Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rechtliche Aspekte des Geocachens

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Rechtliche Aspekte des Geocachens

Beitrag von KoenigDickBauch » Mo 19. Dez 2011, 15:32

SandTor hat geschrieben:Die Literatur würde mich mal interessieren
"Zivilrechtliche Probleme des Geocaching" (C) Springer-Verlag 2011

4. Verkehrssicherungspflichten der Grundeigentümers und Cache-Owners

4.2 wäre dann zu lesen

ich möchte diese Teile hier nicht veröffentlichen, da der Springer-Verlag seine Finger darauf hat.

Dann gibt es noch

"Öffentliche-rechtliche und strafrechtliche Probleme des Geocaching" (C) Springer-Verlag 2011
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von MadCatERZ » Mo 19. Dez 2011, 16:35

Jau, klasse, Rechtsvorschriften oder als solche Bezeichnete, die dem Betroffenen nur gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt werden :kopfwand:
Dann lasse ich es lieber drauf ankommen und setzt auf gesunden Menschenverstand(Leicht gesagt, denn irgendwas mit T>3 werde ich wohl eh nie legen)

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von KoenigDickBauch » Mo 19. Dez 2011, 16:58

MadCatERZ hat geschrieben:Jau, klasse, Rechtsvorschriften oder als solche Bezeichnete, die dem Betroffenen nur gegen Bezahlung zur Verfügung gestellt werden :kopfwand:
Dann lasse ich es lieber drauf ankommen und setzt auf gesunden Menschenverstand(Leicht gesagt, denn irgendwas mit T>3 werde ich wohl eh nie legen)
Und du kommst mit gesunden Menschenverstand auch da weiter. Erst wenn man als Owner vorsätzlich die T-Wertung falsch setzt, dann bist könnte was kommen. Aber alles Gummi.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von mattes + paulharris » Mo 19. Dez 2011, 17:00

Das sind keine Rechtsvorschriften sondern Aufsätze in einer Zeitschrift zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit Caching. Die gibt es üblicherweise nur gegen Bezahlung. Im übrigen wird nur die Rechtsauffassung der Verfasser zu den angesprochenen Rechtsfragen wiedergegeben. "In Blei gegossen" ist da noch nichts. Soweit ich weiß, waren Gerichte bislang nur zum Thema Hausfriedensbruch mit Caching befaßt.

PaulHarris.
Bild


Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von MadCatERZ » Mo 19. Dez 2011, 17:12

mattes + paulharris hat geschrieben:Das sind keine Rechtsvorschriften sondern Aufsätze in einer Zeitschrift zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit Caching. Die gibt es üblicherweise nur gegen Bezahlung. Im übrigen wird nur die Rechtsauffassung der Verfasser zu den angesprochenen Rechtsfragen wiedergegeben. "In Blei gegossen" ist da noch nichts. Soweit ich weiß, waren Gerichte bislang nur zum Thema Hausfriedensbruch mit Caching befaßt.

PaulHarris.
Nun gut, dass dort eine Auffassung wiedergegeben wird, und dann noch in einer Publikation von Springer, relativiert das ganze natürlich schon wieder.
Trotzdem dürfte es schwer sein, eine vorsätzliche Fehlbewertung und den daraus resultierenden Vorsatz, Mitmenschen zu gefährden, nachzuweisen - als Autofahrer kann ich ja auch nicht den Wetterdienst verklagen, weil ich bei nicht-vorhergesagtem Glatteis einen Unfall baue.

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Rechtliche Aspekte des Geocachens

Beitrag von do1000 » Mo 19. Dez 2011, 17:17

Also von Vorsatz hab ich da nichts gelesen. Wäre auch ziemlich unsinnig. Fahrlässigkeit reicht allemal, um Ärger zu bekommen.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von Zappo » Mo 19. Dez 2011, 17:17

mattes + paulharris hat geschrieben:Das sind keine Rechtsvorschriften sondern Aufsätze in einer Zeitschrift zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit Caching. ........
Man muß einfach mal realisieren, daß Gesetze zwar bestehen, die genaue Auslegung, die ja für "uns da unten" eher von Interesse ist und das Handeln des Bürgers bestimmt (bzw. dessen Bußgeldhöhe) erst über -teilweise nicht immer gleichlautende Einzelfallurteile inclusive deren Berufungsurteile usw. "erarbeitet" werden. Das ist sozusagen "Bananenware" - die reift beim Kunden.

Muß man nicht verstehen, muß man nicht gutheißen - andererseits dürfte jeder froh sein, daß auch SEIN Fall mit allen seinen Einzelaspekte behandelt und beurteilt wird.

Typisch - die Badische Landesbibliothek in KA hat die Zeitschrift mal wieder nicht - aber seit neuesten 30 Öre/Jahr verlangen.

Gruß Zappo

PS: Moses kommt vom Berg runter und sagt: Die gute Nachricht ist, ich konnte Gott auf 10 Gebote runterhandeln - die schlechte Nachricht ist: Ehebruch ist immer noch dabei.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: Rechtliche Aspekte des Geocachens

Beitrag von Die Baumanns » Mo 19. Dez 2011, 17:27

Ich arbeite zur zeit daran,
das man die beiden Aufsätze öffentlich machen kann.

Von Seiten der Autoren als auch vom Verlag gab es grünes Licht,
aber nun müssen nur noch ein paar Randbedingungen geklärt werden.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

1887
Geomaster
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Mai 2007, 11:50
Wohnort: 30519 Hannover

Re: Unfassbares Unglück in Pirna

Beitrag von 1887 » Mo 19. Dez 2011, 17:33

Moin,
MadCatERZ hat geschrieben:...und dann noch in einer Publikation von Springer, relativiert das ganze natürlich schon wieder.
Dir ist aber klar, dass das jetzt nicht der Axel Springer Verlag ist?

Grüße
1887

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder