Fragen an die drei Deutschen Approver

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22800
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Sa 26. Nov 2005, 23:21

Bah! Auf was für Ideen manche Leute kommen. Da ist mit der Test mit dem Handtuch auf dem Center-Speaker deutlich sympatischer.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 28. Nov 2005, 13:42

Wenn die 3 deutschen Ober-Cacher hier schon mal (virtuell) vesammelt sind, dann könnt Ihr mir sicher auch das Procedere erklären, was ich machen muss um einen cache ins Netz zu stellen?

Als erstes natürlich eine super-coole Location suchen und das Döschen vergraben. Stellt sich schon die erste Frage: Wo kann ich die Muggel-Warn-Beschriftung "Achtung, erst lesen!" runterladen?

Als nächstes nehme ich die Koordinaten, überlege, wo man parken kann, prüfe, ob das ganze mit Kinderwagen, Rollstühlen oder dem Linienbus bewerkstelligt werden kann, schreibe eine schöne Geschichte rund um den cache.... und dann :?: :?: :?: Wie geht`s weiter :?: :?: :?:

Vielleicht gibts im Net ja auch schon eine fertige Bauanleitung "wir legen einen cache" aber ich hab noch nicht konkretes gefunden :(

Wäre nett, wenn Ihr mir ein bischen "Nachhilfe" geben könntet.

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Mo 28. Nov 2005, 13:49

Sir Hugo hat geschrieben:Als erstes natürlich eine super-coole Location suchen und das Döschen vergraben.
Dann war´s das schon, weil vergraben ist nicht....

Ansonsten schau doch einfach mal hier ob Dir das etwas weiterhilft.
Danach muss nur noch ein Formular ausgefüllt werden und das war´s schon.

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 28. Nov 2005, 14:07

Sir Hugo hat geschrieben:Wo kann ich die Muggel-Warn-Beschriftung "Achtung, erst lesen!" runterladen?

Hier :P
Und auf dieser Seite auch auf Deutsch in verschiedenen Dokumentvarianten (doc, txt, pdf).
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

chriz
Geocacher
Beiträge: 289
Registriert: Di 14. Jun 2005, 23:48

Beitrag von chriz » Mo 28. Nov 2005, 14:09

Hallo,

Sir Hugo hat geschrieben:dann könnt Ihr mir sicher auch das Procedere erklären, was ich machen muss um einen cache ins Netz zu stellen?

Gerne. Für einen Traditional gilt:
1. Versteck suchen
2. Döschen vorbereiten: Logbuch, Stift, Tradeitems, Cachenote usw. rein, Beschriftung
3. Döschen verstecken (siehe 1.)
4. Koordinaten bestimmen (dazu mal hier im Forum suchen!)
5. Cachebeschreibung erstellen ("Geschichte", Infos zu Schwierigkeit, evtl. Hints...)
6. Betatest von einem Kumpel/anderen Cacher etc. machen lassen. Wenn dabei Probleme auftauchen, dann Beschreibung/Koordinaten anpassen.
7. Cache bei Geocaching.com und/oder Opencaching.de einstellen (Forumlar ausfüllen). Bei OC.de ist der Cache sofort sichtbar, bei GC.com muss er erst manuell freigeschaltet (approved) werden.

Sir Hugo hat geschrieben:Vielleicht gibts im Net ja auch schon eine fertige Bauanleitung "wir legen einen cache" aber ich hab noch nicht konkretes gefunden :(

Solche "Anleitungen" gibt's beispielsweise bei Geocaching.de, beim Dragon-Cacher oder auch bei Geocaching.com (englisch). Ansonsten hier einfach mal im Forum suchen. Diese Frage wurde schon zig Mal beantwortet.

Sir Hugo hat geschrieben:Wo kann ich die Muggel-Warn-Beschriftung "Achtung, erst lesen!" runterladen?

Die sogenannte Cachenote gibt's auch wieder bei Geocaching.com, verlinkt bei 4Lagig-Deluxe. Ansonsten selbermachen ;)

°
Geocacher
Beiträge: 256
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 07:33
Wohnort: Woanners
Kontaktdaten:

Beitrag von ° » Mo 28. Nov 2005, 16:14

Nette Anleitung aber bevor man überhaupt anfängt einen Cache zu verstecken, sollte man sich mal die Richtlinien zu Gemüte führen:
http://www.geocaching.com/about/guidelines.aspx

Dann gibt's auch keine bösen Überraschungen.
Bild

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 28. Nov 2005, 17:13

ok, danke für Eure links und Hinweise. Nun bin ich ganz gut für meinen "Erstversuch" gewappnet :wink:

goldensurfer
Geoguru
Beiträge: 3227
Registriert: Di 12. Okt 2004, 09:41
Wohnort: Fürth
Kontaktdaten:

Beitrag von goldensurfer » Fr 2. Dez 2005, 14:18

° hat geschrieben:4. Entspricht meiner Vorstellung von Geocaching, wobei ich die Webcams dringelassen hätte


Ahja, öfter mal Forum lesen, da erfährt man so einiges... soso, die Webcams sind also mittlerweile auch bähbäh. Gut dass ich schnell noch 2 Webcam-Caches eingestellt habe :wink:
eCiao Bild
Ralf aka goldensurfer

Bild Hardcoreprogrammierer verwechseln Weihnachten mit Halloween, weil: OCT 31 == DEC 25

BumBum

Re: Fragen an die drei Deutschen Approver

Beitrag von BumBum » Fr 2. Dez 2005, 15:50

Laogai hat geschrieben:
BumBum hat geschrieben:Hallo Volkz

BumBum hätte da mal an die drei deutsch Approver (ApproV,Laogai, ° ) ein paar Fragen

Volkz, hast du keine Meinung dazu? Sind dir BumBums Fragen vielleicht egal?


Schön zu sehen was von unseren Approver zu halten ist, bzw von DEM einen

aber ich hatte ja auch nicht geschrieben DU AL und dein Speichellecker melde dich.... [weihnachts Bussi/on] :wink:

<WINKE <>WINKE> in Deutschlands Geltungssüchtigenecke

nicht nur die Pisastudie hat schon herrausgefunden wo die gebildeteren in Deutschland leben :wink:

tandt

Beitrag von tandt » Fr 2. Dez 2005, 16:04

Hallo BumBum,

schön zu sehen, wie eloquent Du Dich hier mal wieder zu Wort meldest, aber vielleicht solltest Du Deinen Ton doch etwas der Netiquette anpassen, hm? :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder