Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

BringMeBack
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 12:43

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von BringMeBack » Mo 7. Nov 2011, 14:03

Nein, der Dienst als solches ist völlig kostenfrei.

Werbung:
Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von Mille1404 » Mo 7. Nov 2011, 15:23

Mir stellt sich hier immer weiter die Frage wie genau du das meinst. Du redest ein bisschen drum herum.

Kannst du bitte mal klare aussagen machen.
"Nein, der Dienst als solches ist köstenfrei" OK, klar wird Werbung zu etwas kostenpflichtigem leiten, jedoch stellt sich mir die Frage was hier als "als solches" darstellt.
Genug abzockerfirmen im Internet schreiben völlig Kostenfreie Angebote aus, und nachdem man sich regestriert hat und die Firmen die Daten haben die sie wollten, so soll man sich bitte für alle Funktionen kostenpflichtig regestrieren.
Stutzig macht mich alleine schon, dass du hier schreibst "wir machen sowas wie Firma XY" . Eine Beschreibung eures Produkts geht auch ohne Firmenname und wir wissen genau was es ist.

Als nochmal die Konkrete Frage:
Habe ich einen völlig Kostenfreien nutzen von diesem gegenstand oder geht es hier um ein Lockangebot, welches z.B. mit der Zeit kostenpflichtig wird?

sulus
Geomaster
Beiträge: 356
Registriert: Do 17. Dez 2009, 13:01
Ingress: Enlightened
Wohnort: 64807 Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von sulus » Mo 7. Nov 2011, 15:31

Lies es doch einfach bei der entsprechenden Webseite durch, wie es funktioniert:

http://lmgtfy.com/?q=BringMeBack

Sollte dann klar werden. Ich verstehe es so, dass er z.B. Anhänger in den Cache legen will, die man dann (ohne die 4,95 dafür zu bezahlen) nutzen kann, um z.B. ein Schlüsselbund gegen Verlust abzusichern, bzw. einen Finder zum Zurückgeben zu bewegen. Was Dir die Sache wert ist, legst Du selbst fest, insofern ist der Dienst an sich tatsächlich kostenlos, da es nicht wie beim amerikanischen Pendant eine 2-Jahresfrist gibt, oder?

BringMeBack
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 7. Nov 2011, 12:43

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von BringMeBack » Mo 7. Nov 2011, 15:39

Der Dienst ist vollkommen kostenfrei. So etwas wie Gebühren gibt es nicht. Jeder der einen Markierer von uns besitzt (ob er ihn nun gekauft hat, geschenkt bekommen hat, oder beim Geocaching gefunden hat) kann diesen ein Leben lang nutzen, ohne jemals wieder etwas dafür bezahlen zu müssen.

Unserm Geschäftsmodell liegt die Strategie zu Grunde, mit Privatpersonen kein Geld zu verdienen.

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von Team Free Bird » Mo 7. Nov 2011, 15:42

Du bezahlst nur die Marker zum Kennzeichnen deiner Gegenstände und fertig! Der Schutz über BringMeBack ist im Preis der Marker enthalten. Ohne Laufzeit und ohne weiteren Kosten. Wenn du einen gesponserten Marker geschenkt bekommen hast, zahlst du rein gar nichts.
Find ich OK.
Mal was anderes als Ü-Ei Figuren.

Ein Bapperl z.b. ans GPS und schon hat man im Verlustfall bessere Chancen es wiederzubekommen.
Bild Bild

sulus
Geomaster
Beiträge: 356
Registriert: Do 17. Dez 2009, 13:01
Ingress: Enlightened
Wohnort: 64807 Dieburg
Kontaktdaten:

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von sulus » Mo 7. Nov 2011, 15:58

Vor allem, wenn Du noch eine attraktive Finderprämie hinterlegst. Bevor ich a) ein gefundenes Objekt behalte, mit dem ich nichts anfangen kann (heute wahrscheinlicher als Variante b), bzw. b) bevor ich damit zum Fundbüro marschiere und somit Zeit investiere und am Ende dann wahrscheinlich doch nichts bei herum kommt, freue ich mich doch über eine unkompliziert zu erhaltende Geldprämie verbunden mit dem Wissen, dass jemand ziemlich erleichtert über den Wiedererhalt seines verloren geglaubten Objekts sein dürfte. :)
So wäre es mir selbst ja auch am liebsten, sollte mir mal etwas verloren gehen. Lieber z.B. 50,- in eine Finderprämie investiert, als 300,- in ein neues GPS.

Benutzeravatar
Mille1404
Geowizard
Beiträge: 1030
Registriert: Do 20. Jan 2011, 18:01
Wohnort: Bottrop

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von Mille1404 » Mo 7. Nov 2011, 17:28

BringMeBack hat geschrieben:Der Dienst ist vollkommen kostenfrei. So etwas wie Gebühren gibt es nicht. Jeder der einen Markierer von uns besitzt (ob er ihn nun gekauft hat, geschenkt bekommen hat, oder beim Geocaching gefunden hat) kann diesen ein Leben lang nutzen, ohne jemals wieder etwas dafür bezahlen zu müssen.

Unserm Geschäftsmodell liegt die Strategie zu Grunde, mit Privatpersonen kein Geld zu verdienen.
Danke, das war mal eine Konkrete Antwort.
Somit bin ich auch absoluter befürworter dessen und kann mir durchaus Vorstellen, dass diese Aktion Anklang in der Community findet!

Gruß

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von MadCatERZ » Mo 7. Nov 2011, 17:34

BringMeBack hat geschrieben: Nun meine Fragen an die Community:
- Ist es erlaubt diesen Cache in den bekannten Datenbanken zu listen? Im Listing selber würde natürlich kein kommerzieller Text verwendet, nur der Cache an sich würde (zu beginn) nur Produkte unserer Firma enthalten?
Wenn ich bedenke, wieviele Werbegeschenke ich schon als Trade Items gesehen habe, sehe ich da gar kein Problem, denn ob Du nun die Teile da reintust oder ein anderer Cacher ein paar davon kauft, als Trade Items mit sich führt und die da ablegt, ist letztenendes egal.
Btw.: Haben Lock&Lock eigentlich schon mal Werbung mit Geocachingbezug gemacht?

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2448
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von Inder » Mo 7. Nov 2011, 22:57

BringMeBack hat geschrieben: - Ist es erlaubt diesen Cache in den bekannten Datenbanken zu listen? Im Listing selber würde natürlich kein kommerzieller Text verwendet, nur der Cache an sich würde (zu beginn) nur Produkte unserer Firma enthalten?
Nur wenn die Dose im Umkreis von 10 km um meine Heimat liegt und ich am Tag vor dem Publish schon vorab das Listing mit den Koordinaten bekomme. :D
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Kommerzielle Produkte in einem GeoCache

Beitrag von hustelinchen » Di 8. Nov 2011, 00:16

MadCatERZ hat geschrieben:Wenn ich bedenke, wieviele Werbegeschenke ich schon als Trade Items gesehen habe, sehe ich da gar kein Problem, denn ob Du nun die Teile da reintust oder ein anderer Cacher ein paar davon kauft, als Trade Items mit sich führt und die da ablegt, ist letztenendes egal.
So ist es. Meine Freundin arbeitet bei Signal und über sie kaufe ich vor jedem Urlaub bei denen im Personaleinkauf Magnete, Heftpflastersets, Nähsets, Buntstifte uä. Und die lege ich dann in die gefundenen Caches. Viele davon haben den Signal Aufdruck, ist mir dabei völlig egal.
Herzliche Grüße
Michaela

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder