Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Deutschland Trail Nord/Süd

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Projekt > Deutschland Trail Nord/Süd

Ja
17
13%
Nein
103
82%
Enthaltung
6
5%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 126

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 3. Mär 2012, 20:14

Zappo hat geschrieben:
Maddin hat geschrieben:....Aber vielleicht liegt der Unterschied schon in der Wortfindung: GEOcachen ist das, was es sein sollte, Cachen ist das, was daraus geworden ist.
Tja, die Frage der Fragen:

Gibts mehr Cacher oder gehen nur mehr Leute cachen? Ich tippe auf letzteres.

Zappo
Ich habe da aber mal eine These abseits der allgemeinen Ansichten über das Handiecachen: Als meine Frau und ich unser neues Spielzeug (ein GPSmap 62s) in den Händen hatten habe wir im Spieltrieb eine Reihe von den flacheren Caches Mitgenommen letzte Woche. EInfach weils ging (NEIN, ich schäme mich jetzt nicht in den Boden! :D ) imho begünstigen solche Geräte die Punktejagd; mit meinen Handtelefonanwendungen war es nicht so einfach die Tradis am Weg mal eben einzusammeln, das geht erst jetzt so richtig gut.

Man muss dem nicht nachgeben, aber der Impuls ist da und lässt sich damit deutlich leichter befriedigen als mit ACB oder c:geo. FInde ich! ;)

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Zappo » Sa 3. Mär 2012, 20:27

Team Hellspawn hat geschrieben:....Ich habe da aber mal eine These abseits der allgemeinen Ansichten über das Handiecachen: Als meine Frau und ich unser neues Spielzeug (ein GPSmap 62s) in den Händen hatten habe wir im Spieltrieb eine Reihe von den flacheren Caches Mitgenommen letzte Woche. EInfach weils ging (NEIN, ich schäme mich jetzt nicht in den Boden! :D ) imho begünstigen solche Geräte die Punktejagd; mit meinen Handtelefonanwendungen war es nicht so einfach die Tradis am Weg mal eben einzusammeln, das geht erst jetzt so richtig gut......
Da hast Du vollkommen recht - mit meinem Gecko mußte ich auch die Koordinaten händisch aufs Gerät baggern - und ich bin der absoluten Überzeugung, daß, wenn Cachen noch auf diese Weise ausgeübt werden müsste, man weder Powertrails noch Powercacher kennen würde. Und auch weniger Flachcaches.

Die Cacher- und Cacheanzahl hätte sich niemals so explosionsartig erhöht, wenn nicht PQs und entsprechende Geräte die "Massenabfertigung" überhaupt möglich machen würden. Ich denke, daß da weniger die Verbilligung der Geräte den Ausschlag gab, sondern einfach die Möglichkeit, Cachekoordinaten in Masse schnell zu bearbeiten - mittlerweile geht der Trend ja auch noch zum automatischen Loggen.

Gruß Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von friederix » Sa 3. Mär 2012, 20:51

Zappo hat geschrieben: Da hast Du vollkommen recht - mit meinem Gecko mußte ich auch die Koordinaten händisch aufs Gerät baggern - und ich bin der absoluten Überzeugung, daß, wenn Cachen noch auf diese Weise ausgeübt werden müsste, man weder Powertrails noch Powercacher kennen würde. Und auch weniger Flachcaches.
Die Cacher- und Cacheanzahl hätte sich niemals so explosionsartig erhöht, wenn nicht PQs und entsprechende Geräte die "Massenabfertigung" überhaupt möglich machen würden.
Das halte ich nur für teilweise richtig.

Gäbe es nicht die PQs seitens GS, wären sie von "Drittanbietern" erfunden worden.
Der Mensch neigt zum Sammeln und vereinfachen, - das ist ein eingebautes Feature der Gattung Homo sapiens.
Er kann nicht anders ...

Ganz gewiss wird er daran nicht zugrunde gehen.
Da gibt es andere Probleme.

Mein Gott, lasst doch die Dosensucher Dosen suchen, die ihre Bedürfnisse erfüllen.
Missionieren hat in der menschlichen Geschichte bisher nur Gewalt und Verderben hervor gebracht.

Gruß und einen schöne Sonntag,
friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 3. Mär 2012, 21:05

Ja, das sehe ich ganz genau so.
Man hat so erst die Möglichkeit bestimmte Sachen einfach durchzuziehen.
Ich bin jetzt mal auf mich selbst gespannt morgen, und auf meine Familie! ;) : Man hält sich ja immer für ach so moralisch toll, leider gibt es oft eine Lücke zwischen geäußertem Anspruch und dem Handeln.... ;)
Ich klaub´ mir gerade mal was nettes zusammen bei dem die Voraussetzungen gut sind: Meine Kleine möchte morgen gerne Ihr Fahrrad mitnehmen. Bleibt also: Darf ruhig Strecke haben, aber besser befestigte (Wald-)Wege. Ich bin mal gespannt ob wenn der Tag rum ist wir nicht doch wieder "Beifang" (schreckliches Wort für Geocachen.... brr!) gemacht haben...
Wenn ich mal meinen eigenen Ansprüchen gerecht werde auf Dauer hole ich dann auch wieder die moralische Keule gegen andere raus. ;)
Der Juckreiz ist da, auch wenn das manchem nicht einsichtig ist wie das sein kann. Und ich höre auch immer diese innere Stimme "Die XXX sind auf der Jagd nach uns, besser noch 5 Finds heute!"
Da brauchts fast eine Cacherselbsthilfegruppe; ich kenne anderen denen das genau so geht. Und JEDER behauptet eigentlich von sich das er/sie lieber besser cachen geht...

@friderix: Das hat dann aber nicht wirklich etwas mit missionieren zu tun sondern viel eher damit sein Handeln mal zu reflektieren und kritisch zu betrachten. Dazu darf man ruhig aufrufen oder?

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von JackSkysegel » Sa 3. Mär 2012, 21:39

Missionieren? Was hat den das mit Missionieren zu tun? In Deutschland werden immer mehr Caches ausgelegt, die eigentlich, per Definition, garnicht da sein sollten bzw. keine wirklichen Geocaches sind. Wir alle betreiben doch ein Hobby das bestimmte Regeln hat. Wenn wir dieses vergessen und nur noch Punkte legen und loggen, dann ist das das Ende eines wirklich schönen Zeitvertreibs. Wir haben auch wegen unserer Tochter aufgehört Flachcaches zu suchen. (Ja, Flachcaches) Mir hat mal jemand gesagt, er habe keine Zeit für anspruchsvolle Caches. Aber wenn wir von diesem Punktedenken weg kommen, dann haben wir doch alle genug Zeit.

Vergesst doch einfach mal die Punkte und macht das was euch herausfordert!
Oder seid ihr stolz auf euch, wenn ihr den Xsten Mikrotradi an der Landstrasse gefunden habt?
Unechter Cacher (Tm)

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 3. Mär 2012, 22:13

JackSkysegel hat geschrieben:Missionieren? Was hat den das mit Missionieren zu tun? In Deutschland werden immer mehr Caches ausgelegt, die eigentlich, per Definition, garnicht da sein sollten bzw. keine wirklichen Geocaches sind. Wir alle betreiben doch ein Hobby das bestimmte Regeln hat. Wenn wir dieses vergessen und nur noch Punkte legen und loggen, dann ist das das Ende eines wirklich schönen Zeitvertreibs. Wir haben auch wegen unserer Tochter aufgehört Flachcaches zu suchen. (Ja, Flachcaches) Mir hat mal jemand gesagt, er habe keine Zeit für anspruchsvolle Caches. Aber wenn wir von diesem Punktedenken weg kommen, dann haben wir doch alle genug Zeit.

Vergesst doch einfach mal die Punkte und macht das was euch herausfordert!
Oder seid ihr stolz auf euch, wenn ihr den Xsten Mikrotradi an der Landstrasse gefunden habt?
Problematisch ist: Man nimmt ja eine Herausforderung an. Daher ja die Punktesammelei.
Das wird sogar kombiniert mit Sachen die eigentlich mal jenseits der kapitalistisch orientierten Punktenummer Spass machen sollten, habe ich gerade bei einem GEOcache gelesen zu dem ich aus persönlichen Gründen (bis vor 2 Jahren hatte ich schon Schweißausbrüche auf einem Stuhl wegen der Höhe, jetzt möchte ich an dieser wirklich schönen Örtlichkeit mal richtig sehen was jetzt geht; ich habe angefangen mich auf die Kletterei vorzubereiten! ;) ) unbedingt mal hin möchte:
Er hat sich ein bisschen gebremst und ich hab fleißig gecacht damit es unser gemeinsamer Milestone werden kann!!!
Man macht den Zähler hoch damit der Find an einer bestimmten Stelle steht.... gruselig, habe ich (leider) auch schon gemacht.

Der Herausforderungsgedanke liegt auf dem falschen Punkt. Da muss man (z.T. bei sich selber!) Überzeugungsarbeit leisten. Das ist aber, da hast Du recht, nicht missionieren. Das hat einen leicht fanatisierten Anspruch imho (das Missionieren, nicht das Überzeugen! ;) ).

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von friederix » Sa 3. Mär 2012, 22:24

JackSkysegel hat geschrieben: Vergesst doch einfach mal die Punkte und macht das was euch herausfordert!
Ich glaube, Du hast mich in keiner Weise verstanden.

Ich bin 56 Jahre alt und brauche keine Herausforderung mehr.
Ich/ wir benutzen die PQs als Ziel für schöne Ausflüge.
Und, - Du wirst es nicht glauben -, wir haben Spaß, den Sonntag irgendwo "unterwegs" zu verbringen, mit keiner Ahnung, wo wir mittags picknicken.

Inzwischen cachen wir seit fast 7 Jahren und haben Locations gesehen, die wir sonst nie gesehen hätten ... (kommt Dir der Spruch bekannt vor?)
Ich wollte nur sagen, nicht jeder betrachtet einen Baumwipfel als optimales Wochendend-Ziel. ;)

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 3. Mär 2012, 22:35

Das klingt anders als das was Du vorher geschrieben hast! :) Und weisst Du warum? Du hast von der Wortwahl her das Standard-Powertrail-egal-wo Statement benutzt! ;)
Da stecken in der richtigen Reihenfolge die richtigen Buzzwords drinnen. Wofür Du jetzt erst mal nichts kannst! ;)

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von JackSkysegel » Sa 3. Mär 2012, 22:47

Die Herausforderung hat auch nichts mit dem Klettern zu tun. Ich glaube , Friederix, du hast da etwas nicht verstanden. Aber auf grund deines hohen Alters verzeihe ich dir ;) . Aber wenn du weiter Müllsammler sein willst... das überlasse ich dir.
Unechter Cacher (Tm)

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Deutschland Trail Nord/Süd

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 3. Mär 2012, 23:10

Gerade das hat er aber nicht gesagt! ;) Also das er Müllsammler sein will...
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Antworten