Aussprache "Muggle"

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Di 6. Dez 2005, 10:00

hcy hat geschrieben:... spricht hier jemand "Komputer"???
Meine Schwiegermutter!

Werbung:
Adam Riese
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: So 14. Nov 2004, 23:40
Wohnort: 22589 Hamburg

Beitrag von Adam Riese » Di 6. Dez 2005, 10:28

hcy hat geschrieben:Genau! Und wie kann man so ein Wort als Muggel "eindeutschen" - das ist ja Schwachsinn in Reinkultur. Entweder man übersetzt's (was hier wohl kaum vernünftig möglich ist) oder lässt es wie es ist, inkl. Orthographie und Aussprache.


Bei den Potter-Büchern ist ohnehin einiges sehr seltsam übersetzt worden (Snitch-->Schnatz :roll:) , ich bleib da auch lieber beim Original - da ist m.E. auch der Wortwitz viel stärker ausgeprägt.

Letztendlich weiß aber jeder, was gemeint ist, egal ob grad Maggl uder Muggel gesagt wird.
BildBild

°
Geocacher
Beiträge: 256
Registriert: Fr 15. Jul 2005, 07:33
Wohnort: Woanners
Kontaktdaten:

Beitrag von ° » Di 6. Dez 2005, 10:39

hcy hat geschrieben:Genau! Und wie kann man so ein Wort als Muggel "eindeutschen" - das ist ja Schwachsinn in Reinkultur. Entweder man übersetzt's (was hier wohl kaum vernünftig möglich ist) oder lässt es wie es ist, inkl. Orthographie und Aussprache.
Oder schreibt und spricht hier jemand "Komputer"???
WernR hat geschrieben:In den deutschen HP-Fassungen (übers. von Klaus Fritz) hat man sich für die Eindeutschung entschieden, also nicht *Muggle*, sondern *Muggel*, eigentlich ganz logisch. Übrigens war das ursprünglich ein ganz normales Kinderbuch, den irrwitzigen Erfolg hätte sich niemand träumen lassen, und da trifft man dann oft als Übersetzer Entscheidungen, die man später (mit 20/20 hindsight :-)) evtl. ganz anders gemacht hätte. (Hat mir Klaus Fritz neulich in einem Mail erzählt, ich hatte ihn gefragt, wieso Hermione zu Hermine geworden ist, aber es gäbe sicher noch massenhaft andere Beispiele.)


Das scheint ja furchtbar zu sein, dass es englische Wort in der deutschen Sprache gibt :wink:
Bild

Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klarschiff » Di 6. Dez 2005, 10:44

hcy hat geschrieben:Genau! Und wie kann man so ein Wort als Muggel "eindeutschen" - das ist ja Schwachsinn in Reinkultur.


Das Wort ist im Englischen doch schon Bullshít. Äh, Blödsinn. Was spricht dagegen, daraus ein ähnlich schwachsinniges deutsches Wort zu entwickeln? :wink:

Rennschnegge
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: So 9. Okt 2005, 10:29
Kontaktdaten:

Beitrag von Rennschnegge » Di 6. Dez 2005, 19:13

Letztendlich soll es jeder so aussprechen wie es ihm gefällt! Ich konzentrier mich lieber aufs Suchen als aufs Reden! :wink:
Running isn't sport, it is a way of traveling!

Bild

Benutzeravatar
nontoxicprinting
Geomaster
Beiträge: 386
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 13:22
Wohnort: 84036 Landshut

Beitrag von nontoxicprinting » Di 6. Dez 2005, 20:38

Aber Deinen Senf dazugeben musstest Du auch - sag doch einfach, wie Du's machst... :lol:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Di 6. Dez 2005, 20:49

Geomaggell, mit der Betonung auf dem "ma".
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

georunner
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Do 21. Apr 2005, 12:18

Beitrag von georunner » Di 6. Dez 2005, 22:53

Besser, weil elitärer: Möggl. 8)

Benutzeravatar
ticktack
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 17. Sep 2005, 08:30
Wohnort: Dräsdn

Beitrag von ticktack » Di 6. Dez 2005, 23:56

Ihr habt PROBLEME :shock: :shock: :shock:
Sucht lieber den Weihnachts-muggel...
Bild
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot]