Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von goldensurfer » Mi 17. Aug 2011, 13:24

Nerre hat geschrieben:Weil Zecken Insekten und keine Bakterien oder Viren sind.
Wieso? Wenn ich keine Brille auf habe, sehe ich die aber auch nicht. :roll:
Nerre hat geschrieben:Ich hoffe dein Satz war ironisch oder nicht ernst gemeint. ;)
Ja.
Hier ein paar Smileys, falls ich wieder mal vergesse welche anzufügen :roll: :p ;) :ops: :???:

Edit: da fällt mir doch wieder der Satz ein: Gestern sind wir alle gegen Erdbeben geimpft worden ;)
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Werbung:
Benutzeravatar
Linkubus
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:27

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von Linkubus » Mi 17. Aug 2011, 15:15

hustelinchen hat geschrieben:
Linkubus hat geschrieben:Ich nehme jetzt 20 Tage Doxycyclin und dann werden wir mal weiterschauen. Allerdings vertrage ich das Antiobiotikum nicht sonderlich gut.
Nimmst du das Monohydrat, oder das Hyclat? Ich kenne es nur so, dass man das Hyclat nehmen soll, weil es besser verstoffwechselt wird, der Wirkstoffspiegel gleichmäßiger ist und es dadurch besser wirkt. Und das Doxy ist ja leberschädigend, vielleicht könntest du schon mal deine Leber mit Mariendistelkapseln unterstützen.
Offen gesagt, weiß ich nicht, welche Variante mir verschrieben wurde....
Allerdings musste ich nach 17 Tagen abbrechen, weil ich das Präparat einfach nicht mehr vertragen habe. ( Ich weiß... ging aber einfach nicht mehr )
Ob ich die 17 Tabletten wirklich "aufgenommen" bzw. bei mir behalten habe weiß ich auch nicht.
Montag kommt mein Arzt aus dem Urlaub und dann sehen wir mal weiter.
Jedenfalls kann ich weiterhin nur jedem einen Test empfehlen, der auch nur irgendwelche Symptome bemerkt!
Wie hier ja auch schon beschrieben wurde, kann es ganz furchtbare Leidensgeschichten geben....
Und nochmal: Der Test ist gratis!

Gruß Linkubus

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5950
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von hcy » Mi 17. Aug 2011, 17:32

imprinzip hat geschrieben:
Los Muertos hat geschrieben: Nach 1-2 Wochen ist das Thema durch.
:kopfwand: :kopfwand: :kopfwand:
Dann besser gar nichts schreiben.
Unglaublich...

Hier ist Halbwissen (oder sollte ich besser schreiben: NICHT-Wissen???) mehr als gefährlich.
Ganz genau. Der Mann einer Bekannten stirbt grad an einer verschleppten Borreliose so langsam vor sich hin, der ist nicht mehr zu retten.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Linkubus
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:27

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von Linkubus » Mi 17. Aug 2011, 17:41

Ganz genau. Der Mann einer Bekannten stirbt grad an einer verschleppten Borreliose so langsam vor sich hin, der ist nicht mehr zu retten.[/quote]

Das ist ja einfach nur schlimm und traurig!!
Was hat er denn für Symptome? Neurologisch?

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5950
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von hcy » Mi 17. Aug 2011, 17:58

Linkubus hat geschrieben: Das ist ja einfach nur schlimm und traurig!!
Was hat er denn für Symptome? Neurologisch?
Ja sowas in der Art, hab's auch nur gehört.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5705
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von hustelinchen » Do 18. Aug 2011, 02:48

Linkubus hat geschrieben:Offen gesagt, weiß ich nicht, welche Variante mir verschrieben wurde....
Guck doch mal hier...

http://www.cbwinfo.com/Pharmaceuticals/Hyclate.html
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
Linkubus
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:27

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von Linkubus » Do 18. Aug 2011, 07:07

hustelinchen hat geschrieben:
Linkubus hat geschrieben:Offen gesagt, weiß ich nicht, welche Variante mir verschrieben wurde....
Guck doch mal hier...

Danke für den Link, trotzdem bin ich nicht schlauer....
Doxycyclin 200 - 1 A Pharma steht auf dem Tablettenstreifen.
Ab Montag werde ich wohl neu anfangen müssen. Mal sehen, ob es etwas gibt,
das für mich besser verträglich ist.

Gruß Linkubus

http://www.cbwinfo.com/Pharmaceuticals/Hyclate.html

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von goldensurfer » Do 18. Aug 2011, 07:22

also ich hatte ja von meinem akuten Fall berichtet... die entsprechende Stelle war rot, hart wie Holz und hatte so ca. 4 - 5 cm Durchmesser. Und natürlich stecke noch ein Teil von dem Drecksvieh drinnen! Der Arzt hat das dann rausgeschnitten, jetzt hab' ich nen Verband und kann momentan nicht gscheit sitzen.
Einstiegstherapie: 3 x 600 mg Clindamycin für 6 Tage, in 3 bis 4 Wochen Borellientest und dann sehen wir weiter...
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Benutzeravatar
Linkubus
Geocacher
Beiträge: 80
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 23:27

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von Linkubus » Do 18. Aug 2011, 07:38

goldensurfer hat geschrieben:also ich hatte ja von meinem akuten Fall berichtet... die entsprechende Stelle war rot, hart wie Holz und hatte so ca. 4 - 5 cm Durchmesser. Und natürlich stecke noch ein Teil von dem Drecksvieh drinnen! Der Arzt hat das dann rausgeschnitten, jetzt hab' ich nen Verband und kann momentan nicht gscheit sitzen.
Einstiegstherapie: 3 x 600 mg Clindamycin für 6 Tage, in 3 bis 4 Wochen Borellientest und dann sehen wir weiter...
Da wünsch ich gute Besserung! Die Dosierung scheint mir ja sehr hoch zu sein, bzw. andersherum meine im Vergleich relativ niedrig...
Mal sehen, was der Arzt sagt.
Je nachdem wo die "Stelle" bei Dir ist, gibt es so aufblasbare Ringe, die das Sitzen erleichtern.

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Re: Borreliose, Symptome, Therapie, Nebenwirkungen....

Beitrag von goldensurfer » Do 18. Aug 2011, 07:47

Linkubus hat geschrieben:Je nachdem wo die "Stelle" bei Dir ist, gibt es so aufblasbare Ringe, die das Sitzen erleichtern.
Du meinst einen Sitz-Donut. :D

Inzwischen geht's schon wieder besser. Ist halt am ersten Tag blöd, denn das ist ja quasi ne Operationswunde auf der man da sitzt.
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder