Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eine Frage der Ehre ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von radioscout » Di 25. Okt 2011, 00:05

Vor ein paar Tagen habe ich nach langer Suche einen ziemlich schwer zu findenden Cache gefunden (realistisch dürfte D=4 sein, der angegebene Wert ist IIRC D=2). Auf einem Stein neben dem Versteck klebte ein Aufkleber mit diversen Namen (am Tag danach hat es geregnet) und jetzt lese ich in den Logs, daß andere User irgendeinen alten Zettel in eine Flasche vom Müll gesteckt und das als Fund geloggt haben.
Jemand, der den Cache danach gefunden hat, hat den Müllzettel aus der Müllflasche auch noch in den Cache gesteckt.

Was haben die Drop-Down-Cacher davon?

Aber eine Mitschuld gebe ich dem Owner auch: warum gibt er keinen realistischen D-Wert an? Bei einem D=2 rechnet man nicht mit einem schwierigen Versteck. Bei einem hohen D-Wert sucht man länger und auch an nicht offensichtlichen Stellen oder verzichtet ganz auf die Suche.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
hotte76
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 22:23

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von hotte76 » Di 25. Okt 2011, 01:02

Hallo.

Also, für mich ist das definitiv eine Frage der Ehre.
Ich logge nur das, wo ich auch PERSÖNLICH war.
Team Accounts gibts hier in der Gegend auch einige, ich finde das lächerlich.
Da ich eher auf Multis gehe, habe ich sowieso weniger Finds als andere. Aber Teams,
die einzeln cachen gehen, finde ich echt daneben. Ich will ALLE Caches kennen, die ich
gemacht habe und mich an die Hindernisse und Schwierigkeiten erinnern ;).

Ganz blöd finde ich "Powertrails" wo die Leute 350 (!) Filmdosen in jeweils genau 161m Abstand "finden".
So einen gibt hier in der Nähe. Da habe ich lieber weniger Logs, dafür individuellere....

Ich habe mittlerweile 11 Caches gelegt und ich sehe, das die Teams aber wieder abnehmen.
Nur bei meinem NC habe ich manchmal Teams, allerdings machen die in der Gruppe auch mehr Spaß ;).
Aber auch da sinds dann doch eher mehrere EInzellogger, die sich nur Team nennen.

Gruß aus der Lüneburger Heide

hotte76

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von MadCatERZ » Di 25. Okt 2011, 09:18

Es ist richtig, dass auch die Owner in der Verantwortung sind. Wer es schafft,12 DNFs(*) in Reihe und ein NM souverän zu ignorieren, darf sich nicht wundern, wenn dann Eigeninitiative ergriffen wird.
Und schludrige Koordinaten oder völlig abwegige D/T-Bewertungen tun ihr Übriges.

(*) Nach meiner Erfahrung kommen nach vielen Wochen ohne Log plötzlich viele DNFs, sobald mal einer den Mut hat, das auch zu loggen

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von jus2socks » Di 25. Okt 2011, 11:15

hotte76 hat geschrieben: Aber Teams, die einzeln cachen gehen, finde ich echt daneben.
Wir sind ein Zweierteam, wie auch im richtigen Leben.

Im richtigen Leben haben wir uns für einen gemeinsamen Namen entschieden, warum nicht auch im Spiel? Wenn im richtigen Leben einer von uns zur Arbeit geht, fließt der Lohn aufs gemeinsame Konto, so ist beim Spiel auch, das nennt man Zugewinngemeinschaft.

Wir gehen meistens zusammen cachen, aber wenn einer von uns mal alleine irgend wo hin muss, macht er natürlich auch den ein oder anderen Cache. Was ist wenn ich krank bin, darf Bine dann nicht cachen gehen?

Als Paar dem gemeinsamen Hobby nachgehen, aber dann jedes Log 2 Mal schreiben, da fänden wir für uns etwas daneben.

Pauschale Aussagen wie
hotte76 hat geschrieben: Aber Teams, die einzeln cachen gehen, finde ich echt daneben.
finde ich dagegen total daneben, aber mit Ehre hat das ganze Plastikdosengeraffel sowieso nix zu tun.
Gruß aus Essen
jochem

hotte76
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 22:23

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von hotte76 » Di 25. Okt 2011, 16:34

Hallo.

Das meinte ich so auch nicht.
Natürlich können Ehepaare/Familien auf einem Account cachen.
Das was ich meinte sind die meist Jugendlichen, die sich als 6er/8er/10er Team
zusammentun, um in der Statistik schnell "was zu schaffen". Das finde ich blöd.
Die haben dann auch echt das Spiel nicht begriffen.

Gruß

Hotte76

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von jus2socks » Di 25. Okt 2011, 16:38

Na und, wen juckt's?

Spiele das Spiel so, wie du es für richtig hälst, und lass die doch Funde sammeln so viel sie wollen. So lange sie die Dosen gut behandeln, ist doch alles gut.
Gruß aus Essen
jochem

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von cahhi » Di 25. Okt 2011, 16:51

hotte76 hat geschrieben: Die haben dann auch echt das Spiel nicht begriffen.
Warum nicht?
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von Merkur » Di 25. Okt 2011, 19:15

Die haben dann auch echt das Spiel nicht begriffen.
Sie haben DEIN Spiel nicht begriffen. Geocaching selbst hat keine allgemeingültigen Regeln das ist ja das tolle dran. Lediglich Rücksicht auf die Anderen muss man, wie überall im Leben, nehmen.

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von cahhi » Di 25. Okt 2011, 19:37

Merkur hat geschrieben:Geocaching selbst hat keine allgemeingültigen Regeln
Nein? Dann vergrabe ich meinen nächten Cache in Deinem Vorgarten. :D
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
jus2socks
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: So 10. Mai 2009, 11:59

Re: Eine Frage der Ehre ?

Beitrag von jus2socks » Di 25. Okt 2011, 20:06

cahhi hat geschrieben:
Merkur hat geschrieben:Geocaching selbst hat keine allgemeingültigen Regeln
Nein? Dann vergrabe ich meinen nächten Cache in Deinem Vorgarten. :D
Streng genommen nicht. Die Regeln gelten immer nur für die Plattform, die sie aufgestellt hat.

Das Vergraben im Vorgarten verbietet sich nicht wegen irgendwelcher Spielregeln, hier gerne Guidelines genannt, sondern durch Gesetze, die über jeglichen Spielregeln stehen.
Gruß aus Essen
jochem

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder