Multi / Traditional ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Antworten
Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Multi / Traditional ?

Beitrag von Dwalin » Mo 27. Sep 2004, 20:03

Nein das is keine Diskussion was besser ist sondern ich wollte fragen wie das genau definiert wird und wie gc.com das handhabt.
Evtl hat ja jemand auch einen link zu nem FAQ oder so.

Auf Geocaching.com hab ich das gefunden:

Multi-caches - The first cache gives coordinates (or partial coordinates) to the next location, or multiple caches have hints to the final cache.


Nun hatte ich aber schon nen Cache, bei dem ich vorher nen Micro finden musste fuer die Endkoordinaten, der aber als Traditional angezeigt wird.
Manche Caches, bei denen man Berechnungen durchfuehren muss zaehlen da wohl auch als Multi und manche als Traditional.

Wird sowas vorm dem Freischalten nicht ueberprueft?Gabs die Unterscheidungen am Anfang noch nicht und es ist nicht geändert worden?
Ist das allgemein durcheinander oder stimmen die Angaben zum groessten Teil doch?

Faende es halt nur gut, wenn ich sofort die Art des Caches erkennen koennte, wenn ich mir in einer bestimmten Region welche anzeigen lasse.

Klaert einen verwirrten Anfaenger ma bitte auf :)

Werbung:
wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Re: Multi / Traditional ?

Beitrag von wutzebear » Mo 27. Sep 2004, 20:43

Dwalin hat geschrieben:Nun hatte ich aber schon nen Cache, bei dem ich vorher nen Micro finden musste fuer die Endkoordinaten, der aber als Traditional angezeigt wird.
Manche Caches, bei denen man Berechnungen durchfuehren muss zaehlen da wohl auch als Multi und manche als Traditional.

Wird sowas vorm dem Freischalten nicht ueberprueft?

Früher wurde das scheinbar recht lax gehandhabt.Soweit ich weiß, guckt Laogai da schon eher drauf und "korrigiert" gegebenenfalls die Neuanmeldungen.

Allerdings es stimmt: es gibt noch jede Menge falsch gelabelte Caches.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Beitrag von º » Mo 27. Sep 2004, 22:41

ca. 20% meiner gefunden Traditionals waren in Wirklichkeit Multis oder Mysterys - Du brauchst Dich also nicht zu wundern. Man kann den Owner darauf hinweisen, dass der Approver dies auf Anfrage ändert und manche tun das dann auch.
Bild

Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin » Mo 27. Sep 2004, 23:15

OK danke fuer die Antworten erstmal.

Wie is das nun mit der Definition?
Gehe ich richtig mit der Annahme, dass alle Caches ein Multi sind (sein sollten), bei denen der Cache selbst nicht an den oben angegebenen "Hauptkoordinaten" liegt?

Oder gehoeren zu nem Multi normal mehrere Caches (so klingt das ja bei gc.com). Was genau ist eigentlich ein Mystery?

Evtl koennte man so Fragen ja ma sammeln und irgendwo im Forum ein Newbie-FAQ machen :)

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Di 28. Sep 2004, 06:20

Dwalin hat geschrieben:Gehe ich richtig mit der Annahme, dass alle Caches ein Multi sind (sein sollten), bei denen der Cache selbst nicht an den oben angegebenen "Hauptkoordinaten" liegt?

Oder gehoeren zu nem Multi normal mehrere Caches (so klingt das ja bei gc.com). Was genau ist eigentlich ein Mystery?

Bei einem Traditional liegt die Box an den angegebenen Koordinaten. Sobald Du Dich von den Koordinaten ein bestimmtes Maß weiterbewegen musst (z.B. einen Offset) oder gar noch eine Station anzugehen hast, ist es ein Multi (wobei die Grenze fließend ist, z.B. bei einem Offset von 2-3m; aber technisch gesehen ist es ein Multi). Bei einem Mystery musst Du Dir dagegen erst mal die Startkoordinaten errätseln. Da wird dann nicht mehr zwischen ein- und mehrstufig unterschieden. Beim Virtual liegt keine Box, Du musst sonstwie beweisen, dass Du da warst; auch hier gibt es wieder ein- oder mehrstufige Caches.

So - alle Klarheiten beseitigt? :wink:
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin » Di 28. Sep 2004, 10:10

Alles klar nu. :)
Hoff ich zumindest :mrgreen:

Danke!

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Di 28. Sep 2004, 10:44

Dwalin hat geschrieben:Alles klar nu. :)
Hoff ich zumindest

Aber wie schon gesagt: so sollte es sein. In der Praxis sieht es häufig anders aus, da wirst Du viele mehrstufige "Traditionals" finden, sobald Du in Deiner Umgebung mal genauer in die Beschreibungen guckst.
"In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als derjenige, der den Schmutz macht.“
Kurt Tucholsky

Dwalin
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: So 19. Sep 2004, 16:51
Kontaktdaten:

Beitrag von Dwalin » Di 28. Sep 2004, 22:58

Jupp - is mir schon aufgefallen.
Deshalb ist bei mir die Frage auch aufgekommen.

Ich hab 4 Caches nun gemacht.Eigentlich waren alle Multis aber davon waren 3 als Traditional gekennzeichnet :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder