Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ich kann's nicht mehr lesen!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

MasterFred
Geocacher
Beiträge: 146
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 22:36

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von MasterFred » So 14. Jun 2015, 01:12

storc hat geschrieben:Ich kann das Wort "Handycacher" nicht mehr lesen.
Da fühle ich mich immer angegriffen.
Zustimmung, geht mir ähnlich. Fühle mich ein bisschen wie ein Cacher zweiter Klasse, obwohl ich einfach als Student nicht einfach mal eben die finanziellen Mittel für ein GPS-Gerät übrig habe.

Werbung:
Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Mark » So 14. Jun 2015, 01:14

Ich steh da drüber, weil ich mir ein GPSr leisten kann und geleistet habe, trotzdem lieber mit dem Handy cachen gehe. Wenn das jemand nicht passt, ist das sein Problem, nicht meines.

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Zweiauge » So 14. Jun 2015, 01:42

Zumal von der Genauigkeit her ältere oder billigere GPS-Geräte durchaus mit einem Telefon vergleichbar sind.
Ich denke, bei "Handycacher" gehts weniger um die Ausrüstung, als um den schnellen, einfachen, barrierefreien Zugang, der es- hart gesagt- jedem ermöglicht, zu cachen, ohne sich mit der Materie zu beschäftigen. Und das kann natürlich zu Problemen führen.

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Mark » So 14. Jun 2015, 01:44

Dass Handys schlechteren GPS Empfang haben, ist ein Ammenmärchen.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von MadCatERZ » So 14. Jun 2015, 10:37

Also mit meinem alten HTC konnte ich schon Sprünge von bis zu 50 Metern im Wald machen, mein GPSr "schafft" da höchstens 10 Meter, wobei es für den Anwender egal ist, ob diese Sprünge durch einen schlechten Empfänger oder die Firmware verursacht werden

Benutzeravatar
spherxz
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Jun 2012, 11:55

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von spherxz » Mo 15. Jun 2015, 10:37

Da würde ich ebenfalls empfehlen eher drüber zu stehen. Meistens ziehe ich zwar mit GPSr durch die Wälder, wenn ich aber in der Stadt unterwegs bin tut's auch das Smartphone. Hat in dem Fall sogar den Vorteil, dass mit Smartphone vor der Nase durch die City dümpeln mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich aussieht. :D

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1049
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51,5 E12

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von spaziergaenger » Mo 15. Jun 2015, 12:26

...dieses ständige Gezicke womit man nun besser Cachen kann, früher Magellan/Garmin, heute Smartphone/GPSr...
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
spherxz
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: So 17. Jun 2012, 11:55

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von spherxz » Mo 15. Jun 2015, 12:36

spaziergaenger hat geschrieben:...dieses ständige Gezicke womit man nun besser Cachen kann, früher Magellan/Garmin, heute Smartphone/GPSr...
Absolut lächerlich. Meine ersten 10 Caches habe ich gefunden, indem ich mir einen Google-Earth-Ausdruck mitgenommen habe. Sogar Multis habe ich so gefunden. "Damals" waren Smartphones noch nicht so aktuell.

Meinen ersten Multi habe ich ebenfalls mit Google Earth versteckt und es gab sogar (ein) Lob für die exakten Koordinaten.

Es kommt eben doch weniger darauf an, was man zum Cachen einsetzt (ob nun GPSr oder Smartphone), sondern WER es benutzt. Und ob ER es auch beherrscht :)

Benutzeravatar
Kurmainzer
Geocacher
Beiträge: 83
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 16:36

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Kurmainzer » Mo 15. Jun 2015, 13:45

Zweiauge hat geschrieben:Ich denke, bei "Handycacher" gehts weniger um die Ausrüstung, als um den schnellen, einfachen, barrierefreien Zugang, der es- hart gesagt- jedem ermöglicht, zu cachen, ohne sich mit der Materie zu beschäftigen. Und das kann natürlich zu Problemen führen.
Ganz genau. Wer – um mitspielen zu können – Equipment (wie bei uns ein GPS-Empfänger für 100 EUR aufwärts) KAUFEN muss, wird seine Entscheidung eher überdenken und sich intensiver mit der Sache auseinander setzen, als jemand, der "für umme" (Handy mit Gratis-App) gleich loslegen kann. Darum unterstelle ich der Masse der Handycacher einfach mal, dass sie sich weniger mit den Regularien, den DOs & DON´Ts (z.B. trade up, wann logge ich DNF/ NM?) auseinander gesetzt haben als die klassischen GPSr-Cacher.

Aber bei dem was heutzutage als "geocaching" verstanden wird oder dem was bei vielen als "Location" bezeichnet wird, ist es eigentlich zu vernachlässigen, ob da gut gebriefte GPS-Cacher mit PQ unterwegs sind oder ein Haufen Smartphone-Zombies, die ebenso willenlos durch die Gegend laufen und jeden Mist mitnehmen.

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Ich kann's nicht mehr lesen!

Beitrag von Mark » Mo 15. Jun 2015, 15:13

spherxz hat geschrieben:Es kommt eben doch weniger darauf an, was man zum Cachen einsetzt (ob nun GPSr oder Smartphone), sondern WER es benutzt.
Absolut. Wenn ich mir überlege, wieviele Idioten ich schon mit GPSr rumrennen sehen hab...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder