Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sinn und Unsinn eines 160km Autobahn-Caches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Sinn und Unsinn eines 160km Autobahn-Caches

Beitrag von TantchensOnkelchen » Fr 19. Aug 2011, 15:09

Schön zu sehen, wie es die Politik doch geschafft hat, dass die Bevölkerung sich gegenseitig anschuldigt und zerfleischt, damit nicht darüber nachgedacht wird, dass z.B. die Choren-Kraftstoffe, also die Biokraftstoffe der zweiten Generation, die aus Bioabfällen hergestellt werden, in die Schublade verbannt und das Unternehmen zugrunde gerichtet wurde, nur weil man Mindereinnahmen bei der Mineralölsteuer befürchtete.


Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Werbung:
Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Sinn und Unsinn eines 160km Autobahn-Caches

Beitrag von Team Free Bird » Fr 19. Aug 2011, 16:17

Genau da liegt der Haken, die Konzerne haben ihre Marionetten in Berlin, da gibts halt mal ein kleines "Präsent" und fertig ist der Lack.
Bild Bild

Benutzeravatar
treemaster
Geoguru
Beiträge: 3160
Registriert: Do 20. Mär 2008, 14:48
Wohnort: 74177 Untergriesheim
Kontaktdaten:

Re: Sinn und Unsinn eines 160km Autobahn-Caches

Beitrag von treemaster » Fr 19. Aug 2011, 17:08

TantchensOnkelchen hat geschrieben:Schön zu sehen, wie es die Politik doch geschafft hat, dass die Bevölkerung sich gegenseitig anschuldigt und zerfleischt, damit nicht darüber nachgedacht wird, dass z.B. die Choren-Kraftstoffe, also die Biokraftstoffe der zweiten Generation, die aus Bioabfällen hergestellt werden, in die Schublade verbannt und das Unternehmen zugrunde gerichtet wurde, nur weil man Mindereinnahmen bei der Mineralölsteuer befürchtete.


Viele Grüße
Onkelchen
und das ganze geht noch weiter :kopfwand: bei uns haben sich nun etliche Landwirte zu einer Kooperativen zusammengeschlossen um die neuentstehende Biogasanlage, die unter anderem das Kreiskrankenhaus zukünftig mit Heizgas versorgen soll zu unterstützen. Gestern bekam ich bei einem der Partner einen Anruf mit, dass der Initiator der Anlage aus dem Projekt aussteigen will und keine Ahnung hat, wie er das hinbekommen soll.
Hintergrund: unsere grün-rote Landesregierung macht jetzt "auf Druck von Oben" gegen das Projekt mobil und will einen einstweiligen Baustop verfügen (die Anlage ist fast fertig)..... und: NEIN, es sind nicht die Ölkonzerne, die dagegen wettern sondern genau die Gegenteiligen. Ein großer Konzern der Nahrungsmittelproduktion hat Angst, dass er deswegen zwei Produktionsstandorte im "näheren" Umkreis schließen müßte (nachdem sie selbst erst 2Mio. dieses Jahr in die Modernisierung vor Ort gesteckt haben).... ihnen würden Einnahmen für die Vergabe von Produktionsrechten entfallen (die Landwirte bekommen nur Kontigente, wenn sie Aktien kaufen) sowie der Wegfall des Endproduktes..... näheres dazu bei mir über PN zu erfahren.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Sinn und Unsinn eines 160km Autobahn-Caches

Beitrag von moenk » Fr 19. Aug 2011, 17:20

TweetyHH hat geschrieben:Der Vergleich BMW gegen Milchkuh - wieviele Menschen nutzen den BMW? In der Regel doch höchstens einer, oder wer von euch lässt seine Frau damit fahren? ;-)
Achja, dazu mal wieder der Klassiker: http://www.youtube.com/watch?v=MXGNUQEThtY
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder