aktueller Stand GC.de ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 28. Nov 2005, 23:16

Das geht mit PQs. Und sogar richtig gut. Und absolut nicht umständlich.
Es gibt noch einen Grund, der gegen einen kompletten DL spricht: Nicht jeder möchte, daß seine Caches und Logs ausserhalb von gc.de verwendet werden.
Schau Dir mal die Logs bei nc an: Fast keiner klickt "unresctricted" an, ganz wenige "non-commercial use" und fast alle "personal use only".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Lion & Aquaria
Geowizard
Beiträge: 1002
Registriert: Mi 11. Aug 2004, 13:01
Wohnort: Aachen

Beitrag von Lion & Aquaria » Mo 28. Nov 2005, 23:19

ich finde es mühseelig über Dinge zu diskutieren, über die man keine Entscheidungsgewalt hat.... wir Diskutieren ja auch nicht über die Sinnigkeit von Schwerkraft...

Wenns neue Tatsachen gibt machts sinn sich den Kopf zu zerbrechen... so ist das jetzt nur verscheckte Energie

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 28. Nov 2005, 23:21

Stimmt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

HHL

Beitrag von HHL » Mo 28. Nov 2005, 23:40

Lion & Aquaria hat geschrieben:... nur verscheckte Energie

ein lapsus linguae, den man sich auf der zunge zergehen lassen muß. ;-)

happy hunting.

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 28. Nov 2005, 23:52

geometer42 hat geschrieben:Mal ne ganz blöde Frage: Was ist ein Voluntär?
Jetzt sei doch nicht so vermessen! :P :wink:

geometer42 hat geschrieben:So hatte ich Laogai eigentlich verstanden: Er kümmert sich um die juristischen Details und bietet uns die Daten zum uneingeschränkten Download an - als eine Art Proxy für gc.com. Idealerweise stellt er auch eine eine vernünftige Schnittstelle zur Verfügung.
Nicht wirklich. Ich bin bereit, rechtlich und finanziell für die Einhaltung des Vertrages seitens geocaching.de zu haften.
Was die technische Umsetzung angeht muss ich jedoch passen, da ich mich auf dem Gebiet absolut nicht auskenne!!! Bin ja schon froh, wenn ich ein Word-Dokument erfolgreich abspeichern kann :cry:
Da sind dann die Macher von gc.de gefragt!

Ansonsten gilt zunächst das, was der Löwe und die Wasserfrau gesagt haben...
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Di 29. Nov 2005, 00:16

Sorry, wenn ich mal OT nachhake, aber...
London Rain hat geschrieben:[..]bin ich nicht bereit für UNSERE Daten Geld an Groundspeak zu zahlen.

Welche Daten meintst du?
Warum sprichst du von "UNSERE Daten"?
Seid ihr ein Team und es hätte eher "sind wir nicht bereit..." heißen müssen?
Wieviel Geld musstest du / musstet ihr bisher an Groundspeak abdrücken?
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Beitrag von London Rain » Di 29. Nov 2005, 00:28

Mit 'unsere' wollt ich sagen, daß die von Cachern eingestellten Daten nicht als das Eigentum von Groundspeak sondern als das der gesamten Community behandelt werden sollten.

Ich mußte natürlich noch nie was an GS zahlen und ich kann auch gut damit leben, daß es die Möglichkeit gibt PM zu werden für Leute die das möchten. Wenn es aber keine vernünftige Datenschnittstelle für alle Nutzer gibt, was ja möglich ist wie gc.de es ja sogar mit viel Aufwand vorgemacht hat, halte ich das nicht für unterstützenswert. GS stellt sich damit über die Community und tritt nicht als Teil von ihr auf sondern als eine Art 'Besitzer'.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 29. Nov 2005, 00:34

Nach den ToU gibt jeder, der einen Cache bei gc.com listet, gc.com das nicht exclusive Recht, die Daten zu veröffentlichen. Du kannst also Deine Cachebeschreibungen zusätzlich an anderer Stelle veröffentlichen.
Wie gc.com die Daten der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt sollte schon gc.com überlassen bleiben.
Ich könnte mir vorstellen, meine Caches (die interessieren sowieso kaum einen) dort zu löschen, wenn die Datenbank in kompletter Form beliebig kopiert werden und von Dritten kommerziell genutzt werden kann.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

geometer42
Geomaster
Beiträge: 767
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 11:23
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von geometer42 » Di 29. Nov 2005, 01:43

Laogai hat geschrieben:Jetzt sei doch nicht so vermessen! :P :wink:

Da ist was dran. Die ständige Auseinandersetzung mit den Stellen weit hinter dem Komma verleitet schon ein wenig zur Erbsenzählerei :wink: .

Laogai hat geschrieben:Nicht wirklich. Ich bin bereit, rechtlich und finanziell für die Einhaltung des Vertrages seitens geocaching.de zu haften.
Was die technische Umsetzung angeht muss ich jedoch passen, da ich mich auf dem Gebiet absolut nicht auskenne!!! Bin ja schon froh, wenn ich ein Word-Dokument erfolgreich abspeichern kann :cry:
Da sind dann die Macher von gc.de gefragt!

Ansonsten gilt zunächst das, was der Löwe und die Wasserfrau gesagt haben...

Die Bestätigung deines Angebotes läßt mich aber nun doch hoffen, dass gc.de demnächst mit deiner Hilfe zu einer vernünftigen Lösung kommen wird. Und über die technische Seite müssen wir uns wohl keine Sorgen machen, die wird das neue gc.de-Team sicher perfekt realisieren.

Viele Grüße und vielen Dank für das Angebot
Chris

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Di 29. Nov 2005, 10:21

London Rain hat geschrieben:bin ich nicht bereit für UNSERE Daten Geld an Groundspeak zu zahlen


"Unsere" Daten sind ziemlich wertlos, wenn sie nicht irgendwo mit Suchfunktion etc. gelistet sind. Als PremiumMember zahlst du nicht für die Cache-Beschreibung (die gibt es kostenlos) sondern für erweiterte Suchfunktionen, aufbereitete Daten usw. Dieser Mehrwert gehört nicht uns sondern wird von Groundspeak produziert und folglich ist es völlig OK, wenn sie dafür Geld verlangen.

Davon abgesehen: GPX Daten in GoogleEarth einlesen ist 'ne feine Sache. Ich nutze das inzwischen statt der Karten auf geocaching.de. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder