Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von Mille1404 » Mi 6. Jul 2011, 11:19

mcgrun hat geschrieben:
- auf dem Sonntagsspaziergang ein Döschen finden,
- nette Locations kennenlernen,
- mich richtig schmutzig machen,
- Adrenalin im Blut spüren und manchmal
- meine elektronischen Gadgets ausführen.
Dem kann ich genauso zustimmen.
Es ist der aktuelle Stand der Technik.
Ich mache gerne Caches, wo ich mal ein bisschen Rätsel muss und auch wo ich Technische Geräte einsetzten muss.
Wenn man es ganz eng sieht, dann dürften auch keine Magnete vorraussetzung sein.
Wen es stört der kann sich die Caches auf die Ignore Liste setzen.
Wer es mag, geht hin. Wer verrückt ist, der geht auch gerne 5 bis 8 mal zu ein und dem selben Cache um wieder ein neues Tool zu benutzen.

Immer nur das gleiche wäre ja auch Langweilig.

Ich stehe dazu: Ich gehe gerne mit Smartphone und Laptop in den Wald.
Ich ziehe gerne eine Wathose an und ich klettere gerne an meinen Seilen.
Dazu Rätsel ich gerne und ich entschlüssel auch gerne mal die Gedanken anderer Cacher die sie mir in den Weg zur nächsten Station gelegt haben.

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von Starglider » Mi 6. Jul 2011, 11:22

Mille1404 hat geschrieben:Es ist der aktuelle Stand der Technik.
Das sind Computertomographen auch.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von dewib » Mi 6. Jul 2011, 11:28

Starglider hat geschrieben:Das sind Computertomographen auch.
Die sind aber noch bei weitem unhandlicher im Transport als eine Taucherausrüstung. :D
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D

Benutzeravatar
fabibr
Geomaster
Beiträge: 887
Registriert: So 22. Apr 2007, 17:31
Wohnort: Lahstedt
Kontaktdaten:

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von fabibr » Mi 6. Jul 2011, 11:30

Oh man, immer diese Heulthemen.
Mami, hilfe, da hat ein böser einen Cache gelegt, der mir nicht passt, oder den ich nicht machen kann.
Muss doch aber jeden Cache haben, denn ich bin ein super geiler Typ.

Wenn hier jeder so heulen würde und alle wünsche berücksichtigt werden, dann würde es keine Caches mehr geben, denn der eine will keine mit technischen Spielereien, der nächste möchte keine LP, dann kommen die T5-Gegner, gefolgt von den Spielplatzhasser, ach ja, in der Stadt Cachen ist auch doof, geschweige denn der Wald. Tradi´s und Powertrails gehen mal gar nicht und Ratehaken sind eh doof.

Mensch, es ist nur ein Spiel, eine Freizeitbeschäftigung. Entweder ich mache den Cache, oder ich lasse es und schiebe ihn auf die Ignore-List. Oder ich eigne mir neue Kenntnisse und Fähigkeiten an, was auch was tolles ist.

P.S. um viele Codes zu knacken, brauch ich nichtmal ein Handy, da reicht sogar ein Taschenbuch über Geocaching aus.
http://www.uhlencacher.de
Nur wer seine ehrliche Meinung im Log schreibt, kann dafür sorgen, dass die Dosenqualität besser wird.

Benutzeravatar
dewib
Geocacher
Beiträge: 186
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 14:15
Wohnort: bei Bad Tölz

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von dewib » Mi 6. Jul 2011, 11:33

Und für die Equipment-Fanatiker gäbe es hier auch die wirklich Outdoor-tauglichen Notebooks:

http://www.toughbook.eu/de

(Sind für den Außeneinsatz sicher besser geeignet als Computertomographen! :lachtot: )
Ever noticed that anybody going slower than you is an idiot, and anyone going faster than you is a maniac? :D

buddeldaddy
Geomaster
Beiträge: 942
Registriert: Do 31. Mai 2007, 22:28
Wohnort: Europe

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von buddeldaddy » Mi 6. Jul 2011, 11:39

und im Zweifel gibt´s eine Ignore-Liste ... Ich muss nicht jede Dose machen ...(trifft für etwa die Hälfte der Rätselhaken zu) Ich mache mir doch nicht die Mühe 5 Tage ein Rätsel zu lösen für einen Mikro (es sei denn das Rätsel an sich interessiert mich, dann ist aber die Dose unwichtig)
Bild
----------------------------------------------------------------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie gerne behalten.

Benutzeravatar
TH1357
Geomaster
Beiträge: 376
Registriert: So 14. Dez 2008, 11:51
Wohnort: 23701 Eutin
Kontaktdaten:

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von TH1357 » Mi 6. Jul 2011, 11:50

So einen Cache, wo man vor Ort etwas entschlüsseln muss und die Codetabellen selber mitbringen muss, hab ich bis jetzt noch nicht gemacht.
Trotzdem hab ich immer in meinem Oregon und in meinem Ipod diese Tabellen, falls ich kurzfristig mal Tabellen brauche...
Gruß TH1357 :P Mein Blog
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von Zappo » Mi 6. Jul 2011, 11:58

Ehrlich -und auch schon öfters - gesagt ist das alles hochgradiger Quatsch. Die Codes werden immer schwieriger - die Cacher rüsten immer mehr technisch auf, entwickeln Codetabellen und Lösungsprogramme.
Die Frage der Frage sei gestattet: Warum, für was ?

Bei einem Multi ist es angesagt, daß er mit GPS und normalem Hirn zu lösen ist - und daß alle weiter erforderliche Ausrüstung im Listing stehen und alle erforderlichen weiteren Infos im Zuge des Caches erarbeitet werden können. Das wird auch der Attraktivität keinen Abbruch tun - im Gegenteil.

Alles andere ist einfach SCHLECHT AUSGEARBEITET. Wenn man sowas nicht hinkriegt, soll man eben was anderes machen.

Und die angestellten Vergleiche hier sind zum Teil nicht zutreffend. Ich kann auch meine Kiste in Stacheldraht einwickeln - wer sowas nicht machen will, solls halt nicht machen. Daß die Güte des Caches dadurch wächst, wird niemand ernsthaft behaupten.

Mit Spezialausrüstung wie zum Tauchen usw. ist das auch nicht zu vergleichen - eher mit der Vorstellung, im Wald zu stehen und eine Station nicht machen zu können, weil man einen 13er Schraubenschlüssel braucht.

Aber ich fürchte, nachdem die Ratehakenfraktion die Welt mit ihre Fragezeichen tapeziert hat, sind jetzt eben die Multis dran. Im Übrigen ist das Erstellen von lösbaren und UNTERHALTSAME Rätsel eine der schwierigeren Aufgabenstellung.
Deshalb reduziert sich leider die Anforderung meist auf die Frage: Was muß ich machen, welche Verschlüsselung wird verlangt - und welches Programmbrauch ich dafür. Daß ich das -selbst für einen Ratehaken- als die langweiligste Variante halte, sei mir verziehen - im Gelände braucht sowas aber kein Schwein.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von Mille1404 » Mi 6. Jul 2011, 12:07

Das ganze hat auch etwas von Ignoranz.
Manche wollen sich einfach nicht mit neueren anfreunden.

Es soll auch Leute geben die sich immernoch dagegen wehren einen Computer einzusetzten...

So ist es aber nunmal und es wird immer weiter gehen.
Zappo hat geschrieben:Die Frage der Frage sei gestattet: Warum, für was ?
Für den Spass!
Sich mit neuen Dingen auseinander zu setzten und neues zu erlernen, sich selber Heraus zu fordern und Spass zu haben!

Und das Beispiel 13er Schlüssel:
Sollte dies für einen Multi erforderlich sein, ok, dann wird es im Listing stehen.
Steht es nicht drin, dann wird der Owner sicherlich in den ersten Logs drauf hingewiesen.
Als FTF Jäger muss man damit rechnen, dass sowas mal vorkommt.
Ist gar kein Hinweis vorhanden, dann ist es einfach ein schlechter Owner, stellt aber sicherlich nicht das Prinzip in Frage einen 13er Schlüssel einzusetzten.

Und wer unterwegs ist und gerade keinen 13 er Schlüssel dabei hat, der sucht sich halt einen anderen Multi.

Wer wegen dieses Multis loszieht, und hat dann keinen 13er Schlüssel dabei, der hat sich einfach schlecht vorbereitet.
Dann ist der Cacher selber Schuld. Bei den Meisten Gilt ja eh: Listing lesen muss nicht sein, dass brauche ich erst wenn ich angekommen bin.

Wie kann man manchmal nur so verbissen sein?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Bald nur noch mit Laptop und Iphone im Wald?

Beitrag von Zappo » Mi 6. Jul 2011, 12:09

fabibr hat geschrieben:Oh man, immer diese Heulthemen.
Mami, hilfe, da hat ein böser einen Cache gelegt, der mir nicht passt, oder den ich nicht machen kann.
Muss doch aber jeden Cache haben, denn ich bin ein super geiler Typ.

Wenn hier jeder so heulen würde und alle wünsche berücksichtigt werden, dann würde es keine Caches mehr geben, denn der eine will keine mit technischen Spielereien, der nächste möchte keine LP, dann kommen die T5-Gegner, gefolgt von den Spielplatzhasser, ach ja, in der Stadt Cachen ist auch doof, geschweige denn der Wald. Tradi´s und Powertrails gehen mal gar nicht und Ratehaken sind eh doof.

Mensch, es ist nur ein Spiel, eine Freizeitbeschäftigung. Entweder ich mache den Cache, oder ich lasse es und schiebe ihn auf die Ignore-List. Oder ich eigne mir neue Kenntnisse und Fähigkeiten an, was auch was tolles ist.
Ein bisschen falsch verstanden hat man das jetzt schon. Ich habe nicht gegen anspruchsvolle Caches, gegen Knobelei, gegen neu angeeignete Fähigkeiten , gegen schwere Aufgaben. Wenn die allerdings darin bestehen, zufällig die richtige Codetabelle dabeizuhaben oder mit dem Handy im Wald in Google rumsurfen zu müssen, erlaube ich mir die Meinung, daß das nicht die interessanteste, sondern eher doch die doofste Variante eines Multis ist..
Natürlich kann man sowas legen - man darf auch schlechte Caches legen - sieht man ja. Daß das aber ungenügend ist, darf man aber auch SAGEN - und nein, dies ist kein WEINEN.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten