Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von MadCatERZ » Sa 3. Sep 2011, 10:52

Folgender Fundlogeintrag flatterte eben bei mir ein:
@ (Name des letzten Finders )Schönen Dank, daß du mit deinen 30 kg Übergewicht meinen Wald platt getreten hast. Es ist keine Kunst bei den Trampelpfaden die Ziele zu finden Wenn du deine „Freundin“ beeindrucken willst, warum gehst du mit ihr nicht in den Zoo? Kurz gesagt: Ihr habt in meinem Wald nichts zu suchen!
datiert auf ein Datum vor dem Publishing und ROT-13-kodiert.

Dazu folgende Note über das Messagingsystem
Spaß am pumpen?
Was irgendwie gar keinen Sinn ergibt.
Eine weiter Recherche ergab, dass ein Cache im selben Waldstück nach folgender Fundnotiz vom Owner archiviert wurde
(Cachename)
Raus aus meinem Wald, sonst gibt es Stress!
Bedanken könnt ihr euch bei (letzter Finder),
der meint, er müsse den Rotmilan beim Bau seines Horstes stören.
Es gab Fundeinträge, aber keine SBAs, ich frage mich bloss, wer dahintersteckt? Ein Förster würde doch nicht so einen Tonfall wählen.
Andererseits:
Was für einen Sinn macht es, nur ein bestimmtes Waldstück zu attackieren?

Ich habe meinen Cache erst einmal disabled und irgendwie habe ich gar keine Lust, nachzuschauen, ob der Cache noch existiert

Werbung:
Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von TGderErste » Sa 3. Sep 2011, 12:06

Erkundige Dich, wem das Waldstück gehört, dann geh zu ihm und stell Dich vor und frag nach, warum er das schreibt und das er doch mit Dir vernünftig reden könne.
Dann weißt Du zumindest ob der Besitzer geschrieben hat, vielleicht war er es ja gar nicht..
Falls das Gespräch gut verläuft, kannst Du ihm ja ein wenig übers cachen erzählen und ihm anbieten mal mitzugehen.

Das ist nicht ironisch gemeint. Oftmals bringt es eine ganze Menge wenn man vernünftig miteinander redet und Kompromissbereitschaft signalisiert. Sollte es tatsächlich so ein Stinkstiefel sein, sag ihm das Du Dir der Problematik des Caches nicht bewußt warst, bedank Dich dafür, dass er Dich darauf aufmerksam gemacht hat und lass ihn wissen, das Du den Cache entfernen wirst. Freundlich verabschieden nicht vergessen und bleib ruhig und sachlich, vermeide es geocaching zu verteidigen, das führt (wenn er in Rage ist) nur zur Deeskalation .
Dann wird er sich den Rest des Tages nicht so gut fühlen, auch wenn er es sich einreden wird und der Cache entfernt wurde. :)
Augenscheinlich und auf den Cache bezogen ist es ein Sieg für ihn, menschlich hast Du gewonnen, und das ist auch ihm bewußt ;)
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von moenk » Sa 3. Sep 2011, 12:14

So ein Quatsch! Der bekommt eine PM und darin die Funktion des SBA-Logs erklärt.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von TGderErste » Sa 3. Sep 2011, 12:24

:D ...hast Du nen Wald? :lachtot:
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von moenk » Sa 3. Sep 2011, 12:41

Eigentum verpflichtet, das ist nix für mich.
Wer Notes schreiben kann, kann auch NAs schreiben. Was meinst Du zu dieser gewagten These?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von TGderErste » Sa 3. Sep 2011, 12:49

hmmm.... :???: :)
Das mag ja sein, mein Gedanke dabei war das der Schreiber gar nicht der Besitzer ist sondern irgendein Honk, und um erstmal Gewissheit zu erlangen, ob der Waldbesitzer auch gleich der Honk ist, denke ich ist das persönliche Gespräch doch viel besser geeignet.
Warum Rätselraten statt sich Gewissheit verschaffen. Aus dem Hintergrund irgendeinen Müll schreiben kann ja scheinbar jeder, im Gespräch sieht dann vieles entspannter aus, oder? ;)
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von moenk » Sa 3. Sep 2011, 13:09

Völlig egal ob er der Besitzer ist oder nicht, wenn er ein NA loggen kann dürfen sich die Schiedsrichter damit befassen, ist ja nicht so dass ich sonst nix zu tun hätte. Die Trolle die überall NA loggen und vorgeben der Waldbesitzer oder eine Behörde zu sein kommen sicher eh noch wenn die nicht schon da waren.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von MadCatERZ » Sa 3. Sep 2011, 14:15

Interessant ist, dass in dem Wald tatsächlich kürzlich Abwehrmaßnahmen gegen Besucher errichtet wurden, könnte Zufall sein, aber das Risiko gehe ich nicht ein, zumal dieser Mensch ausdrücklich nach diesem Wald benannt hat.
Oder er ist eine multiple Sockenpuppe, man weiss es nicht.
Ich gehe zwar nicht davon aus, dass dieser Mensch die Caches in dem Wald tatsächlich zerstören wird, aber da es immerhin um eine große L& und eine Geocoin geht, habe ich den Cache mittlerweile abgebaut, bevor da noch jemand seinen Darminhalt tradet.

Jedenfalls werde ich bestimmt nicht Kontakt mit einem potenziell gestörten Menschen aufnehmen, soll er glücklich werden.
Ich habe Cache und Coin unversehrt bergen können und werde dann beizeiten einen Powertrail mit Off-Koordinaten durch den Wald legen.
(Natürlich nicht, der Wald kann ja nichts dafür)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von MadCatERZ » Sa 3. Sep 2011, 16:43

Ich denke, ich werde den Cache irgendwann wieder neu aufbauen, war eh nicht so der Brüller.
Vielleicht als als Mystery oder mit Stationen, die nicht so einfach zu zuerstören sind, meine Archivierung war denn wohl doch etwas überstürzt.
Wenn besagte Person wirklich befugt ist, dem Cache einen Platzerweis zu erteilen, soll sie dann gefälligst einen SBA machen oder mich über die (auch jetzt schon vorhandene) Stashnote kontaktieren.

Benutzeravatar
blackbeard69
Geomaster
Beiträge: 783
Registriert: Do 10. Mai 2007, 20:50
Wohnort: 50354 Hürth

Re: Aggro-Waldbesitzer oder einfach nur Troll?

Beitrag von blackbeard69 » Sa 3. Sep 2011, 21:01

MadCatERZ hat geschrieben:Interessant ist, dass in dem Wald tatsächlich kürzlich Abwehrmaßnahmen gegen Besucher errichtet wurden
Reine Neugierde... wie muss ich mir das konkret vorstellen?

Thomas
Der Weg ist das Ziel; die Dose der Anlass, ihn zu gehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder