Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

ohhh, peeeinlich!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 4930
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Beitrag von jennergruhle » Fr 25. Nov 2005, 15:50

redwire64 hat geschrieben:Ich vermute, dass hier jeder so sein persönliches Waterloo hatte ;-). Blöd ist, wenn man gleich am Beginn der Karriere so ein "Erlebnis" hat. Nicht aufgeben.

Mein erster Versuch war ein Multi, bei dem das Final-Versteck kurz zuvor geplündert wurde. Zweieinhalb Tage hab ich da gesucht und gewühlt. Dann den zweiten Cache in Angriff genommen. Der war auch nicht da wo er sein sollte, aber zwei Meter weggeweht, also geloggt und zurück gepackt. Beim ersten dann "DNF" geloggt, und schon wurde er ersetzt. Danach in null komma nix gefunden.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Di 29. Nov 2005, 18:54

Gagravarr hat geschrieben:
Mogel hat geschrieben:Manche finden auch nie ihren ersten Cache, weil sie das Kartendatum falsch eingestellt haben

Das war bei meinem ersten Cache der Fall (irgendwann musste ich mein Magellan wegen einer Koordinaten für eine Moppedtour mal verstellt haben), glücklicherweise hatte ich aber auch schon damals mehr als ein GPS-Gerät :wink:


Da kann ich ja auch mal (virtuell) die Hosen runter lassen: Das mit dem Kartendatum scheint ein Newby-Fehler zu sein, der doch recht weit verbreitet ist. War bei mir ebenfalls der Fall: Unsere ersten caches haben wir gefunden, indem wir großräumig rund um die vermeintlichen Zielkoordinaten den Waldboden in Ackerland verwandelt haben :twisted: Hat ein ganzes Weilchen gedauert, bis ich auf den Trichter kam.

@holzpoet, hast Du als Kartendatum WGS84 eingestellt?

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Di 29. Nov 2005, 21:04

@holzpoet:

Mal so eine blöde Frage: Ist Dein Gerät auf WGS84 eingestellt? Wenn Du mit einem anderem Datum arbeitest kannst Du locker mehrere 100 Meter von gewünschten Ziel entfernt sein :shock:
Cache On 'n Cache Hard --> CacheWolf

Benutzeravatar
holzpoet
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: So 20. Nov 2005, 12:06
Wohnort: Bad Münstereifel
Kontaktdaten:

Beitrag von holzpoet » Di 29. Nov 2005, 22:37

..hab das etrex schon richtig eingestellt!!

Bei den ersten Trockenübungen hab ichs mal verstellt gehabt und draus gelernt!

Wie schon beschrieben hab ich die Anweisungen in de Cachbeschreibung heftig falsch interpretiert und das gleich zweimal!! :oops: :oops:

Da aber beide Male recht vernünftige Zahlen herauskamen bin ich nicht misstrauisch geworden und habe ein paar Runden durchs Unterholz gemacht, stets den Schatz im Visier, gnadenlos durch Sträucher und Äste... :roll:

Zu Hause bin ich dann doch noch auf den Fehler gestossen, nun sind es noch zwei "kleine Schritte" zu final.... :idea: , hoffe ich doch...

... und nun begleitet mich sogar ein GPS60, da kann nix mehr schiefgehen :!: , denk ich mal so :lol: :lol: :lol:
nette Grüsse....Jürgen

Benutzeravatar
holzpoet
Geocacher
Beiträge: 20
Registriert: So 20. Nov 2005, 12:06
Wohnort: Bad Münstereifel
Kontaktdaten:

Beitrag von holzpoet » Fr 2. Dez 2005, 11:43

..nun hab ich meinen Ersten!

...Bild

..natürlich haben mir Eure Ratschläge geholfen!, danke!

..das Ende war dann so:

..mit den neuen Daten gleich die letzte und vorletzte Info gefunden und stand vor Ort --- Schnee, gefrorene Umgebung.
Wild entschlossen habe ich gewühlt, gewühlt , gewühlt..., nix, grrrrr

... :idea: fast vorm nach Hause gehen habe ich mir den Text nochmal angeschaut und siehe da..., wer liest ist klar im Vorteil
nette Grüsse....Jürgen

JamesDoe
Geomaster
Beiträge: 518
Registriert: Sa 30. Apr 2005, 20:48
Wohnort: Bonn - Bad Godesberg
Kontaktdaten:

Beitrag von JamesDoe » Fr 2. Dez 2005, 13:53

Hallo,

Glückwunsch zum ersten Cache - auf das noch viele folgen.

holzpoet hat geschrieben:..nun hab ich meinen Ersten!
..mit den neuen Daten gleich die letzte und vorletzte Info gefunden und stand vor Ort --- Schnee, gefrorene Umgebung.
Wild entschlossen habe ich gewühlt, gewühlt , gewühlt..., nix, grrrrr


Das Wetter war ja nicht wirklich auf Deiner Seite :) Aber wer nicht aufgibt wird belohnt - meistens zumindest.

holzpoet hat geschrieben:... :idea: fast vorm nach Hause gehen habe ich mir den Text nochmal angeschaut und siehe da..., wer liest ist klar im Vorteil


Das ist allen schon passiert - das liegt in der Natur der Sache - jeder drückt sich anders aus - jeder formuliert anders, da sind Tücken (beabsichtigt oder nicht) im Text schonmal zu überlesen. Man lernt mit der Zeit, und wenn man dann mehrere gelöst hat entwickelt man auch einen gewissen Blick für die einzelnen Owner und deren Besonderheiten. Verschiedene Fehler müssen einfach gemacht werden, dass gehört zum Lernprozess.

Wir sind immer zu zweit unterwegs (meine Mutter und ich). Meine Mutter ist anfangs nur mit dem Hund nebenher gelaufen. Nachdem wir dann ein paar mal falsch gelaufen sind (Rechenfehler & Eingabefehler) sind wir dazu übergegangen die Multicaches immer jeder für sich abzugehen (zwar immernoch zusammen, aber jeder mit Ausdruck und jeder rechnet selber, ermittelt die Werte oder schreibt vom Micro ab - ich sage nichts mehr an). Damit haben wir schon so manchen Fehler vermieden. Ich habe meiner Mutter dafür extra ein kleines Geko geschenkt.

Gruß aus Godesberg

Jens
Der Vorteil der Klugheit liegt darin,
dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.

Kurt Tucholsky (1890-1935)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder