Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Galileo. Erster Satellit startet am 28.12.2005

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Trailchaser
Geomaster
Beiträge: 470
Registriert: Do 4. Nov 2004, 19:05
Kontaktdaten:

Beitrag von Trailchaser » Fr 30. Dez 2005, 02:19

Jhary hat geschrieben:Zurück zum thema haben wir jemand in Bergischgladbach der mal testet ob sich irgend was tut in sachen test signal?

Egal ob GL oder sonstwo auf der Welt: Dazu muß man erstmal nen Empfänger haben, der die Signale auch versteht (und auswertet).


Wastl

Werbung:
Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Fr 30. Dez 2005, 03:49

Langsam wird es unübersichtlich.
Die einen Sagen neuer empfänger andere sagen der gute alte GPS kann es empfangen.

So ich meinte nun wenn einer aus dem testgebiet ist und einen Standart GPS hat kann er ja mal posten ob er einen unterschied bemerkt oder nicht.
Ich denke mal das wenn unsere empfänger das signal auswerten können dann halt die berge als sats dar gestellt werden müßten.

Der ganze test müßte eigentlich ja die endfrequenzen benutzen und nicht irgendwelche anderen.

Mogel
Geomaster
Beiträge: 998
Registriert: Fr 19. Nov 2004, 19:04

Beitrag von Mogel » Fr 30. Dez 2005, 20:03

Galileo verwendet ein ganz anderes Protokoll und ist deshalb unmöglich zu empfangen mit einem heutigen GPS-Gerät.
So meine ganz subjektive Meinung.

Albsucher

Beitrag von Albsucher » Fr 30. Dez 2005, 22:54

najaaa, also Wiki sagt folgendes: http://de.wikipedia.org/wiki/Galileo_%28Satellitennavigation%29#Kompatibilit.C3.A4t_mit_GPS
Wenn das allerdings stimmt dann haben wir uns da auf was eingelassen von wegen Amis dürfen das Signal stören - ich dachte immer das soll unabhängig sein???
Heute bereits ein Signal zu empfangen wird wohl schwer werden, ich denke nicht dass der satellit schon aktiviert ist und Signale sendet. Und selbst wenn dann müßte man zu einer bestimmten zeit an einem bestimmten Punkt sein um es überhaupt empfangen zu können.
Der erste Satellit heißt nur mal "wir sind dabei", ich denke das wird noch mindestens bis 2008 dauern, was auch immer andereslautende Berichte sagen. Europa-Projeklte dauern immer länger als geplant, weil zu viele mitreden wollen. Immerhin, die Dinger werden von D aus kontrolliert, wenigsten etwas...

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Sa 31. Dez 2005, 01:03

Steht ja auf der ESA seite ende 2010. Und bis dahin haben die noch xmal alles umgeworfen.
Besonders lustig ist die aussage genauer als GPS mit einer genauigkeit zwischen 5 bis 10 metern. In der regel zeigt mein kleines mir eine genauigkeit von etwa 3 bis 5 meter an.

Was mich nur ärgert ist das hickhack wegen den Empfängern. Mal heist es die alten können es empfangen dann wieder nein die können es nicht.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22848
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 31. Dez 2005, 01:07

Bis das System mal Online ist, werden die jetzt vorhandenen GPSr keinen mehr interessieren. Und die neuen Geräte werden sicher schon bald als besonderes Feature (Aufpreis?) beide Systeme unterstützen bzw. dafür vorbereitet sein.
Die ersten GSM-Autotelefone waren auch C-Netz/D-Netz-Kombigeräte.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Sa 31. Dez 2005, 11:21

da drei frequenzbereiche genutzt werden, werden die amis wohl kaum alles stören können.
http://www.heise.de/newsticker/meldung/67805
mehr infos gibts wohl kaum.
eigentlich kann man den fred bis 2010 zumachen.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
Saalfelder
Geocacher
Beiträge: 12
Registriert: Mi 17. Aug 2005, 14:43
Wohnort: 90425 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von Saalfelder » Sa 31. Dez 2005, 16:40

Jhary hat geschrieben:[..] Was mich nur ärgert ist das hickhack wegen den Empfängern. Mal heist es die alten können es empfangen dann wieder nein die können es nicht. [..]


Da werde ich wohl mein gutes altes GPS12 von 1997 weiter zum Käschen benutzen. Y2k hat's ja auch überstanden.
Wenn Galileo man läuft, kann ich's dann wenigstens noch mal einem zudringlichen Keiler vor den Latz schmeißen. :wink:

Gruß Uwe

georunner
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Do 21. Apr 2005, 12:18

Beitrag von georunner » Sa 31. Dez 2005, 17:47

Jhary hat geschrieben:In der regel zeigt mein kleines mir eine genauigkeit von etwa 3 bis 5 meter an.

Wenn ich ein GPS-Empfänger wäre, würde ich meine Genauigkeit auch schönreden. ;) (Klar, ich wüsste es ja auch nicht besser

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » So 1. Jan 2006, 05:20

Spätestenz wenn du deine daten via PC analysierts (auf karte abgleichst) ist nix mehr mit schön reden. oder wenn du einfach eine GPS Landkarte n die Hand nimmst und dann nach siehst was dein gerät sagt und was die karte sagt wo der Punkt ist. Bei solchen versuchen kam ich immer zu dem ergebnis das mein gerät genauer war als es von sich selber behauptete.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder