Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Angebercaches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

OnBike²
Geomaster
Beiträge: 344
Registriert: Di 24. Aug 2010, 10:33
Wohnort: SH

Re: Angebercaches

Beitrag von OnBike² » Di 14. Feb 2012, 21:00

moenk hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben:Kriegt man beim Stammtisch mit - werde ich heute abend auch wieder mitkriegen.
Einfach zurücklehnen und mit der Ruhe des Altcachers dem jungen Treiben zuschauen ;-)
Schön wäre es wenn das nur die sogenannten Jungcacher beträfe. Hier ist der ganze Ort mit "Altcachern" die sich genauso benehmen verseucht. Möglichst schnell möglichst viel Müll suchen. Einzig Statistiken zählen, wird sich auch auf jedem Stammtisch untereinander mit großgetan wie geil man ist. Rücksicht auf andere oder gar Natur? Scheiss drauf, nur der eigene Ar**** zählt! So sieht es hier bei uns aus, und nicht ein Stück anders. Die 5 Cacher die anders sind kann man an 1 Hand abzählen.

In den letzten 7 Monaten sind auch zu 99% nur noch Dosen rausgekommen, die alles zumüllen und sonst keinen Anspruch mehr erheben.

Daher gehen wir auch seid x Monaten nicht mehr los, und Stammtische sowie Events meiden wir, wie der Teufel das Weihwasser. Traurig aber so läuft es hier oben, und wir sind schon viel rum gekommen. Wie gesagt, die wenigen Cacher, die nicht so sind findet man eher nicht auf so Veranstaltungen, manchmal - gaaaaanz selten - an abgelegenen Dosen. Mit viiiiiel Glück...

Werbung:
Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Angebercaches

Beitrag von SkyTrain » Do 16. Feb 2012, 03:41

Team Shark Attack hat geschrieben: Wenn man aber das Gefühl hat, dass entweder nur noch Geomüll ausgelegt wird oder alternativ Spezialcaches, gibt es schon einen Grund zu jammern.
Wobei ich mich frage warum du es dann so aufwendig betreibst als erster an diesem Geomüll zu stehen. Ist Geomüll kein Geomüll mehr wenn Mann/Frau ganz oben im Logbuch steht?

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2471
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von SharkAttack » Do 16. Feb 2012, 08:11

Blödsinn, FTF interessieren mich nur einmal im Monat oder wenn ich gerade Langeweile habe, ansonsten nehme ich tatsächlich - genau wie du - so ziemlich alles in meinem Umfeld mit. Und ob die Qualität dann schlecht ist, erfährt man erst, wenn man gelogged hat. Hat aber auch nicht wirklich was mit dem Thema hier zu tun.
Bild

Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Angebercaches

Beitrag von SkyTrain » Do 16. Feb 2012, 09:12

Team Shark Attack hat geschrieben:Hat aber auch nicht wirklich was mit dem Thema hier zu tun.
Aber sicher doch. Du beschwerst dich das freier Platz für Geomüll verbraucht wird. (Geomüll =Angebercache=Statistikprotzerei) Legst sowas aber selbst und besuchst FTF 1 und FTF 2 sie auch fröhlich.

Ein Blick in dein Profil zeigt das du Fan von Auswertungen der eigenen Funde bist. Ich finde das nicht verwerflich. Aber warum hier dann das Gemecker wenn andere solche Cache legen? Liegt es daran das du hier einmal nicht die Bedingungen erfüllst?

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2471
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von SharkAttack » Do 16. Feb 2012, 09:47

Da kann man mal sehen, wie wenig hier die eigenen Beiträge gelesen bzw. verstanden werden. Ich beklage mich nicht über "eine" Challenge Idee, auch nicht über einen T5er oder sonstige Caches, die immer nur einem Bruchteil der Community zur Verfügung stehen, finde es nur nicht gut, wenn eine Idee zigfach geklont wird, es kommt wie so oft im Leben immer auf die richtige Dosis an.
Im Übrigen hat unsere Challenge eher einen "politischen" Hintergrund, weil wir uns bekanntermassen gern dafür stark machen, qualtativ höherwertiges Cachen zu fördern. Es ging nicht um Statistikprotzerei, da ich sonst die Qualifizierungslatte erheblich höher gelegt hätte ;) Und es ist auch nur dieser eine Punkt, Varianten werden wir uns ersparen.
Im übrigen hat Geomüll für mich nichts mit den Angebercaches zu tun, da hast wohl was falsch verstanden. Geomüll sind für mich sinn- und wertfrei gelegte Dosen.
Und überhaupt: Darf man nur über Dosen ( -Formate) meckern, die man selbst nicht loggt? :???: Dann sollte ich wirklich die Klappe halten.
Bild

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Angebercaches

Beitrag von Rupa » Do 16. Feb 2012, 10:47

SkyTrain hat geschrieben:
Team Shark Attack hat geschrieben:Hat aber auch nicht wirklich was mit dem Thema hier zu tun.
Aber sicher doch. Du beschwerst dich das freier Platz für Geomüll verbraucht wird. (Geomüll =Angebercache=Statistikprotzerei) Legst sowas aber selbst und besuchst FTF 1 und FTF 2 sie auch fröhlich.
Nicht, daß ich sie irgendwie gutheißen würde, aber die von Dir verlinkten Challenges unterscheiden sich von denen, die meinen Unmut so erregt haben, daß ich diesen Thread hier eröffnete, dergestalt, daß sie tatsächlich Herausforderungen darstellen, die ich durch fleißiges Cachen in der näheren Umgebung relativ mühelos erfüllen könnte. Das trifft eben auf die anfänglich von mir angeprangerten "Challenges" nicht zu, das sind keine Herausforderungen, sondern lediglich Bestätigungen der eigenen "Leistungsstärke". Wenn die irgendwo in Timbuktu lägen, hätte es mich vermutlich eher wenig tangiert, da sie aber quasi in meinem Vorgarten liegen und angekündigt wurde, jeden Monat einen weiteren dieser Art zu legen, sehe ich mich schon gezwungen, den Platz mit sinnlosen Tradis zu reservieren, um mir das Spielfeld zu sichern. Legt den Quatsch doch irgendwo als Nano in die Innenstadt. Oder noch besser in das Industriegebiet, wo Du schon einen Klettercache hast. Muß denn diese schöne Landschaft hier mit sowas für den weitaus überwiegenden Teil der Cacherschaft sinnlos verbrannt werden?
Bild

Benutzeravatar
SkyTrain
Geowizard
Beiträge: 1041
Registriert: So 3. Mai 2009, 10:04

Re: Angebercaches

Beitrag von SkyTrain » Do 16. Feb 2012, 11:45

Rupa hat geschrieben: Nicht, daß ich sie irgendwie gutheißen würde, aber die von Dir verlinkten Challenges unterscheiden sich von denen, die meinen Unmut so erregt haben, daß ich diesen Thread hier eröffnete, dergestalt, daß sie tatsächlich Herausforderungen darstellen, die ich durch fleißiges Cachen in der näheren Umgebung relativ mühelos erfüllen könnte. Das trifft eben auf die anfänglich von mir angeprangerten "Challenges" nicht zu, das sind keine Herausforderungen, sondern lediglich Bestätigungen der eigenen "Leistungsstärke".
Das ist Unfug. Gerade im Ruhrgebiet ist es gar kein Problem 500 Ratehaken oder Multis zu besuchen. Bei der "Caching on Continents-Serie" gebe ich dir Recht. Das ist schon eine harte Nummer. Ich für meine Teil habe dieses Jahr die Reiseplanung so umgelegt das ich sie auch erfüllen werde. Für mich also eine Herausforderung. Aber jeder steckt seine Ziele halt unterschiedlich hoch ab.
Rupa hat geschrieben: Wenn die irgendwo in Timbuktu lägen, hätte es mich vermutlich eher wenig tangiert, da sie aber quasi in meinem Vorgarten liegen und angekündigt wurde, jeden Monat einen weiteren dieser Art zu legen, sehe ich mich schon gezwungen, den Platz mit sinnlosen Tradis zu reservieren, um mir das Spielfeld zu sichern.
Da gibt es nichts mehr zu sichern. In diesen Bereich liegen schon Ratehaken. Januar wie Februar kratzen dort die 160m Marke. Ein Multi hätte dort also nie hingepasst. Du solltest mal deine Homezone becachen .....
Rupa hat geschrieben: Legt den Quatsch doch irgendwo als Nano in die Innenstadt. Oder noch besser in das Industriegebiet, wo Du schon einen Klettercache hast. Muß denn diese schöne Landschaft hier mit sowas für den weitaus überwiegenden Teil der Cacherschaft sinnlos verbrannt werden?
Immer schön auf die Owner achten. Ich lege keine Challenges und auch keine Nanos. Ich besuche zwar die beiden Spielarten von Geocaching, als Owner lege ich aber nur das was mir persönlich am meisten Spaß bereitet.
Sonst gilt auch hier: First-come, first-served

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder