Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jackpot Caching

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

mcgyver75
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 09:35

Jackpot Caching

Beitrag von mcgyver75 » Mo 12. Sep 2011, 09:43

Hallo,

ich würde der Geocaching Fangemeinde gerne eine Frage stellen und bitte um ganz viel Feedback-egal ob positiv oder negativ - hauptsache sachlich... :roll:

Ich würde gerne ein Jackpot Caching planen - Das ist ein Caching, bei dem der erste, der dieses Multi Rätsel Chache löst, einen Jackpotgewinn bekommt.

Jeder Teilnehmer zahlt einen Unkostenbeitrag von 5 Euro - wovon 2,50 Euro in den Jackpot wandern. Nach Annahmeschluss der Teilnehmer steht die Höhe des Jackpots fest.
z.b. bei 1000 Teilnehmern = 2500 Euro.

Nach Abzug sämtlicher Unkosten wird die restliche Summe an einen guten Zweck gespendet - z.B. WWF.

Die Frage lautet nun, besteht an so einem Multi Cash mit Gewinnchance ein Interesse? Oder ist das zu kommerziell???

Wie gesagt - bitte rege Teilnahme an dieser Diskussion, da hiervon abhängt, ob die Planung voranschreitet...

Danke an alle, die mitmachen
Gruß
Mc Gyver

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Jackpot Caching

Beitrag von Schnueffler » Mo 12. Sep 2011, 09:48

Mit sowas brauchst du den Cachern nich anzukommen. Wie willst du das machen? Wird der Cache irgendwo in ganz Deutschland versteckt sein und man muss dafür reisen? Oder ist er an einem Ort? Dann sind die Leute, die in der Nähe wohnen eindeutig im Vorteil. Oder muss man gar nicht raus? Dann ist es auch kein Geocache.

Also eine Sache, die absolur gar nicht zu Ende gedacht wurde. #MegaFail
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Jackpot Caching

Beitrag von UF aus LD » Mo 12. Sep 2011, 09:57

... Multi Cash mit Gewinnchance ein Interesse? ...
Nomen es omen?
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Jackpot Caching

Beitrag von Thaliomee » Mo 12. Sep 2011, 10:15

Oder ist das zu kommerziell???
Ach garnicht :D

Mal ganz davon abgesehen: Überweist mir doch einfach alle 2,50 Euro, ich spende die dann auch irgendwie :p Dann hat jeder noch Geld gespart und wir alle können weiter gratis cachen.

Alles in allem keine gute Idee.

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Jackpot Caching

Beitrag von slowfox » Mo 12. Sep 2011, 10:44

Geht gar nicht!

Unabhängig davon, dass das wohl nicht richtlinienkonform wäre, sollte cachen ein Freizeit- und Familien-Vegnügen bleiben. Da hat so etwas nichts verloren.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Jackpot Caching

Beitrag von HansHafen » Mo 12. Sep 2011, 11:02

Moin,

zudem wirst du den nie und nimmer bei Groundspeak gepublisht bekommen, falls das dein Ansinnen ist?!

Was ich nicht kapiere:
Ich würde gerne ein Jackpot Caching planen - Das ist ein Caching, bei dem der erste, der dieses Multi Rätsel Chache löst, einen Jackpotgewinn bekommt.
Was mich nervös macht...
Nach Abzug sämtlicher Unkosten wird die restliche Summe an einen guten Zweck gespendet - z.B. WWF.
Das "riecht" nicht gut! Hört sich dubios an - entweder kommen klare Fakten oder du wirst kein Vertrauen gewinnen können. Wenn du schon für einen guten Zweck wirbst, dann wäre es nur seriös sich selbst auch entsprechend zu Verhalten. Wenn ich schon höre, dass du deine Unkosten erstattet haben willst, fängt die Sache an faulig zu stinken. Hört sich egoistisch und so gar nicht wohltätig an!

Und auch nicht nach Geocaching - denn dann müssten alle Owner Unkostenbeiträge verlangen. Hier in der nähe liegt ein absolut geiler Nachtcache - da sind hunderte von EUR reingeflossen, auch die Wartung verschlingt Zeit und viel Geld. Würde der Owner denken wie du, gäbe es diesen geilen Cache nicht.

Also - wenn schon wohltätig, dann auch nicht nur pseudowohltätig.
Denn die Idee etwas für einen guten Zweck zu spenden finde ich eigentlich sehr gut und würde mich auch beteiligen. Aber dann bleibt eben das Problem, dass GC so einen Cache nicht freischalten wird. Oder hast du deinen Publisher mal angeschrieben und nachgefragt?! Das wäre eigentlich der Schritt vor dem Schreiben HIER gewesen. Klar kannst du die Sache auch auf einer anderen Plattform veröffentlichen - ich glaube aber, dass du dann leider nicht die gewünschte Anzahl zusammenbekommen wirst!

Ansonsten: Wenn du wirklich auf keinem Cent sitzen bleiben willst, dann streiche die Wohltätigkeit aus deinem Konzept, lege aber glasklar dar, wie es aussieht. Wenn Leute Geld geben sollen, wollen sie wissen woran sie sind! Gerade wenn man den Empfänger nicht kennt...

Das mal nur zum Konzept - ob man es gut oder schlecht findet eine solche Sache zu unterstützen ist wieder was anderes, das muss jeder selber wissen... aber dazu muss das Konzept erstmal auf sicheren Beinen stehen und Vertrauen schaffen.

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Jackpot Caching

Beitrag von Schnueffler » Mo 12. Sep 2011, 11:10

Du musst dir erst mal klar werden, wie Du die Gleichberechtigung aller Teilnehmer in Deutschland bewerkstelligen willst. Bei einem Cache wirst du um den Teil in der Natur nicht drum herum kommen. Also musst du irgendwo eine Dose platzieren. Und diese Dose müsste für alle Leute gleich weit entfernt sein. Das wird eine sehr schwierige Sache werden. Wenn das nicht vorher klar ist, wirst du auch keinen finden, der nicht in der Nähe der geplanten Dose wohnt. Und damit fehlen dir die gewünschten Leute.

Also, um es auf den Punkt zu bringen: Schlag dir diesen unausgereiften Gedanken aus dem Kopf.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Jackpot Caching

Beitrag von HansHafen » Mo 12. Sep 2011, 11:21

Schnueffler hat geschrieben:Du musst dir erst mal klar werden, wie Du die Gleichberechtigung aller Teilnehmer in Deutschland bewerkstelligen willst. Bei einem Cache wirst du um den Teil in der Natur nicht drum herum kommen. Also musst du irgendwo eine Dose platzieren. Und diese Dose müsste für alle Leute gleich weit entfernt sein. Das wird eine sehr schwierige Sache werden. Wenn das nicht vorher klar ist, wirst du auch keinen finden, der nicht in der Nähe der geplanten Dose wohnt. Und damit fehlen dir die gewünschten Leute.

Also, um es auf den Punkt zu bringen: Schlag dir diesen unausgereiften Gedanken aus dem Kopf.
Stimmt, hatte ich nicht mal berücksichtigt.

Wäre aber zu lösen dieses Problem: Es werden einfach über Deutschland hinweg einige Dosen verteil, dass für jeden Einwohner der weiteste Anfahrtsweg unter _____ Kilometer ist. Dazu bräuchte man dann aber befreundete Cacher die einem bei dem Projekt helfen. Alleine kaum zu machen.
Dann kommt in jede Dose ein Code den man ins Log schreibt - wer zuerst einen der Caches geloggt hat und im Log den Code richtig aufführt hat eben gewonnen.

Dann kannst du noch gucken - hat der erste Finder den Gesamtjackpot gewonnen, oder wird das auf alle Dosen gleich aufgeteilt? Oder bekommt der Erstfinder eine größere Summe, der Rest dann einen Trostpreis... etc.

Das nur zu dem Punkt. Ich sage nicht, dass das Gesamtkonzept tragfähig ist. Aber wie du siehst, es gibt viele Sachen die du nicht bedacht hast...

BG
HansHafen

PS: Es gab doch neulich eine Aktion, bei dem ein Notebookshop in ganz Deutschland Gutscheine für Computerzubehör etc. versteckt hat - wie ist das eigentlich angekommen? Ok, da musste man auch nix bezahlen ....
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Jackpot Caching

Beitrag von slowfox » Mo 12. Sep 2011, 12:09

Was ist mit einer offiziellen Genehmigung? Das ist schließlich keine Tombola auf dem Sommerfest des Kaninchenzuchtvereins. Hier habe ich auf die Schnelle etwas dazu gefunden. Und hier gibt es bestimmt noch mehr. Dazu kämen sicher noch Kosten für den Notar, denn schließlich muss so etwas wasserdicht sein. Und das ganze wäre von Dir erst einmal vorzufinanzieren. So wie die Resonanz hier schon ist, glaube ich eher, dass Du auf den Kosten sitzen bleiben würdest.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Jackpot Caching

Beitrag von HansHafen » Mo 12. Sep 2011, 12:30

Moin!

Hmm, will man was gutes tun, sollte man eher sowas machen wie eine Challenge nach dem Motto "Jeder spendet 2,50 an die Deutsche KinderKrebshilfe" oder so. Fürchte nur sowas würde wohl schnell down gevotet - manche Leute sind empfindlich wenn es ums Geld geht.

Nur ob das richtlinienkonform ist usw... ist wieder eine andere Sache. Zumal ja auch Challenges inzwischen Ortsgebunden sein sollen...

Immerhin deutlich realistischer als obige Idee. Nur fehlt dann eben der Kick, der auf die Geldgeilheit abzielt, nämlich die Aussicht viel Geld gewinnen zu können. Ist dann eben nur eine gute Sache...

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Gesperrt