Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Tradi als Nachtcache?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von ElCid68 » Mi 29. Jun 2011, 15:15

rs-sepl hat geschrieben:...
Leider habe ich noch keinen echten (!) Nacht-Tradi gefunden, brüte aber auch über eine nichtelektronische Lösung.
Was wäre denn für dich eine echter Nacht-Tradi?
Wenn ich dich richtig verstehe, zählen wohl Reflektoren und phosphorisierende Hinweise nicht, oder?
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Werbung:
Benutzeravatar
T9-W7
Geocacher
Beiträge: 210
Registriert: Di 15. Feb 2011, 13:10
Wohnort: Neukirchen-Vluyn bei Duisburg

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von T9-W7 » Mi 29. Jun 2011, 15:21

Muss man dann an einem Nacht-Tradi an der Dose den Reflektor anbringen?

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von rs-sepl » Mi 29. Jun 2011, 15:24

ElCid68 hat geschrieben:
rs-sepl hat geschrieben:...
Leider habe ich noch keinen echten (!) Nacht-Tradi gefunden, brüte aber auch über eine nichtelektronische Lösung.
Was wäre denn für dich eine echter Nacht-Tradi?
Wenn ich dich richtig verstehe, zählen wohl Reflektoren und phosphorisierende Hinweise nicht, oder?
"Echt" halt, wenn man ihn nur im Dunkeln finden/öffen kann, ohne riesengroß zu trixen bzw, alles umzugraben.
Reflis oder UV-Hinweise wären natürlich naheliegend. Ebenso ein Reaktivlicht, das vom Cache aus sichtbar ist (in dunkeln) und den Öffnungscode des Schlosses rüberfunkt. Wenn es aber darum geht, dass man die Dose an den Koords im Hellen überhaupt nicht findet, sondern nur im Dunkeln, dann wird es schon schwierger. Natürlich könnte man einen "UV"-Mikro-Stein in einen Steinhaufen schmeißen, aber wenn, wäre die hohe Kunst mindestens einen small zu legen. Dann gibt es da noch andere Idee, eher im urbanen Bereich, die möchte ich aber nicht spoilern.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2011, 15:28

Wenn es Dir nicht darum geht, einen Cache zu verstecken, der Nacht besonders viel Spaß macht sondern um einen, der am Tage nicht zu finden ist:

Du brauchst ein Geröllfeld. Unter einem der Steine ist der Cache und der Stein ist mit einer winzigen Menge UV-Farbe markiert.

Absolut sicher ist das natürlich nicht. Aber wer will schon im Bereich der üblichen GPS-Ungenauigkeit ein paar hundert Steine untersuchen, wenn er den Cache im Dunkeln sofort finden kann?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von rs-sepl » Mi 29. Jun 2011, 15:28

T9-W7 hat geschrieben:Muss man dann an einem Nacht-Tradi an der Dose den Reflektor anbringen?
Das wäre eine Möglichkeit, aber die Frage ist ja, ob dieser Tradi ausschließlich in der Nacht findbar sein soll. Es hängt sicher von der Location ab, denn es gibt ja nun genügend Tradis (auch große), die man auch im Hellen nicht so leicht findet. (Und dann fast besser per Taschenlampe im Dunkeln, da die Materialen im LED-Licht anders erscheinen und man durchaus gebautes von natürlichen besser unterschieden kann)

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von rs-sepl » Mi 29. Jun 2011, 15:29

radioscout hat geschrieben:Du brauchst ein Geröllfeld. Unter einem der Steine ist der Cache und der Stein ist mit einer winzigen Menge UV-Farbe markiert.
Selbiges habe ich ja auch grad über Dir geschrieben. ;)

Benutzeravatar
ElCid68
Geomaster
Beiträge: 626
Registriert: Mi 31. Mär 2010, 15:07
Wohnort: 25761 Westerdeichstrich

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von ElCid68 » Mi 29. Jun 2011, 15:35

Zu urbanen Bereich fällt mir immer wieder das schmiedeeiserne Tor vorm KaDeWe ein, das nachts geschlossen bzw. hochgefahren wird und tagsüber im Boden versenkt wird. Problem ist hier allerdings, dass es an Feiertagen auch tagsüber geschlossen ist und somit der Cache erreichbar wäre.
Bleibt also für den "echten" NC nur Zugangsbeschränkung zum Inhalt der Dose oder die Eins-von-Vielen Methode.

Edit: Ist mir gerade eingefallen...eine Zugangsbeschränkte NC-Dose (Zahlenschloß und Code ist nur Nachts in der unmittelbaren Umgebung lesbar) wollte ich schon immer mal legen.
BildBildBild
Runterzieher
Nicht jeder Schatz besteht aus Silber und Gold... :pirat2:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von radioscout » Mi 29. Jun 2011, 15:53

rs-sepl hat geschrieben: Selbiges habe ich ja auch grad über Dir geschrieben. ;)
Da haben wir wohl fast gleichzeitig die selbe Idee gehabt und Du warst etwas schneller.


Ganz unabhängig davon würde ich mir keine Gedanken darüber machen, wie ich verhindern kann, daß ein Cache nicht auch am Tage gefunden werden kann sondern nur darüber, wie er nachts den maximalen Spaß bereitet.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von adorfer » Mi 29. Jun 2011, 16:06

Mir würde ein Nano an einem gewaltig hohen (>20m) Gittermast vorschweben (ähnlich z.B. Winkeleisen, Geba-Weitsicht). An einem entsprechenden (rund um die Uhr zugänglichen) Aussichtsturm "der höheren Sorte" ginge es vermutlich auch.
Am Nano dann ein Reflektor (oder außen an der Strebe in dem das Ding steckt).
Nachts: Turm anleuchten, Reflektor sehen, Treppe hoch laufen bzw hochklettern.

Tagsüber vermutlich trotz exakter Koordinaten schlichterdings realistisch auch im Riesenrudel nicht findbar.

(Ob so ein Cache sinnvoll wäre, das sei mal dahingestellt. Wäre aber meiner Meinung nach trotzdem ein Tradi.)

Bild
(Bild: Maja333)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

hallo2011
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 22:02

Re: Tradi als Nachtcache?

Beitrag von hallo2011 » So 3. Jul 2011, 15:10

Zusammengefasst heißt das also: Ich geh mit den Koordinaten zum Cache, finde ihn, leuchte VOM CACHE ein bisschen herum, erkenne Zahlen mit den ich dann den TRADI Cache öffnen kann. Richtig?

lG

Antworten