Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ich kann's nicht mehr lesen!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von JackSkysegel » Mi 22. Aug 2012, 13:09

Den Schuh ziehst du dir ja selber an. Ich bin aber immer froh wenn ich von einem `alten Hasen` auf meine Fehler hingewiesen werde. ;)
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Syrinjha
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: So 16. Okt 2011, 22:12
Wohnort: Berlin

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Syrinjha » Mi 22. Aug 2012, 13:27

`Früher´ fragte ich mich oft warum einige -für mich selbstverständliche Zeilen- immer wieder zu lesen sind...
und doch trifft die Aussage -Man kann nie so doof denken wie andere Menschen handeln können-
Rückwirkend betrachtet war es eine gute Idee meinen ersten Cache direkt vor meine Haustür zu positionieren, wenn einige Cacher direkt beobachten kann, fässt man sich nicht nur bei den Logs an die Stirn und ich nahm folglich immer mehr dieser selbstverständlichen Zeilen in meinen eigenen Listings auf...
schon alleine um den Cache zu schützen
Ich habe auch immer öfter den Eindruck, dass immer mehr Cacher gar nicht SUCHEN wollen...
die Dosen aus der "einfach Serie" sind wirklich einfach und trotzdem bewegen sich immer wieder Cacher so indiskret, dass man sich wirklich fragt, wie viele der Hinweise es noch bedarf, dass eben im Radius von 10 Metern die komplette Gegend auseinander genommen wird . . .
Lindencacher hat geschrieben:(...)"Bitte Stift mitbringen!" Uaaahhh... :kopfwand:
Solche Sätze gehören für mich zwar nicht den Kontext wie o.a., erspart mir aber Logs wie:
-Hatte keinen Stift bei, dachte da wäre einer drin, hab die Dose gesehen, kann ein Foto nachreichen (was nicht wirklich passiert)-

Syrinjha
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: So 16. Okt 2011, 22:12
Wohnort: Berlin

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Syrinjha » Mi 22. Aug 2012, 15:28

JackSkysegel hat geschrieben:Wie kommt man da eigentlich auf die Idee selbst ne Dose abzuwerfen und die dann zu loggen!?
Hab ich zwar noch nie gemacht, aber nachvollziehbar ist es.
Vor allem Magnetdosen wandern einige Meter weit...
Dafür vermehren sich andere, dass es schon in den Fingern kribbelt auf einen Needs Maintenance Log, eben nicht zu schreiben: "Nimm doch einfach eine der anderen Dosen" :/
Würde man die nun alle entfernen kämen an viel besuchten Caches zwar mehr berechtigte Wartungslogs rein, aber eben mehr... :???: Vielleicht macht das ja jemand und logt dabei beim eigenen Cache "Found it" ;)

Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Kaeptn Nuss » Mi 22. Aug 2012, 17:44

JackSkysegel hat geschrieben:Den Schuh ziehst du dir ja selber an. Ich bin aber immer froh wenn ich von einem `alten Hasen` auf meine Fehler hingewiesen werde. ;)
Aber DEN, den ich jetzt meine, meinst DU hoffentlich nicht :gott:

baer
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von baer » Fr 24. Aug 2012, 07:34

JackSkysegel hat geschrieben:Den Schuh ziehst du dir ja selber an. Ich bin aber immer froh wenn ich von einem `alten Hasen` auf meine Fehler hingewiesen werde. ;)
Welchen Schuh ziehe ich mir an?

OK, ich ziehe mir den Schuh insofern an, dass ich mich bemühe, den veränderten ungeschriebenen Regeln meines Hobbies gerecht zu werden!

Wenn sich eine ungeschriebene und verinnerlichte (!) Regel innerhalb weniger Jahre genau ins Gegenteil verkehrt, werde ich es mir nicht nehmen lassen, immer mal wieder die Frage zu stellen, ob das denn - zumindest in der extremen Form - richtig sei.

Denn es kann irgendwo nicht richtig sein, dass die Leute, die die ungeschriebene Regel von früher beachten und Caches "fremdwarten", vom Owner unlautere Motive unterstellt bekommen.

Und das hat auch nichts mit der vermeintlichen Überheblichkeit "alter Hasen" zu tun. Eher mit einem etwas anderen Blickwinkel.

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von The_Nightcrawler » Fr 24. Aug 2012, 08:08

Gut, Dosenaustausch und Dosenersatz musste ich bsiher noch nicht leisten, aber das ein oder andere Logbuch habe ich ersetzt oder ergänzt, mit dem entsprechenden Hinweis an den Owner.

Zugegeben, bei einigen meiner Caches würde ich mich zwar nicht unbedingt riesig freuen, wenn jemand eine verschwundene Dose ersetzt, da diese Einzelanfertigungen sind, aber den Helfer zusammenstauchen wie in dem einen Beispiel? Ich geh immer (noch) zuerst vom Guten im Menschen aus. In diesem Fall dass man einfach nur helfen wollte.
Trotzdem käme der Cache ggf. ins Archiv.

Bei meinen "serienmäßigen" Dosen würd ich mich freundlich bedanken und (auch bei den erstgenannten Fällen) dem Helfer bei nächster Gelegenheit die Dose erstatten, bzw. zurückgeben.

Wie gesagt, es geht mir nicht in den Kopf, dass man wegen dem Fall "Filmdose gegen Filmdose" so mit den Füßen aufstampfen muss.
BildBild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 24. Aug 2012, 08:35

Gut, wenn der Behälter kaputt und das Logbuch noch da ist, ist nur freundlich, das nach Möglichkeit wetterfest zu machen und dann NM mit einem entsprechenden Hinweis zu loggen.
Wenn der Cache hinwegen weg ist, gibt es nichts zu reparieren, das ist ein DNF mit NM, wenn die Sache klar ist.
Prinzipiell kann man natürlich einen verschwundenen Mikro durch eine Filmdose ersetzen, aber das ist dann auch ein DNF mit NM, kein "Dose war weg, habe eine neue gelegt, TFTC" - und Ownern, die sich überhaupt nicht um ihre Caches kümmern, muss man nicht helfen - solche Caches gehören ins Archiv

baer
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von baer » Fr 24. Aug 2012, 08:46

Ich glaube, die Veränderung der ungeschriebenen Regeln beim Geocaching ist ein Ausdruck eines gewissen Generationen-"Konfliktes", der sich auch noch anderweitig manifestiert.

Die Geocacher der ersten Stunde waren "damals", also so vor 10 Jahren (durchschnittlich) um die 40 und sind heute 50 (ich auch...). Die Geocacher von heute sind im Durchschnitt eher um die 30.

Und eben ganz anders sozialisiert worden. Das Vorhandensein und die Nutzung von Technik ist für diese Generation selbstverständlich. Desweiteren gibt es in der Generation einen Hang zum "Konsumieren", d.h. "die Verpackung ist viel wichtiger als der Inhalt". Und das ist nicht so böse gemeint, wie es jetzt vielleicht klingt. Denn umgekehrt sind diese Cacher auch oft bereit, ihren Mitcachern diesen "Konsum" zu geben.

Illustrieren kan man das Ganze wahrscheinlich am besten an einer anderen Ausdrucksform dieses Generationenumbruchs, nämlich den veränderten Caches. "Uns" hat "damals" und auch heute einfach nur eine schöne Stelle gereicht, eine schöne Aussicht oder ein "Naturwunder". Schaut man sich aber die Liste der Caches mit tausenden Favoritenpunkten an, so landen da vor allen Dingen Caches mit elektronischen Spielereien und ähnlichem.

Ich habe mich auch mal ausführlich mit einem Cacher um die 30 über dessen Erwartungen an einen Cache unterhalten. Er erwartet "Aufwand". Ich erwarte das nicht. Ich erkenne bei solchen Caches durchaus auch die Leistung an, aber das heißt nicht, dass mir der Cache gefallen muss, wenn er ansonsten durch eine langweilige Landschaft geht.

Wohlgemerkt, das sind alles nur Tendenzen, aber als solche sind sie existent. Ich möchte hier nichts verallgemeinern. Ich kenne auch Cacher um die 30, die die schönsten Wandercaches ohne "Schnickschnack" legen, die genau unseren Geschmack treffen. Und da es diese Caches auch immer noch gibt, sehe ich - zumindest im Moment - das Geocaching, wie ich es erlernt habe und betreibe und auch genieße, durch den existierienden Umbruch nicht als bedroht.

Manchmal frage ich mich allerdings, wie es in noch mal 10 Jahren aussieht? (Que sera, sera...).

baer
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von baer » Fr 24. Aug 2012, 09:08

MadCatERZ hat geschrieben:Gut, wenn der Behälter kaputt und das Logbuch noch da ist, ist nur freundlich, das nach Möglichkeit wetterfest zu machen und dann NM mit einem entsprechenden Hinweis zu loggen.
Wenn der Cache hinwegen weg ist, gibt es nichts zu reparieren, das ist ein DNF mit NM, wenn die Sache klar ist.
Prinzipiell kann man natürlich einen verschwundenen Mikro durch eine Filmdose ersetzen, aber das ist dann auch ein DNF mit NM, kein "Dose war weg, habe eine neue gelegt, TFTC" - und Ownern, die sich überhaupt nicht um ihre Caches kümmern, muss man nicht helfen - solche Caches gehören ins Archiv
Ich glaube, wir drehen uns mit der Diskussion im Kreise.

Wir sollten anerkennen, dass es mittlerweile eine Mehrheit von Cachern gibt, die "Fremdwartung" zumindest grundsätzlich ablehnt, umgekehrt es aber noch eine Minderheit von Cachern gibt, die das - durchaus aus "edlen" Motiven - machen möchte.

Allerdings fürchte ich, dass die Anerkennung der edlen Motive nicht möglich sein wird, weil die Owner, die Fremdwartung ablehnen, diese nicht erkennen. Da wird der Generationswechsel eben zum Konflikt. Der eigentlich nur dadurch auflösbar ist, dass man die edlen Motive zurückstellt und auf Fremdwartung verzichtet. Was ja auch nicht soo schwer ist, wenn man den Konflikt erst mal von dieser Seite aus erkannt hat.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 24. Aug 2012, 09:11

Ich lehne Fremdwartung nicht ab. Ich lehne es ab, wenn
a.) der Owner die Wartung den Suchern überlässt
b.) unter dem Vorwand der Nothilfe ein Punkt einkassiert wird

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder