Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

die-wölfe
Geocacher
Beiträge: 224
Registriert: Di 9. Jun 2009, 11:33

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von die-wölfe » Do 10. Nov 2011, 23:09

Wir haben einen Anmelde-Kalender. Falls aber jemand ohne Anmeldung kommt, dann löschen wir den Log nicht. Auch wenn es unfair gegenüber den angemeldeten Teams ist.

Nach jetzt ca. 400 Found-Logs ist es erst ein einiziges Mal vorgekommen, dass ein Cacher ohne Anmeldung geloggt hat.

Ich stelle fest: Der gesunde Menschenverstand ist noch nicht auf der Streke geblieben.


Ach so, ich bin auch im Team "Pro-Anmeldekalender" :)
Bild

Werbung:
Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von Team Hellspawn » Fr 11. Nov 2011, 02:34

Pico hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: Dies ist auch so im Listing publiziert - und wer sich daran nicht hält, mag vielleicht nach internationaler oder nationaler oder GC-Gerechtigkeit juristisch recht haben - ist aber vor allem eines: Ein unsozialer Depp. Weil er nämlich einen guten Cache gefährdet, welcher auch noch anderen viel Vergnügen bereiten soll.
Sehe ich ganz genauso. Es ist eine Form von richtigem Sozialverhalten sich an nachvollziehbare Regeln zu halten. Dann auf die Richtlinien einer Webseite pochen zeugt nicht von Weitsicht. Die Alternative wird sein, dass der Cache irgendwann geschlossen wird weil er nicht mehr tragbar ist, für Natur, Owner und/oder Anlieger.
Ich denke mal solche Zugangsbeschränkungen sind oft sinnvoll und in meinen Augen ist es auch sinnvoll sich daran zu halten.
Ganz am Anfang war aber doch die Kritik an der Löschandrohung, und genau die finde ich immer noch kritikwürdig. Es ist imho dem Owner unbenommen einen entsprechenden Log auch in einer Bemerkung zu kritisieren, auch scharf. Nur löschen darf er ihn halt nicht. Meinetwegen darf man sowas auch in Foren an den Pranger stellen. Nur löschen ist halt nicht wenn jemand tatsächlich physisch im Logbuch steht. Was ist daran so schlimm?

Es scheint ja auch zu funktionieren, sieht man ja hier:
die-wölfe hat geschrieben:Wir haben einen Anmelde-Kalender. Falls aber jemand ohne Anmeldung kommt, dann löschen wir den Log nicht. Auch wenn es unfair gegenüber den angemeldeten Teams ist.

Nach jetzt ca. 400 Found-Logs ist es erst ein einiziges Mal vorgekommen, dass ein Cacher ohne Anmeldung geloggt hat.

Ich stelle fest: Der gesunde Menschenverstand ist noch nicht auf der Streke geblieben.


Ach so, ich bin auch im Team "Pro-Anmeldekalender" :)
Oder kennt einer einen Cache der trotz Anmeldung von nicht angemeldeten überlaufen wird?

Und ich bin nicht im Team "Anti-Anmeldekalender" sondern im Team "Anti-Löschen"! ;)

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7856
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von Zappo » Fr 11. Nov 2011, 08:54

Team Hellspawn hat geschrieben: Nach jetzt ca. 400 Found-Logs ist es erst ein einiziges Mal vorgekommen, dass ein Cacher ohne Anmeldung geloggt hat.
Ich stelle fest: Der gesunde Menschenverstand ist noch nicht auf der Streke geblieben.
Tja, entgegen anderen Eindrücken funktioniert da draussen "live" nämlich viel mehr, als man sich das aus der Grabensichtweise der Problemthreads im Forum ausmalen kann. Eigentlich das meiste. Und das ist auch gut so. :D

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2944
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von baer2006 » Fr 11. Nov 2011, 09:54

Team Hellspawn hat geschrieben:Ganz am Anfang war aber doch die Kritik an der Löschandrohung, und genau die finde ich immer noch kritikwürdig. Es ist imho dem Owner unbenommen einen entsprechenden Log auch in einer Bemerkung zu kritisieren, auch scharf. Nur löschen darf er ihn halt nicht.
Genau. Außerdem könnte man im Listing eine Art "Hall of Shame" führen, in der diejenigen Cacher-Nicknames groß und auffällig gelistet werden, die sich nachweislich nicht an die Bitte des Owners gehalten und unangemeldet geloggt haben. Vermutlich wollen die wenigsten öffentlich als "unsozialer Depp" ((c) Zappo :D ) dastehen ;) .

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von Nerre » Fr 11. Nov 2011, 12:46

Pico hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: Dies ist auch so im Listing publiziert - und wer sich daran nicht hält, mag vielleicht nach internationaler oder nationaler oder GC-Gerechtigkeit juristisch recht haben - ist aber vor allem eines: Ein unsozialer Depp. Weil er nämlich einen guten Cache gefährdet, welcher auch noch anderen viel Vergnügen bereiten soll.
Sehe ich ganz genauso. Es ist eine Form von richtigem Sozialverhalten sich an nachvollziehbare Regeln zu halten. Dann auf die Richtlinien einer Webseite pochen zeugt nicht von Weitsicht. Die Alternative wird sein, dass der Cache irgendwann geschlossen wird weil er nicht mehr tragbar ist, für Natur, Owner und/oder Anlieger.
Jepp, genau das meine ich ja.

Deswegen sah ich die unglückliche Löschandrohung des Owners auch nicht feindseelig, sondern eher als Zusatz zur Bitte sich an den Kalender zu halten, damit es auch bei den "unsozialen Deppen" klick macht wenn sie es lesen.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von radioscout » Sa 12. Nov 2011, 01:42

baer2006 hat geschrieben: Außerdem könnte man im Listing eine Art "Hall of Shame" führen, in der diejenigen Cacher-Nicknames groß und auffällig gelistet werden, die sich nachweislich nicht an die Bitte des Owners gehalten und unangemeldet geloggt haben.
Ein User hat einen deutlichen Hinweis (viel Ärger?) von TPTB bekommen, weil er andere User im Listing angeprangert hat. IIRC ging es um einen T=5-Cache und wer kein Foto hochgeladen hat kam in die öffentliche "Sissy-Liste".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 12. Nov 2011, 04:51

radioscout hat geschrieben:
baer2006 hat geschrieben: Außerdem könnte man im Listing eine Art "Hall of Shame" führen, in der diejenigen Cacher-Nicknames groß und auffällig gelistet werden, die sich nachweislich nicht an die Bitte des Owners gehalten und unangemeldet geloggt haben.
Ein User hat einen deutlichen Hinweis (viel Ärger?) von TPTB bekommen, weil er andere User im Listing angeprangert hat. IIRC ging es um einen T=5-Cache und wer kein Foto hochgeladen hat kam in die öffentliche "Sissy-Liste".
GIng es darum das das ganz allgemein ein Verstoss ist? Diese Liste fände ich nämlich auch fragwürdig: Niemand sollte versuchen mich dazu zu zwingen versuchen ein Foto einzustellen, das betrifft meine Persönlichkeitsrechte ; ich bestimme selber was im Internett über mich veröffentlich wird. Ausserdem (ich weiß da ist die Grenze zu einer "moralisch richtigen" Liste fließend...) wird da ja gerade heraus diffamiert: Sissy-Cacher ist ja nun kein wirklich positiv besetzter Begriff und hier wird ja ganz klar unterstellt man habe gemogelt und sei ein "Weichei" (wen es denn trifft... ;) Ich denke ich könnte das ganz gut stehen! :D ).

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2099
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von kohlenpott » Sa 12. Nov 2011, 11:38

Ich bin jetzt seit gut 6 Jahren Cacher aber die Abkürzung TPTB habe ich noch nie gehört. :???:

Schrottie

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von Schrottie » Sa 12. Nov 2011, 11:45

kohlenpott hat geschrieben:Ich bin jetzt seit gut 6 Jahren Cacher aber die Abkürzung TPTB habe ich noch nie gehört. :???:
"The powers that be", die Gruppe Mächtiger, also in diesem Fall Groundspeak.

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2099
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Machen uns die Favoritenpunkte die guten Caches kaputt?

Beitrag von kohlenpott » Sa 12. Nov 2011, 12:07

Danke! :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder