Jungs gegen Mädchen - Wer hat die bessere Nase?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wer hat bei euch im Team beim Finden die Nase vorn?

Der MANN
21
24%
Die FRAU
22
25%
Pffft. Kann man so nicht sagen. Is total unterschiedlich.
36
40%
(Ich darf hier nicht die Wahrheit posten, sonst krieg ich einen drauf;)
10
11%
 
Abstimmungen insgesamt: 89

Benutzeravatar
Die Pfannis
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Di 17. Mai 2005, 15:39
Wohnort: Niederkassel
Kontaktdaten:

Beitrag von Die Pfannis » Fr 11. Nov 2005, 07:43

:D Ist das nicht auch so seid der Steinzeit festgelegt?

Männer sind die Jäger (jagen zum Cache) und Frauen die Sammler (finden den Cache). :lol:

Melanie

Werbung:
goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer » Fr 11. Nov 2005, 10:18

Ob's am Geschlecht liegt kann ich nicht sagen, aber bei uns ist es so, dass eindeutig meine Frau ca. 90 Prozent aller Verstecke findet (bei den restlichen 10% bin ich mir nicht sicher, ob sie sich nicht absichtlich doof anstellt, damit ich auch mal ein Erfolgserlebnis habe ) :wink:
Wenn wir zusammen cachen gehen, sind die Aufgaben klar verteilt: ich muss die Berechnungen machen und bis zum Ziel navigieren, dann heißt es nur noch "Such!" :mrgreen:
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

Benutzeravatar
de_Bade
Geowizard
Beiträge: 1287
Registriert: Do 7. Apr 2005, 23:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 60529 Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von de_Bade » Fr 11. Nov 2005, 11:21

El_Rolfo hat geschrieben:Warum die Frauen den Cache schneller finden?

Ganz einfach: Wir Männer sind Technik-gläubig und starren auf das GPS-Dingens ... und SIE hat den Blick frei und findet deshalb das Versteck schneller! :oops: Oder ist das bei Euch anders???

aber genau 200% richtig. bis ich mir überlege wieviel meter ungenauigkeit ich habe und in welchem umkreis man jetzt anfang sollte zu suchen, ist der cache bereits gefunden. leider wieder nicht von mir :-(
Orthographie und Interpunktion dieses Postings sind willkürlich und frei erfunden. Jegliche Übereinstimmungen mit geltenden Regeln sind zufällig und in keinster Weise beabsichtigt.

Benutzeravatar
whitesun
Geowizard
Beiträge: 1677
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 10:31
Wohnort: 26133 Oldenburg

Beitrag von whitesun » Fr 11. Nov 2005, 11:42

grisu1702 hat geschrieben:Wenn hier jemand aus dem Team Bremen/Oldenburg irgendwas dazu sagt


Höhöhö, wir wissen ja wer bei euch die Hosen anhat. :lol: Ich weiß, ich weiß, jetzt bekomme ich bei dem Event all die schweren Aufgaben zugeschoben 8) Oh mann, warum kann ich meinen Mund nicht halten....

Gruß

Armin
Bild
Bild
Micros sind doof!

Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » Fr 11. Nov 2005, 11:43

Die Damen haben die Nase vorne. Liegt natürlich aber ausschließlich daran, daß ich noch eine Kreuzpeilung und eine Fehlerabschätzung durchführen muß....
....das kann unmöglich die Cachebox sein: 22 m NNW off... :?
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

redwire64
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Mi 28. Sep 2005, 16:57
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von redwire64 » Fr 11. Nov 2005, 15:38

El_Rolfo hat geschrieben:Warum die Frauen den Cache schneller finden?

Ganz einfach: Wir Männer sind Technik-gläubig und starren auf das GPS-Dingens (darf SIE das bei Euch anfassen???) und SIE hat den Blick frei und findet deshalb das Versteck schneller! :oops: Oder ist das bei Euch anders???


Jawoll! Genau so ist es.
Während ich noch die Peilung mache, den Fehlerkreis begutachte und alles mögliche sonst, ist sie schnell bei den parallel liegenden Stöckchen im Wald und deutet darauf. "Das hier?" ;-)
Wenn es darum geht, z.B. mit Geduld ein großes Geröllfeld zu untersuchen, sind wir etwa halbe/halbe gleichschnell. Kommt immer auf die Situation an.
(PS: Sie darf "es" anfassen, lässt aber mir lieber den Technikkram. :-))

Vielleicht gehen deshalb so viele Cacher lieber alleine los, um auch mal was selber zu finden? ;-)

Happy hunting
Christian
sorgfältige Planung ist der Schlüssel zu einem sicheren und zügigen Reiseverlauf. <Odysseus>

Bild

serverlan

Beitrag von serverlan » Fr 11. Nov 2005, 15:50

El_Rolfo hat geschrieben:Ganz einfach: Wir Männer sind Technik-gläubig und starren auf das GPS-Dingens (darf SIE das bei Euch anfassen???) und SIE hat den Blick frei und findet deshalb das Versteck schneller! :oops: Oder ist das bei Euch anders???


Dann stelle ich wohl mal wieder die rühmliche Ausnahme dar, ich bin diejenige die mit Hilfe der Technik versucht die Versteckmöglichkeit einzukreisen, während Frank meist direkt das Suchen anfängt (was bleibt ihm auch anderes übrig wenn ich sein GPS nicht wieder rausrücke). Daher finde ich auch wenig, und Frank viel.

Tanja

Benutzeravatar
Quasselkasper
Geocacher
Beiträge: 114
Registriert: Di 23. Nov 2004, 15:14
Wohnort: Königsbrunn
Kontaktdaten:

Beitrag von Quasselkasper » Fr 11. Nov 2005, 16:24

Also bei uns ist es so, daß Sabine die technischen und organisatorischen Aspekte des Cachens nicht so sehr interessieren. Rätzel und Aufgaben interessieren sie schon und auch ein schöner abwechslungsreicher Weg ist toll, wenn nicht alle 100m wieder gerechnet werden muß. Aber wenn mal etwas länger gesucht werden muß, das ist nicht so ihr Ding und daher bin auch meistens ich erfolgreich. Das war auch mit ein Grund für das Anschaffen von Funkgeräten - dann spart Sabine sich meistens die letzten 50m ins Gebüsch.
--> Quasselkasper <--
Podcast und Blog: http://quasselpod.de/ oder auf Twitter: http://twitter.com/Quasselkasper

Sandman633
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 22:08
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitrag von Sandman633 » Fr 11. Nov 2005, 17:03

El_Rolfo hat geschrieben:Warum die Frauen den Cache schneller finden?

Ganz einfach: Wir Männer sind Technik-gläubig und starren auf das GPS-Dingens (darf SIE das bei Euch anfassen???) und SIE hat den Blick frei und findet deshalb das Versteck schneller! :oops: Oder ist das bei Euch anders???


100% unterschreib. Inzwischen ist es sogar schon so weit gekommen, das die Youngster zielstrebig auf den Cache zusteuert, wo ich gerade den 2ten Anlauf starte, weil die Entfernung und Richtung zur Tupperdose mal wieder gerade so schwankt, das ein vernünftiges suchen aussichtslos erscheint, haha.

Naja, dafür hab ich meistens mein Ding in der Hand (meine natürlich das GPS :wink: :wink: :wink: )

greetz Sandman633
Bild Bild

TB-Cito
Geomaster
Beiträge: 968
Registriert: Sa 20. Aug 2005, 22:56
Wohnort: RT

Beitrag von TB-Cito » So 13. Nov 2005, 21:30

Also würde mal sagen, rein aus dem was ich so Gesicht bekomme und aus Erzählungen, das die Frau die Nase vorn hat, wenn es um das Auffinden der Cachdose geht.
Ich selbst suche und finde alleine, ausser ich treffe mal jemanden im Wald, der das gleiche sucht wie ich..und selbst dann habe ich den Besseren Richer. :D ..bin halt doch auch eine Frau :mrgreen:
Bei 8 Meter, wird das GPS an die dafür vorgesehene Halterung gehängt und dann heisst es suchen und finden. :D
Nur wer vom Weg abkommt lernt die Welt kennen!
Rucksäcke sind ja auch immer schwerer zu ertragen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder