, 08:25

Was ist denn mit der Excel Tabelle die ein Forum Mitglied mal angefangen hat?
Exestiert die noch oder wurde sie weiter entwickelt?
Ich weiss leider nicht mehr wer es war.

Aber mal ganz Ehrlich.
Was die D Wertung angeht ist das größte Problem wohl eher die Community!
Leider Leider regen sich viel zu viele Cacher über die D Wertung auf und schreiben Teilweise bei einem Log sogar, der Cache ist nicht D3 der ist D3,5 :kopfwand:
Was soll man dazu noch sagen?

Ich glaube aber eher dass man sich einfach den D Wert als "Richtung" betrachten sollte.
D1-D2 hingehen, loggen, Tschüss.
D3-D4 hingehen, Zeit mitbringen, schönen Multi machen, dabei etwas Knobeln und auch mal das Hirn anstrengen.
D5, ganz klar genauer Informieren, ggf. Zusätzliche Tools mitnehmen etc.

Bei Mystery Caches ist das natürlich wieder ganz was anderes.

In anderen Ländern sind die Wertungen wiederum völlig anders.
Es wird auch niemals funktionieren ein einheitliches System zu nutzen, solange man die Dinge nicht bei GC.com eingeben muss wenn man einen neuen Cache einrichtet.

Ein normales Bewertungssystem nutzt doch kaum jemand,
Ich selber habe es auch noch nie benutzt um meine Caches zu bewerten.
Immer aus dem Bauch heraus und es hat noch nie beschwerden gegeben.
Meistens habe ich hinterher über die Bewertung von Clayar nur gelacht, weil sie in keinster weise richtig war.

Gruß

QuaerensThesaurum
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 09:17
Wohnort: 47198

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von QuaerensThesaurum » Di 31. Mai 2011, 12:47

Mille1404 hat geschrieben:Was ist denn mit der Excel Tabelle die ein Forum Mitglied mal angefangen hat?
Exestiert die noch oder wurde sie weiter entwickelt?
Ich weiss leider nicht mehr wer es war.

Aber mal ganz Ehrlich.
Was die D Wertung angeht ist das größte Problem wohl eher die Community!
Leider Leider regen sich viel zu viele Cacher über die D Wertung auf und schreiben Teilweise bei einem Log sogar, der Cache ist nicht D3 der ist D3,5 :kopfwand:
Was soll man dazu noch sagen?
Es war lordmacabre und diskutiert wurde das hier: http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=11&t=53167

Ich habe aber auch nichts mehr gehört....

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Nerre » Mi 1. Jun 2011, 13:20

Also bei uns in der Ecke haben sich zwei gute Regelungen eingebürgert. Nach dem Motto:

Ein Sternchen hat der Cache eh. Zusätzliche Sternchen gibt es dann entweder für Tarnung oder Rätselschwierigkeit, die Zahl der Stages ist aber völlig egal.
Manche vergeben je maximal 2 Sterne zusätzlich für Tarnung und Rätselschwierigkeit, so daß in Summe 5 rauskommen kann. Andere vergeben für jeden Punkt einzeln maximal 4 Sterne zusätzlich und der Cache bekommt dann die höchste Wertung der beiden Punkte.

So hat man mehr Platz zum bewerten als wenn es schon bei D3 anfängt.

Denn die länge des Multis fließt bedingt schon in die T-Wertung ein. Ein völlig ebenirdiger Cache mit mehreren Kilometern länge sollte ja als T3 gelistet werden, daher finde ich es unnötig ihn auch noch als D3 zu listen. Dann hätte man maximal 2 Sterne die man in Summe für schwerere/extreme Tarnung und Rätsel vergeben könnte, was ich persöhnlich für zu wenig halte.

Man könnte jetzt natürlich Ausnahmen und Gegenbeispiele finden, aber das wären dann wie gesagt, Ausnahmen die für eine allgemeine Empfehlung wenig geeignet sind.
Es gibt natürlich Caches mit vielen Stages auf kurzer Strecke, z.B. in Altstädten, aber die sind wiederrum meist relativ einfache Ablese- und Rechencaches.

Fazit: Auch Multis sollten bei D1 und T1 anfangen. Man kann nicht sagen ein Multi ist länger/hat mehr Stages als ein Tradi und daher automatisch D3, da das unterschiedliche Cachetypen sind und jeder für sich die volle Skala nutzen sollte.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Multis mit D-Wertung kleiner 3

Beitrag von Starglider » Mi 1. Jun 2011, 18:39

Das fett geschriebene irgnoriere ich einfach mal. Auch wenn man Blödsinn laut schreit bleibt es Blödsinn :D
Aber das hier ist ein echter Brüller:
Nerre hat geschrieben:sollte ja als T3 gelistet werden, daher finde ich es unnötig ihn auch noch als D3 zu listen
:shocked: :???: :D
Sag mir bitte das dieser Satz ironisch oder sarkastisch gemeint ist.
Sonst musste ich daran zweifeln das dir klar ist wofür D und T eigentlich stehen.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder