Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von cahhi » Do 19. Jan 2012, 18:15

Ich hatte bisher 2 Spoiler in den Logs meiner Caches, die mir zu heftig waren. Einer war in einem Kurzlog, einer in einem ausführlichen.

Der mit dem langen Log kam meiner Bitte nach "Entschärfung" unverzüglich nach, dem Kurzlogger war es offensichtlich egal, da flog dieses Log dann irgendwann raus.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Werbung:
Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von Sturmreiter » Do 19. Jan 2012, 18:36

ElliPirelli hat geschrieben: Das hört sich so an, als ob hier jemand sauer ist, weil eventuell ein Reviewer darauf aufmerksam wird, daß da im Vorfeld vielleicht doch was anderes kommuniziert wurde...
Munkel munkel...
Wenn Du es nicht genau weißt, dann hör doch bitte auf solche Gerüchte in die Welt zu setzen.
ElliPirelli hat geschrieben: Wenn ich im Vorfeld weiß, daß ich in Röhren oder Höhlen muß, dann geh ich so einen Cache gar nicht erst an.
Wenn aber weder Cachebeschreibung (was schon dreist ist) noch Logs mich warnen, dann find ich das unverschämt und nicht spoilernd. Ich möchte wissen, auf was ich mich einlasse und nicht plötzlich eine böse Überraschung erleben.

Aber das ist ja in Zeiten von höher, gefährlicher, gewagter und "cooler" leider immer häufiger der Fall. Scheinbar ist das einzige Ziel bei neuen Caches der Nervenkitzel.
:kopfwand:
Da kannste Deinen Schädel vor die Wand dreschen wie immer Du gerne möchtest, klüger wirste davon auch nicht. Außerdem haste vergessen gleich mal alle, die es anders sehen und machen als Du, pauschal als irre abzustempeln. :D

Wenn man sich ein klein wenig mit seinem Hobby beschäftigt, dann weiß man was man so von "seinen" Ownern zu erwarten haben könnte, d.h. es gibt keine bösen Überraschungen, sondern lediglich das Gefühl etwas zu "entdecken", also eine angenehme Überraschung zu erleben.
Mit höher, gefährlicher, gewagter und "cooler" oder Nervenkitzel hat das rein gar nichts zu tun.
Für mich hört es sich nämlich so an, als ob hier eine gar keinen Plan hat wovon sie spricht und worum es geht und nur mal schnell ihren Senf dazugeben wollte.

Notiz an mich selbst: Unbedingt bei Wetten dass anmelden und Wetten, daß es keinen einzigen Thread gibt, in dem Elli sich nicht zu Wort gemeldet hat.
Don't worry, go caching!

Benutzeravatar
plan3
Geocacher
Beiträge: 215
Registriert: Do 7. Apr 2011, 08:44

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von plan3 » Do 19. Jan 2012, 18:52

Sturmreiter hat geschrieben:.... Außerdem haste vergessen gleich mal alle, die es anders sehen und machen als Du, pauschal als irre abzustempeln.....
Hahaha... +1

@Sturmreiter
Ich verstehe sehr genau was Du meinst und sehe diese Phänomen auch immer öfter in letzter Zeit. Da wird unsensibel gespoilert wie blöde.
Und ja, ich denke es ist respektlos, unüberlegt und doof. Ärgere Dich nicht, kannst es nicht ändern.

LG - bis bald im Wald!

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von ElliPirelli » Do 19. Jan 2012, 18:58

Sturmreiter hat geschrieben: Wenn man sich ein klein wenig mit seinem Hobby beschäftigt, dann weiß man was man so von "seinen" Ownern zu erwarten haben könnte, d.h. es gibt keine bösen Überraschungen, sondern lediglich das Gefühl etwas zu "entdecken", also eine angenehme Überraschung zu erleben.
Das mag für Leute gelten, die nur zu Hause cachen gehen.
Ich bin gern mal unterwegs und treff da viele Owner an, die ich nicht von vornherein einschätzen kann.

Dein Ärgern über Spoiler kann ich zwar auch verstehen, aber deswegen würde ich noch längst keine Kurzlogs einfordern. Man kann auch einen längeren Text ohne Spoiler schreiben.

Sturmreiter hat geschrieben:Notiz an mich selbst: Unbedingt bei Wetten dass anmelden und Wetten, daß es keinen einzigen Thread gibt, in dem Elli sich nicht zu Wort gemeldet hat.
Mach mal, dann hab ich was zu lachen, denn die Wette verlierst Du...
Ach Schade, ich hab kein TV, dann kann ich Deine verlorene Wette gar nicht sehen.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von friederix » Do 19. Jan 2012, 18:59

Sturmreiter hat geschrieben: Für mich hört es sich nämlich so an, als ob hier eine gar keinen Plan hat wovon sie spricht und worum es geht und nur mal schnell ihren Senf dazugeben wollte.
Worum es geht, dürften die wenigsten aus Deinen Schilderungen heraus gelesen haben. Du sagst ja nicht, worum es genau geht.
Auf diese, allgemein ans Brett geworfene Meinung wird man auch ebenso allgemein antworten dürfen und seine allgemeine Meinung kundtun dürfen.

Ich persönlich haben in meinem 6 Jahren in dem Hobby noch nie ein Log gelesen, das über die Maßen spoilerte.
Also sehe ich überhaupt keinen Handlungsbedarf, in dieser Richtung irgend etwas zu zu verändern, bzw. das Volk dazu aufzurufen, sein Logverhalten zu ändern.

Es scheint sich also wohl um irgendeinen Einzelfall zu handeln, und der könnte IMHO problemlos persönlich gelöst werden.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von Sturmreiter » Do 19. Jan 2012, 19:28

ElliPirelli hat geschrieben: Dein Ärgern über Spoiler kann ich zwar auch verstehen, aber deswegen würde ich noch längst keine Kurzlogs einfordern. Man kann auch einen längeren Text ohne Spoiler schreiben.
Da ist schon nahe dran, aber doch noch vorbei. Ich fordere nämlich gar nichts.
Ich stehe nur dem allgemeinen Applaus für "Stopp zu Kurzlogs" oder "Kurzlogs sind Kothaufen" Initiativen skeptisch gegenüber. Meines Erachtens nach erzeugt das einen nicht zu unterschätzenden Druck sich Peer Group Konform zu verhalten und möglichst viele Worte hinzuzaubern. Das dann eben auch mit dem Ergebnis, daß Dinge geschrieben werden, die potentiell dazu geeignet sind das Erlebnis für Nachfolgende zu gestalten.
Klar gibt es dagegen eine ganz einfach Abhilfe: vorher keine Logs lesen. Und dennoch möchte ich eine Lanze für die Kurzlogger brechen und bitte einfach darum die Praxis des Kurzlogsanprangerns zu überdenken.
friederix hat geschrieben:Worum es geht, dürften die wenigsten aus Deinen Schilderungen heraus gelesen haben. Du sagst ja nicht, worum es genau geht.
:???:
Don't worry, go caching!

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7878
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von Zappo » Do 19. Jan 2012, 19:41

Sturmreiter hat geschrieben:Ich stelle vermehrt fest, daß in den Logs ohne jede erkennbare Hemmung der Clou eines Caches verraten wird, im Bestreben einen möglichst langen Log zustande zu bringen weil man als Kurzlogger unschönen Diffamierungen ausgesetzt ist......
Also ich hab jetzt noch keinen Log gelesen, der übermäßig gespoilert hätte - höchstens, wenn man ein Log beim T5 den Satz "als ich dann oben war" schon als Spoiler sieht - der hätte aber auch in einem Kurzlog Platz. Ansonsten weiß ich eigentlich garnicht, was es bei einem Cache zu spoilern gäbe - notwendige Angaben, um den cache einzuordnen, stehen im Listing - und ob die Dose dann in der Wurzel, unter dem Fels oder woimmer steckt, ist ja nicht so ein großes Geheimnis, daß bei "Verrat" der ganze Cache seinen Sinn verloren hätte.

Bei einem extrem tricky gebauten Technikcache, der seinen Reiz in der Überaschung über die Installation hat, mag das anders aussehen - aber wie gesagt, da reichen 3 Wörter - den Zusammenhang zu Kurz-oder Langlog erschließt sich mir da nicht.
Abgesehen davon, daß mir sowas auch noch nicht begegnet ist - die Vorstellung, daß jemand haarklein erzählt, wie und wo der Cache liegt, nur weil er Angst davor hat, als Kurzlogger diffamiert zu werden, halte ich für etwas exotisch.

Wenn Du in Kurzlogs (ist übrigens "." ein Kurzlog?) einen Sinn siehst - bitte. Jeder kann da seine eigene Meinung haben. Aber die an den Haaren herbeigezogenen Begründung des Spoilerns ist da nicht gerade das Argument der ersten Wahl.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von Lindencacher » Do 19. Jan 2012, 20:04

Hi,

man muss ja auch nicht immer die Extreme sehen. Wenn ein Owner das "Kurzlogs sind Scheisse"-Logo im Listing hat, muss das ja nicht heissen, dass man jetzt eine 8-bändige Abhandlung schreiben muss. Aber einen oder zwei Sätze ohne Spoiler sollte man doch schon hinbekommen, oder etwa nicht?

Ich logge je nach (subjektiver) Qualität des Caches. Ist ein Cache gut gemacht und/oder zeigt er mir eine tolle Location, verliere ich auch gerne mal ein paar Worte mehr. Leitplankenfilmdosen kriegen trotzdem meist ein "Heute gut gefunden, vielen Dank!" oder so. Wer sich beim Cachelegen Mühe gibt, wird somit von mir auch nach dem Fund "belohnt". Selbstredend achte ich dabei immer darauf, nix zu verraten.

Als Owner freue ich mich in meinen Logs auch, wenn jemand schreibt, dass ihm dies oder das gut gefallen hat oder dass er länger suchen musste oder sonstwas. Kurzlogs sind für mich "TFTC" oder "+1", und da stehe ich zu: die sind Scheisse.
Andreas

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Gegen den Strich gebürstet: Kurzlogs SIND nett!

Beitrag von friederix » Do 19. Jan 2012, 21:16

Lindencacher hat geschrieben: Kurzlogs sind für mich "TFTC" oder "+1", und da stehe ich zu: die sind Scheisse.
Ist zwar drastisch formuliert, aber denken tue ich das auch.
Das Leben ist ein Geben und Nehmen.
Aber ein +1 oder nur ein TFTC ist eine Frechheit; - falls der Cache nicht selbst eine war ...

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8609
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Nehmen wir mal den ISS-Cache:

Beitrag von MadCatERZ » Do 19. Jan 2012, 21:35

FTF! :) TF$ - der Owner wird begeistert sein...
Ich finde Kurzlogs unhöflich. Sie sind die einzig mögliche Form, dem Owner und der Gemeinschaft ein Feedback zukommen zu lassen.
TFTC oder zusammen mit... heisst für mich soviel wie heute wieder ganz viele Punkt gemacht, mir doch egal, wie die einzelnen Caches waren.

Als Owner hat man schon genug Probleme mit Gromos, Aggro-Muggeln und beständigem Downtrade. Ich will ja nicht, dass mir begeisterte Cacher eine willige Jungfrau als Dank darbieten oder Geldspenden hinterlassen, aber über Feedback freue ich mich immer, mich interessiert es schon, was die Cacher so erlebt haben - auch Hinweise auf Probleme sind gern genommen, da besser ich lieber nach, bevor eine Station mehrfach umgepflügt wird.

Antworten