Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von MadCatERZ » So 26. Jun 2011, 11:45

italofila hat geschrieben:sondern von den so genannten Powertrails, die bereits so angelegt und durchnummeriert sind, dass der geneigte Statistikcacher nur noch bei 001 anfangen muss und bei "was-weis-ich-nicht-wieviel" aufhört.
DAS erfordert keinerlei Planung … führt aber ganz locker zu dem (vom Threadstarter angezweifelten) Ergebnis!
So einen Powertrail bin ich mal angegangen, da kamen ca. zehn Dosen in zwei Stunden raus,
aber Spass hat das nicht wirklich gemacht, zumal ich eine interessante Entdeckung gemacht habe: Die Logs vor Ort wurden im Laufe der Tour immer spärlicher, online hingegen haben die meisten alles geloggt, beinhaltend den verschwundenen Mittelteil der Serie :roll:

Werbung:
RSG
Geowizard
Beiträge: 1306
Registriert: So 17. Jul 2005, 17:07
Wohnort: daheim

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von RSG » So 26. Jun 2011, 17:48

MadCatERZ hat geschrieben: da kamen ca. zehn Dosen in zwei Stunden raus
. :lachtot:
Gruß R S G

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von 8812 » So 26. Jun 2011, 19:03

MadCatERZ hat geschrieben:[…]
So einen Powertrail bin ich mal angegangen, da kamen ca. zehn Dosen in zwei Stunden raus,
[…]
Hattest Du dich wundgelaufen?

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von MadCatERZ » So 26. Jun 2011, 20:57

Hier oben sind wir ein wenig rückständig, hier sind sogar Powertraildosen noch ordentlich beschriftet, gut versteckt und wesentlich weiter als 162 Meter voneinander entfernt, aber der Fortschritt wird uns sicher auch bald einholen.

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von 8812 » So 26. Jun 2011, 21:58

MadCatERZ hat geschrieben:Hier oben sind wir ein wenig rückständig, […]
Dem kann man schlecht widersprechen.

Frohes Jagen

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 27. Jun 2011, 13:28

8812 hat geschrieben: Dem kann man schlecht widersprechen.
Ja, es ist schrecklich, die Leute schreiben Logeinträge, anstatt nach einem hastigen 'TFTC' gleich die nächste Pissecke aufzusuchen, Caches sind versteckt und nicht abgeworfen, man muss teilweise mehr als fünf Meter zu Fuss(!!) zurücklegen, Leitplanken sind zur Fahrbahnbegrenzung da, es gibt Gegenden mit weniger als 100 Caches pro Quadratkilometer, Cacherautobahnen wuchern aufgrund seltener Nutzung wieder zu. Da lobe ich mir doch die progressiven Areale weiter südlich.

Benutzeravatar
splinterpace
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 22:12

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von splinterpace » Di 5. Jul 2011, 09:31

Ich hatte letztes Jahr in den USA Kontakt mit einem Rentner-Ehepaar, sehr nette Leute :)

In den letzten Jahren haben sie im Schnitt pro Tag ca. 17-20 Caches gefunden, insgesamt haben sie schon deutlich über 30000 Finds...
cacher ordinaire

Benutzeravatar
UUS
Geomaster
Beiträge: 402
Registriert: Di 26. Sep 2006, 12:09
Wohnort: Ruhrpott

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von UUS » Di 5. Jul 2011, 23:58

Schaut euch mal das Profil von Alamogul an. Der hat in weniger als 9 Jahren 54818 Caches gefunden, also über 6000 im Jahr.

In seiner Statistik steht sogar "Best Day: 917 caches in one day on 06/19/2010". Wie geht sowas?

Wenn das nicht krank ist, weiss ich es nicht. Das hat doch mit Spaß nichts mehr zu tun, das ist zwanghaft.

BTW, was ist ein "Professional Cacher", wie es in seinem Profil steht?

--

Gruß
Uwe.
Gruß
Uwe.

Bild Bild

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von 8812 » Mi 6. Jul 2011, 00:09

UUS hat geschrieben:[…]
Wenn das nicht krank ist, weiss ich es nicht. Das hat doch mit Spaß nichts mehr zu tun, das ist zwanghaft.
[…]
Du beantwortest gerade eine nicht gestellte Frage. Gefragt war »… ob es ginge …« und nicht, was es darstellt.
Die Beantwortung der im Titel genannten Frage mit »Das ist doch krank« hat für sich genommen schon einen leicht autistischen Hauch.

Frohes Jagen

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: 2000 Caches pro Jahr, kann das sein?

Beitrag von radioscout » Mi 6. Jul 2011, 00:11

Wieso bezeichnest Du das als krank? Nur weil es Dir keinen Spaß machen würde?

Das sind weniger als 17 Caches/Tag. Für jemanden der genug Zeit und Geld hat, ist das kein Problem.
Ich kann mir gut vorstellen, daß mir das auch Spaß machen würde.

917 Caches/Tag ist übrigens wenig. Ein guter Powertrail ermöglicht über 1000 Caches pro Tag.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten