Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Angebercaches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Angebercaches

Beitrag von UF aus LD » Mi 18. Jan 2012, 09:50

Challenge Caches hat nichts mit den "Challenges" zu tun!
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Werbung:
Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Angebercaches

Beitrag von donweb » Mi 18. Jan 2012, 09:51

Speicher3 hat geschrieben:Moin moin!

Ich komme grade mit dem Begriff "Challenge Cache" nicht zurecht. Könnt ihr das kurz erläutern und eventuell ein Beispiel verlinken bitte?
Hierfindest Du die Guidelines von Groundspeak dazu und hierdie deutsche Übersetzung der Reviewer.
Bild Bild

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Angebercaches

Beitrag von donweb » Mi 18. Jan 2012, 09:56

Kappler hat geschrieben:
quercus hat geschrieben:"...PS: ich finde, es sollte pflicht sein, dass der owner seine eigene aufgabe selber vorher erfüllt. das dürfte die menge schon mal kräftig reduzieren :D


War das nicht Voraussetzung zum Legen eines dieser Challenge-Caches?
Ich meine mich dunkel an eine entsprechende Passage aus den damals zitierten Guidelines erinnern zu können...
Oder ging es nur darum, dass die Bedingung prinzipiell erfüllbar sein muss?

Gleich mal Zitate dazu aus den deutschen Reviewer-Guidelines:

Besitzer eines Challenge-Caches müssen nachweisen, dass die geforderten Qualifikationen erreichbar sind. Die Reviewer können den Cachebesitzer bitten nachzuweisen, dass er die Qualifikationen bereits selbst erfüllt hat und/oder dass eine große Anzahl anderer Geocacher dazu in der Lage ist.


Ein Konzept für einen Challenge-Cache, das die Anzahl der Cacher, die die Qualifikationen erfüllen können, stark limitiert, wird wahrscheinlich nicht freigeschaltet.


Ich würde mal sagen, z.B. 500 T5er widerspricht beiden Anforderungen. Blöderweise sprechen die Guidelines aber immer nur von "kann" und "wahrscheinlich".
Bild Bild

Benutzeravatar
Speicher3
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Do 26. Nov 2009, 19:47

Re: Angebercaches

Beitrag von Speicher3 » Mi 18. Jan 2012, 10:08

Danke für die Links und die Infos. Demnach gibt es keine "zusätzlichen Logbedingungen", sondern es wird lediglich eine besondere Qualifikation oder Aufgabenerfüllung abgefragt um loggen zu können? Es genügt demnach nicht -wie bei anderen Caches- im Logbuch zu stehen um ihn online zu loggen, sondern man muss zusätzlich die im Listing geforderte Aufgabe/Anforderung erfüllen. Wie wird das dem Owner nachgewiesen? Oder kommt man ohne die Erfüllung der Aufgabe gar nicht erst ans Logbuch heran (z.B. Klettern, Tauchen,..). Wie sieht so etwas in der Praxis aus?

Ergänzung:
Okay, wenn ich mir diverse Challenge-Caches in Deutschland ansehe, sind das ja mehr oder minder normale Tradis, nur mit zusätzlicher Logbedingung. In der Hauptsache scheinen das ja irgendwelche Statistik-Geschichten zu sein (also eine Art T5 für Statistik-Cacher).
Wenn du 222 Caches an 15 Montagen hintereinander in 5 verschiedenen Bundesländern mit 3 verschiedenen T-Wertungen und 4 unterschiedlichen D-Wertungen... usw, usf...
Zuletzt geändert von Speicher3 am Mi 18. Jan 2012, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.

ludiwawa
Geowizard
Beiträge: 1484
Registriert: Mo 20. Jun 2011, 23:20

Re: Angebercaches

Beitrag von ludiwawa » Mi 18. Jan 2012, 10:31

quercus hat geschrieben:
PS: ich finde, es sollte pflicht sein, dass der owner seine eigene aufgabe selber vorher erfüllt. das dürfte die menge schon mal kräftig reduzieren :D
Das ist schon so. Der Owner muss die Aufgabe immer selbst erfüllt haben. Sonst würd ich mich vor ihn hinstellen und ihn auslachen.

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von quercus » Mi 18. Jan 2012, 10:44

ludiwawa hat geschrieben:
quercus hat geschrieben:
PS: ich finde, es sollte pflicht sein, dass der owner seine eigene aufgabe selber vorher erfüllt. das dürfte die menge schon mal kräftig reduzieren :D
Das ist schon so. Der Owner muss die Aufgabe immer selbst erfüllt haben. Sonst würd ich mich vor ihn hinstellen und ihn auslachen.
nein, leider ist das eine "sollte" oder "kann" bestimmung (siehe links und zitate oben)
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Angebercaches

Beitrag von Atti » Mi 18. Jan 2012, 11:58

Hi,

bevor ihr Euch hier über die 500 T 5er aufregt:
der Cache, um den es hier geht, heißt GC3AVDD

Die Aufgabe ist: 500 T5er oder 500 Myst + 500 Multis oder 500 Large

Insofern denke ich, daß dieser Cache durchaus schaffbar sein sollte.
btw bin ich mir sogar relativ sicher, daß die Ownerin es ziemlich locker schafft, die 500 T5er nachzuweisen von den Mysts und Multis mal ganz abgesehen.
Ich finde es völlig ok, daß der Cache dann wenigstens nicht auf T5 hängt, da ich wohl eher die M+M-Bedingung schaffen werde (auch wenn das noch ein Weilchen dauern dürfte).

Anders sieht es da mit dem Cachen auf ich weiß nicht wievielen Kontinenten aus und dann hätte ich da noch die 10 D5er an einem Tag vor meiner Haustür. :hilfe:

Aber seid mal ehrlich: so ab spätestens 2000 Funden sollte man doch selber auch irgendwas geschafft haben, was nur ein Bruchteil der anderen Cacher auch geschafft hat - es kann also jeder seine Homezone verseuchen. :D :D

LG
Atti

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Angebercaches

Beitrag von rs-sepl » Mi 18. Jan 2012, 12:17

Atti hat geschrieben: oder 500 Large
Nö, regular!
Und das sollte durchaus möglich sein und ist sogar einigermaßen sinnvoll und schaffbar.

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2456
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von SharkAttack » Mi 18. Jan 2012, 12:35

Denke mal hier geht es um mehrere verschiedene Dinge. Bleiben wir mal bei der einen Challenge: Für mich persönlich ist diese Challenge machbar, für manch andere auch, aber ein Großteil der Community wird ausgebremst. Und genau dieselben Leute werden sich nicht bei den noch folgenden Challenges qualifizieren, dafür muss ich kein Hellseher sein, deswegen die Maulerei.
Natürlich sind 500 Regular zu machen, man muss nur lang genug dabei sein und durchhalten. Könnte aber wetten, dass mehr als 90% der Communtiy diese Bedigung am heutigen Tag nicht erfüllen, mich eingeschlossen.
Zum anderen fand ich die Logbedingung 500 T5er quasi unlösbar und genau für diesen Fall kann man sie doch auch weglassen oder?
Wie gesagt, diese eine Challenge ist absolut OK, die Ankündigung jetzt noch 12 weitere folgen zu lassen, eher nicht!

Bei den anderen anfangs angesprochenen Challenges ging es um Aufgaben, die sich darum drehen, möglichst viele Founds in verschiedenen Kontinenten aufzuweisen, bzw. gelegt zu haben (wobei letzteres natürlich einzeln gesehen auch keine Bedingung sein darf). Habe hier die Frage gestellt, ob es nicht reicht EINE Challenge zu machen, statt diese in diversen Variation zu pushen.

Natürlich kann man Ignorelisten pflegen, aber es geht doch darum, die Caches zu suchen und sie nicht auf ignore zu stellen.
Im Grunde bin ich auch nicht gegen diese Challenges, man sollte es einfach nur nicht übertreiben, gilt wie gesagt auch für T5 / D5 / Chirp / LP und sonst welche Formen die die Mehrheit der Community ausschliessen.

Also 1 Spezialcache und 9 (schöne) Caches für die Masse und schon stimmt das Verhältnis wieder :^^:
Bild

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von quercus » Mi 18. Jan 2012, 13:43

Was ist noch nicht gefunden habe ist ein Challenge-Cache der Art: Nur Cacher mit einstelliger Fundzahl dürfen loggen :) ist vermutlich nicht cool und man kann damit nicht angeben ;) Dabei wäre es durchaus eine Challenge, sich schon so früh im Hobby so gut zu informieren, dass man einen solchen Cache überhaupt registriert.
Zuletzt geändert von quercus am Mi 18. Jan 2012, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder