Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestigen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestigen?

Beitrag von HansHafen » Mi 5. Okt 2011, 10:39

Moin,

es gab ja hitzige Diskussionen zum Thema "Schrauben in Bäumen / Privateigentum". Hier soll nicht das "ja oder nein" diskutiert werden, sondern alleine Alternativen gesammelt werden...

...wie man Geocaches bzw. Stationen und WPs an Bäumen und anderem Eigentum befestigen kann, ohne Schäden anzurichten. Optimaler Weise Möglichkeiten nennen, die den Besitzer / die Verantwortlichen nicht verärgern und ein eher positives Licht auf Geocaching werfen, so nach dem Motto "Schön, da hat sich jemand Gedanken gemacht, wie man etwas befestigt ohne Schäden zu verursachen"

Hier bitte Varianten, die möglich sind ohne den Besitzer zu fragen (es ist klar, dass dann auch Schrauben und anderes möglich sind, das brauchen wir hier nicht diskutieren)

  • Kabelbinder, Bänder, Gurte (bei Bäumen locker genug um das Wachstum nicht zu behindern, Einwachsen vermeiden, Wartung!)
  • magnetisch an bereits vorhandenen Einrichtungen (gibt ja auch im Wald oft Metallschilder etc...)
  • mit Silikon an Baumrinde ankleben (nicht meine Idee, aber mal gehört)
  • Dymo-Streifen mit transparenten Klebeband an einem Ast (auch schon gesehen - wächst der Ast, sprengt er das Schildchen notfalls ab)
  • klemmen (habe mal einen Cache an einer Infotafel versteckt - passendes Holzteil zurechtgesägt, angemalt und in eine Lücke geklemmt, so ist die Dose verdeckt und nur nach oben herausnehmbar, lässt sich ohne Spuren entfernen!)
  • ....?
[/b][/color]



Ich würde mich freuen wenn ihr noch viele Ideen beisteuern könnt, so dass wir eine große Ideensammlung haben. So können neue Owner hier reinschauen und gleich von Anfang an Stress und eine weitere Beschädigung unseres Hobbys durch negative Wahrnehmung der Eigentümer vermeiden!

Bitte hier alleine das Für und Wider alternativer Möglichkeiten diskutieren. Für das Thema "Schrauben in Bäumen" und "Beschädigung von Privateigentum" gibt es bereits einige Thread. Beiträge dazu bitte dort und nicht hier!

:) Danke :)

BG
HansHafen

PS: Gerne auch Kritik zu meinen bereits genannten Lösungen und Anregungen wie es besser / anders geht!
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Werbung:
Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von HansHafen » Mi 5. Okt 2011, 11:29

  • Kabelbinder, Bänder, Gurte (bei Bäumen locker genug um das Wachstum nicht zu behindern, Einwachsen vermeiden, Wartung!)
  • magnetisch an bereits vorhandenen Einrichtungen (gibt ja auch im Wald oft Metallschilder etc...)
  • mit Silikon an Baumrinde ankleben (nicht meine Idee, aber mal gehört)
  • Dymo-Streifen mit transparenten Klebeband an einem Ast (auch schon gesehen - wächst der Ast, sprengt er das Schildchen notfalls ab)
  • klemmen (habe mal einen Cache an einer Infotafel versteckt - passendes Holzteil zurechtgesägt, angemalt und in eine Lücke geklemmt, so ist die Dose verdeckt und nur nach oben herausnehmbar, lässt sich ohne Spuren entfernen!)
[/b][/color]
noch ein paar:

  • es gibt sog. Klett-Kabelbündler (Beispiele: Links ganz unten) im Computerzubehör - eigentlich dazu gedacht um Ordnung in das Kabelchaos zu bringen. an diesen kann man kleinere Dosen, Hinweise usw. befestigen (anschrauben, kleben etc.) und damit diese um einen dünneren Ast oder eine Strebe schnallen.
  • alternativ Magnet an diesem Klett-Kabelbündler befestigen (Magnet mit Loch lassen sich annähen) und an der Dose auch einen Magnet/Metallplatte befestigen bzw. Blechdose nutzen. So bleibt die Befestigung mittels Klett am Objekt - die Dose ist aber abnehmbar.
  • normale, selbstklebende Klettstreifen gibt es auch immer wieder sehr günstig als Meterware bei den üblichen Discountern - damit kann man sicher auch was anfangen?!
  • für's Bad usw. gibt es Haken, die sich ankleben lassen aber völlig rückstandslos & einfach wieder entfernen lassen, vielleicht auch eine Möglichkeit an bestimmten Objekten
  • an nicht magnetischen aber glatten Objekten (Alu, Plastik, Glas etc.) gibt es die Methode ein Blechplättchen mittels Silikon aufzukleben. Daran kann dann eine Dose mit Magnet befestigt werden. Nur vorher drauf achten, dass sich das Silikon wirklich wieder gut entfernen lässt. Vielleicht besser nicht auf Holzobjekten die dadurch optisch beeinträchtigt werden können, da würden wohl Reste zurückbleiben.
[/color][/b]

Hoffe Ihr habt noch Ideen und Anregungen?!

BG
HansHafen

* Beispiele:
http://www.klettladen.de/product_info.p ... ucts_id/10
http://www.tesa-velcro.com/deu/products/bundling
Zuletzt geändert von HansHafen am Mi 5. Okt 2011, 11:35, insgesamt 2-mal geändert.
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7722
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von Zappo » Mi 5. Okt 2011, 11:33

....nur zur Ergänzung: Manchmal sind eigene Installationen ja auch gar nicht nötig - wenn die Station irgendwo ist, wo es was zu sehen gibt - was ja anzustreben ist- , kann man ja durchaus auf vorhandene Ableseinformationen zurückgreifen - ob es die Zahl auf der Wanderwegtafel, der Grenzstein oder die Gasleitung ist. Ich zähl an der Burg auch lieber 3 Fenster oder 12 Stufen und setze sie in eine ABC-Schützengleichung ein, statt auf der Suche nach einem Schildchen alles umzudrehen. Die ganzen Pfälzerwalddurchquerungen kommen ohne eigens erstellte Stationen aus. Zur reinen Navigation reicht das alle Male.

Eigentlich finde ich die bloße Deponierung von Stageinfos eher mau und relativ fantasielos (AUSNAHMEN gibts - bevor jetzt alle schreien :D ) Entweder es geht nur um die Streckennavigation oder die Ermittlung der Finalkoordinaten, dann reichen eigentlich pure Ablesestationen - oder es geht um richtige "Aktivstages" mit Sachen zum Basteln, Puzzlen, Peilen oder Gimmicks, die zum Thema oder der Geschichte passen - dann reden wir eher über das Deponieren einer richtigen Kiste o.ä.

Anonsten kann man - wenn man mal bei Bäumen bleibt - durchaus einfach was am Ast AUFHÄNGEN - da muß nichts fixiert werden - und im Zweifelsfall gehts um den Ast und nicht um den Stamm.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von HansHafen » Mi 5. Okt 2011, 11:47

@Zappo:

Stimmt, QTA-Stationen sind mir gar nicht in den Sinn gekommen - vielleicht auch darum, weil ich jetzt nur die Kreativ-Caches bzw. Stationen im Kopf hatte (da war ja das Argument es ginge nicht ohne Schrauben).

Aber auch eine saubere Lösung, auch für den Owner weil weniger Wartungsaufwand.
Andererseits rechne ich nicht gerne so lange rum beim Multis - sollte man also nicht zu kompliziert machen.

Was mir da noch einfällt:

Man kann sich zur Wegführung auch eine Farbcode-System ausdenken. Beispiel: Rot = rechts, Grün = geradeaus, lila = links. Oder eben am Start Farben = Zahlen zuordnen und so die Koordinaten vermitteln. Dann spricht eigentlich nichts dagegen, kleine Farbpunkte an Bäume zu machen (die Rinde wird so weit ich weiß ja eh abgeraspelt beim der Holzproduktion?! Bitte korrigieren wenn falsch). Noch schonender: Bändchen mir der jeweiligen Farbe um einen Ast hängen.

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
dieck
Geocacher
Beiträge: 115
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 09:13

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von dieck » Mi 5. Okt 2011, 12:19

In vielen Gegenden werden Farbmarkierungen vom Förster oder sonstigem Waldbewirtschafter bereits benutzt, um z.B. Bäume zu markieren, die (nicht) gefällt werden sollen/dürfen.

Wäre blöd, wenn sich das irgendwie überschneidet, um man seinen Weg zum Cache mit "Diesen Baum bitte bald fällen" markiert :)

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =5&t=11643
Light travels faster than sound. That is why some people appear bright until you hear them speak.

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von HansHafen » Mi 5. Okt 2011, 12:25

dieck hat geschrieben:In vielen Gegenden werden Farbmarkierungen vom Förster oder sonstigem Waldbewirtschafter bereits benutzt, um z.B. Bäume zu markieren, die (nicht) gefällt werden sollen/dürfen.

Wäre blöd, wenn sich das irgendwie überschneidet, um man seinen Weg zum Cache mit "Diesen Baum bitte bald fällen" markiert :)

http://forum.motorsaegen-portal.de/view ... =5&t=11643


Dank dir für deinen Hinweis - siehste, daran hab ich gar nicht gedacht. Doch sinnvoll sich auszutauschen! Also doofe Idee mit der Farbe. Dann eher die Version mit den bunten Bändchen. Da sehe ich (bisher) keine Problem damit..!?

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

TantchensOnkelchen
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Di 17. Okt 2006, 11:41

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von TantchensOnkelchen » Mi 5. Okt 2011, 12:46

HansHafen hat geschrieben:
[*]an nicht magnetischen aber glatten Objekten (Alu, Plastik, Glas etc.) gibt es die Methode ein Blechplättchen mittels Silikon aufzukleben.

Goil !

Eine eventuell mögliche Oxidation des Schildchens bzw. des Ständerrohres vermeiden indem man Silikon mit seinem massiv oxidationsfördernden Lösungsmittel Essigsäure anbringt.

Lasst lieber Eure Verbesserungsversuche sein, bevor Ihr auch noch anfangt, Edelstahlschildchen zu ruinieren.

Viele Grüße
Onkelchen
Zwei Starrachsen, vier Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS ...

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von HansHafen » Mi 5. Okt 2011, 13:10

TantchensOnkelchen hat geschrieben:
HansHafen hat geschrieben: [*]an nicht magnetischen aber glatten Objekten (Alu, Plastik, Glas etc.) gibt es die Methode ein Blechplättchen mittels Silikon aufzukleben.
Goil !

Eine eventuell mögliche Oxidation des Schildchens bzw. des Ständerrohres vermeiden indem man Silikon mit seinem massiv oxidationsfördernden Lösungsmittel Essigsäure anbringt.

Lasst lieber Eure Verbesserungsversuche sein, bevor Ihr auch noch anfangt, Edelstahlschildchen zu ruinieren.

Viele Grüße
Onkelchen
[/size]
Moin,

ist es dir nicht möglich ohne Sarkasmus konstruktive Kritik zu üben, bei der kein übler Nachgeschmack bleibt? Wenn du rumstänkern willst, dann bitte in den anderen Threads!

Selten wird man auf normalem Metall etwas mit Silikon befestigen, da es eh magnetisch ist! Also geht es eher um Alu oder Edelstahl. Lese ich jetzt korrekt aus deinem Text heraus, dass hier Silikon zu Rost oder Alufraß führt? Wie sieht es mit behandelten Flächen aus? Ich würde das dann oben entsprechen korrigieren.

Verbesserungsvorschlag: Statt Silikon würde ich vorschlagen sowas wie PowerStrips o.ä. zu nutzen - das sind Klebestreifen, die sich einfach und rückstandslos entfernen lassen ohne die Oberfläche zu beschädigen. Trotzdem halten die wie Sau. Somit ließen sich auch wieder Metallplatten als Basis für magnetische Caches anbringen ohne den Untergrund zu schädigen.

Vielleicht beteiligst du dich ja mal im positiven Sinne hier? Kritik ist erwünscht, aber dann schreib auch warum was nicht gemacht werden sollte und wie man es besser machen kann!

Danke :)

BG
HansHafen
Zuletzt geändert von HansHafen am Mi 5. Okt 2011, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von steingesicht » Mi 5. Okt 2011, 13:15

TantchensOnkelchen hat geschrieben: ...indem man Silikon mit seinem massiv oxidationsfördernden Lösungsmittel Essigsäure anbringt.
Die Lösung heisst: "Silikon neutralvernetzt"
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

macfuddl
Geomaster
Beiträge: 370
Registriert: So 20. Apr 2008, 20:30
Wohnort: Ratingen

Re: Wie kann man Geocaches / Stationen ohne Schäden befestig

Beitrag von macfuddl » Mi 5. Okt 2011, 13:23

Alles, was sich rückstandslos entfernen läßt, wird irgendwann von grobmotorischen Cachern rückstandslos entfernt.

Klettbänder kleben teils nach fünfmaligem Ablösen des angekletteten Gegen-Klettbandes nicht mehr auf der Oberfläche. Für häufig beanspruchte Hinweise ist dies imho keine gute Lösung.

Zum Silikon: Ich las neulich irgendwo, daß die Verwendung von säurefreiem Silikon für irgendwas (was weiß ich nicht mehr) empfohlen wurde. Sowas gibt es also offenbar auch.
De gustibus non est disputandum - Jeder Cache kann für irgendjemanden schön sein.


Wenn ist das Nunstück git und Slotermeyer? Ja!
Beyerhundt das Oder die Flipperwaldt gersput.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder