Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Schrottie

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Schrottie » Mi 30. Nov 2011, 19:52

Team Free Bird hat geschrieben:Alleine die Technik der Seite dürfte eine ganz andere Liga sein als bei den "freien".
Ja, bei GC werkelt ein MS IIS, bei OC bspw. ein Apache unter Linux. Die Rechner die das wuppen dürften sich hingegen nichtmal soviel nehmen (GC hat es da sogar erst Anfang 2010 geschafft die Datenbankserver endlich mal auf flottere 64bit zu bringen, hängt also rein servertechnisch schon immer hinter dem Rest (des Internet) her), was zählt ist die Anbindung. Und da kann OC locker mithalten. Wie es nun bei TC und NC (oder gar MC) aussieht, vermag ich hingegen nicht zu sagen.

Werbung:
Schrottie

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Schrottie » Mi 30. Nov 2011, 19:57

radioscout hat geschrieben:Glaubt jemand, daß der Service für diese Userzahl, den Groundspeak mit 40 oder mehr Vollzeitkräften bietet, noch als Hobbyprojekt und ohne größere Einnahmen zu realisieren ist?
Das kommt auf einen Versuch an. Wollen wir? :)

BTW: Welchen "Service" bietet Groundspeak denn tatsächlich? Alles was man mit der PM kauft, sind Leistungen der Datenbank, da müssen lediglich die Rechner laufen und am Netz hängen. Klar, fürs Merchandising braucht man Manpower, aber das hat mit dem Betrieb der Plattform herzlich wenig zu tun. Einzig wirklich Arbeit macht der Support. Und da hat Groundspeak ja ausreichend Reviewer an der Hand. Die können das im Grunde auch machen und wenn sie nicht reichen, dann muss wohl nur kurz mit dem Finger geschnippt werden und reichlich Helfer biedern sich an melden sich freiwillig. Und damit läuft der Laden.

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Team Free Bird » Mi 30. Nov 2011, 21:57

Das ist so ein "freier Markt" Ding, die Leute kaufen das was sie wollen, selbst wenn man ähnliches kostenlos bekommen könnte.
Vielleicht gefällt es diesen Leuten einfach nicht bei der Konkurrenz. :D

Also ich würde wetten das OC ein gleich hohes Useraufkommen wie bei GC in der jetztigen Form niemals stemmen könnte.
Ich glaub nicht das der virtuelle dd Server mit 155 MBit/s auf dem die Seite liegt das einfach mal so ganz locker wegsteckt.
Zuletzt geändert von Team Free Bird am Mi 30. Nov 2011, 22:23, insgesamt 2-mal geändert.
Bild Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von radioscout » Mi 30. Nov 2011, 22:14

Die Technik ist ja nur ein Teil des ganzen. Selbst wenn oc hocheffizient programmiert ist und auf einem superschnellen Server mit perfekter Anbindung läuft: Ich habe etwas von 5.000.000 Geocachern gehört. Alleine zur Beantwortung von deren Supportanfragen dürften mehrere Vollzeitstellen erforderlich sein.

Und die Nutzung eines gemanagten Servers bei einem Provider bedeutet ja auch, daß "indirekt" Leute gegen Bezahlung für das "Hobbyprojekt oc" (sofern dort ein solcher Server benutzt wird) arbeiten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Team Free Bird » Mi 30. Nov 2011, 22:40

Ich gehe nun mal einfach von den geschätzten 5000000 Usern bei GC aus.
Würden von dieser Zahl nur 0,1% gleichzeitig auf OC zugreifen bekäme jeder von ihnen, rein rechnerisch, noch knappe 3,9 kbps von den maximal verfügbaren 155 Mbit Bandbreite des Skylinkservers (diese wird aber erschwerdend noch mit anderen Servern des Rechenzentrums geteilt) ab, also knappen Einwählmodemretrospeed.

Willste das immernoch testen Schrottie? :D
Bild Bild

Schrottie

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Schrottie » Do 1. Dez 2011, 06:17

Team Free Bird hat geschrieben:Willste das immernoch testen Schrottie? :D
Gern! Das Angebot steht nach wie vor, auch wenn Du hier versuchst alles herunterzurechnen. OC stellt ja schon den Server, jetzt bist Du dran die Leute zu holen.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von steingesicht » Do 1. Dez 2011, 08:59

Team Free Bird hat geschrieben:Also ich würde wetten das OC ein gleich hohes Useraufkommen wie bei GC in der jetztigen Form niemals stemmen könnte.
Das ist jetzt ein wenig Äpfel vs. Birnen was Du da vergleichst, Groundspeak betreibt eine internationale Listingplattform, opencaching.de ist "lediglich" auf den deutschsprachigen Raum ausgerichtet und hat ausserdem gar nicht die Nutzerzahlen, als das da mal eben von jetzt auf gleich die Zugriffszahlen wie bei gc.com entstehen könnten. Die Frage stellt sich also gar nicht.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Schrottie

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Schrottie » Do 1. Dez 2011, 10:52

Klar, der Vergleich hinkt, aber grundsätzlich geht es ja darum, das auch ein komplett kostenloses Projekt hohe Besucherzahlen stemmen kann. Und dazu ist OC eben durchaus in der Lage.

Für aktuellen Kapazitäten sind halt auf den aktuellen Bedarf zuzüglich reichlich Puffer ausgerichtet. Mehr ist aber durchaus drin und zu behaupten, nur ein großes und vor allem kommerziell agierendes Unternehmen kann eine solche Plattform betreiben ist schlichtweg falsch. Sicher hat OC derzeit nicht die gleichen Kapazitäten wie GC, aber wozu auch? Da muss erst angepasst werden, wenn die aktuellen Kapazitäten zu knapp werden. Und das wird es dann auch, vorher wäre es jedoch unnötige Verschwendung von Spendengeldern.

Aber nichts desto trotz wäre es eben wirklich einen Versuch wert. Die Server warten, jetzt ist es an dem Zweiflern, die fünf Millionen Benutzer zu bringen, die dann eben OC so benutzen wie es auch auf GC der Fall ist: Listings anschauen, PQs herunterladen, Logs schreiben, Listings erstellen, Bilder hochladen. Ganz normaler Betrieb eben.

Benutzeravatar
Hynz
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Fr 31. Mär 2006, 14:00
Wohnort: Wien

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von Hynz » Do 1. Dez 2011, 11:06

steingesicht hat geschrieben:Die Frage stellt sich also gar nicht.
Die eigentlich spannende Frage ist doch wie die Geschichte gelaufen waere wenn Jeremy anstatt einer .com eine .org Domain registriert haette und z.B. gemeinsam mit dem Grueder von Navicache und Buxley und spaeter vielleicht mit Oliver :D eine freie Seite hochgezogen haette ohne eine "Inc." zu gruenden.

Ich wuerde ja vermuten, dass diese Seite zumindest eine Zeit lang konkurenzlos gewachsen waere. Ob sich spaeter *dann* noch eine kommerziell orientierte Site durchgesetzt haette?

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5077
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Muss ich jetzt für jede Sch**** zahlen?

Beitrag von jennergruhle » Do 1. Dez 2011, 14:40

Team Free Bird hat geschrieben:Ich gehe nun mal einfach von den geschätzten 5000000 Usern bei GC aus.
Würden von dieser Zahl nur 0,1% gleichzeitig auf OC zugreifen bekäme jeder von ihnen, rein rechnerisch, noch knappe 3,9 kbps von den maximal verfügbaren 155 Mbit Bandbreite des Skylinkservers (diese wird aber erschwerdend noch mit anderen Servern des Rechenzentrums geteilt) ab, also knappen Einwählmodemretrospeed.
Aber nur, wenn die 5000 Leute sich mindestens auf eine Sekunde genau verabreden können und dann auch nur für die Minute, die es dann dauert, die Seite zu laden.
Außerdem sind es dann bei 5000 Leuten (also 0,1% von 5Mio) immer noch 31kB/s, also schnelle Modemrate.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder