Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Keine Lust zum Auslegen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Maddin
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 22:18
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von Maddin » Mo 6. Feb 2012, 20:06

MadCatERZ hat geschrieben:Nunja, hier sind das ganz normale Tradis mit nem Rätsel davor. Allerdings sind die Rätsel oft 1:1 aus dem Internet kopiert.
Genau das meinte ich ;)

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von MadCatERZ » Mo 6. Feb 2012, 20:25

Aber das finde ich auch legitim, das hält tatsächlich eine Menge Statistiker ab, so wie jede andere noch so marginale Barriere auch

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von raziel28 » Mo 6. Feb 2012, 20:37

MadCatERZ hat geschrieben:Nur leider liegt 50 Meter weiter eine Filmdose in einem alten Zaunpfahl, womit Argument 2 eintritt...
Das löst bei mir eine Reihe von Gedankengängen aus. War und bin ich doch als naiver Newbie der Auffassung, eine Dose sollte der Umgebung entsprechend so groß wie möglich sein, kleiner geht ohnehin immer. Auf der anderen Seite sehe ich in letzter Zeit auch viele größere Dosen, Blechkästen mit.... gähnender Leere. Was ist da los? Auf der einen Seite möchte man gerne Caches, wo man möglichst nicht 5 Hände braucht, damit sich die Log-Rolle beim Schreiben nicht dauernd vernudelt, auf der anderen Seite beherbergen die schönen Mun-Boxen eine Menge Luft.

Gut, tangiert hier das Thema nur. Ein weiterer Gedankengang, der sehr viel näher liegt: Ich hatte bei meinem Multi ebenfalls ein Verhedderer mit einer benachbarten Filmdose, die, wie mehrere Logs zeigten, kein Mensch braucht. Diese hat mir leider eine (IMHO) recht gute Stage verhagelt. Ich wette sogar 5 Coins, daß der Owner der Filmdose das Umfeld nicht mal genau kennt. Jaja, wäre ja nur ein frommer Wunsch, wenn die Owner am besten da Dosen auslegen, wo sie jeden Grashalm kennen und die wirklich guten Ecken zeigen können, wird aber in der Praxis, zumindest im Moment Utopie bleiben.

Noch ein Gedanke: Ein Multi ohne Abkürzungen? Naja, wir haben versucht, einen schönen und spannenden Trail zu organisieren. Wer diesen Trail nicht machen will oder gar auf einer Spielverderberseite die Final-Coords mal gelistet wären... ganz ehrlich, das ist nicht mein Problem, ich sehe es auch nicht ein zu einer ohnehin schon aufwendigen Multi-Organisation auch noch einen Cheat-Stresstest zu vollführen. Wer meint, daß er nur den Punkt haben will, kann ihn gerne haben, bei unserem Multi ist jedenfalls das Final bei Leibe nicht die schönste Stage von allen, die abgegangen werden können.

Ansonsten, natürlich will man sich als Einsteiger irgendwann mal selbst an einem Cache versuchen und auch sehen, wie die 'Kundschaft' darauf reagiert. (Hoffentlich) vieles von dem, was man zuvor gesehen hat, kann dabei als Do oder Don't mit einfließen, oder aber es entstehen völlig neue Ideen. De Facto aber werden wir hier (am Wohnort) die Cachedichte nicht exorbitant weiter erhöhen wollen. Ich plädiere im Moment eher darauf, entweder frei gewordene Ecken oder 'Keine-Lust-mehr' Caches näher ins Auge zu fassen.
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von Zappo » Mo 6. Feb 2012, 22:44

raziel28 hat geschrieben:Das löst bei mir eine Reihe von Gedankengängen aus. ....
Wenn das NEWBIE-Gedankengänge sein sollen, muß ich sagen, die Qualität der Neueinsteiger hat in letzter Zeit sehr zugenommen :D :D :D . Das wird manchen Feindbildbesitzern allerdings garnicht schmecken......
Nur ganz kurz zur Dosengröße: Die Tauschfreudigkeit hat natürlich in letzter Zeit extrem nachgelassen. Das kommt m.E. einerseits daher, daß Cachen weniger ein Familiensport geworden ist und andererseits die alten Hasen das mittlerweile eher nebensächlich finden. Und natürlich daher, daß es immer weniger Gelegenheiten gibt. Man muß sich schon anstrengen, irgendwo noch einen TB unterzukriegen außer auf Events - das bedingt sich alles ein bisschen gegenseitig.

trotzdem: Eine Dose sollte zumindest ein LogBUCH enthalten und Platz für Coins und TBs. Ein Micro ist allenfalls ein Notbehelf für Stellen, wo es anders nicht geht. An andern Stellen ist er ein Armutszeugnis
.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
BY-Pega
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: Di 21. Okt 2008, 22:52
Ingress: Resistance
Wohnort: Günzburg

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von BY-Pega » Mo 6. Feb 2012, 22:47

Ich denke es kommt immer darauf an in welcher Gegend man sich bewegt, neulich war ich mit dem Auto unterwegs und hatte eine relativ lange Strecke wo der nächste Cache laut Garmin weiter als 4 km entfernt war, (ok ich habe dort auch schon einige Tradis gefunden) aber die richtig schönen und interessanten Plätze in dieser Ecke sind Großteils noch frei. Ich habe daraufhin einen Mystery an einer für mich schönen Stelle gelegt, und die Logs und auch die Zusprüche der Ortsansässigen Cacher haben mich darin bestärkt eher weniger, aber dafür nur nach Morsix ausgesuchte Stellen zu bedosen.

@Maddin:
Bitte lass deine Apostrophitis behandeln, das tut beim Lesen in den Augen weh.
Bild
[ geocaching rindviecher allgaeu ]
[ ortsgruppe mittelschwaben ]

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von Zappo » Mo 6. Feb 2012, 22:51

BY-Pega hat geschrieben:Ich denke es kommt immer darauf an in welcher Gegend man sich bewegt,......und die Logs und auch die Zusprüche der Ortsansässigen Cacher haben mich darin bestärkt eher weniger, aber dafür nur nach Morsix ausgesuchte Stellen zu bedosen.
Tja, sach ichs doch - WIR habens in der Hand. Wenn jeder in seiner Community ein bisschen draufhinarbeitet, daß so gaaaanz flache Sachen verschwinden, wäre viel gewonnen.

Gruß und Respekt

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von MadCatERZ » Mo 6. Feb 2012, 23:06

raziel28 hat geschrieben: Auf der anderen Seite sehe ich in letzter Zeit auch viele größere Dosen, Blechkästen mit.... gähnender Leere. Was ist da los? Auf der einen Seite möchte man gerne Caches, wo man möglichst nicht 5 Hände braucht, damit sich die Log-Rolle beim Schreiben nicht dauernd vernudelt, auf der anderen Seite beherbergen die schönen Mun-Boxen eine Menge Luft.
Die Agents Mulder und Scully sind schon seit einiger Zeit am Ermitteln, wohin die Trade Items verschwinden, denn geloggte Downtrades gibt es nicht.
Abgesehen davon hast Du es selbst schon angesprochen, so ein Logbuch fasst sich ganz anders an.
raziel28 hat geschrieben:Ich wette sogar 5 Coins, daß der Owner der Filmdose das Umfeld nicht mal genau kennt
Exakt so war es beim Brückenblockierer, steht sogar im Listing: Auf der Rückfahrt verirrt, kurz Päuschen gemacht, Cache abgeworfen, fertig.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von Zappo » Mo 6. Feb 2012, 23:10

MadCatERZ hat geschrieben:....Exakt so war es beim Brückenblockierer, steht sogar im Listing: Auf der Rückfahrt verirrt, kurz Päuschen gemacht, Cache abgeworfen, fertig.
Da steht ja dann sogar im Listing, daß das kein Cache ist. Warum dann noch warten? :D

Z.

PS: Beitrag kann Spuren von Ironie enthalten.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Maddin
Geocacher
Beiträge: 222
Registriert: Sa 19. Feb 2011, 22:18
Wohnort: Kleve/Niederrhein

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von Maddin » Mo 6. Feb 2012, 23:13

BY-Pega hat geschrieben:Bitte lass deine Apostrophitis behandeln, das tut beim Lesen in den Augen weh.
Jawoll'ski, werd's sofort'enst beachten! ;)

Muss man ja auch erst mal alles auf die Kette bekommen, mit dem ganzen Denglisch heutzutage :hilfe: :???: :irre: :ops: ;)


Ist denn der Begriff, wie in Wikipedia angeführt, im heutigen oder ursprünglichen Wortsinne polemisch gemeint? http://de.wikipedia.org/wiki/Polemik ;)
Zuletzt geändert von Maddin am Mo 6. Feb 2012, 23:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Keine Lust zum Auslegen

Beitrag von MadCatERZ » Mo 6. Feb 2012, 23:16

Zappo hat geschrieben:
Tja, sach ichs doch - WIR habens in der Hand. Wenn jeder in seiner Community ein bisschen draufhinarbeitet, daß so gaaaanz flache Sachen verschwinden, wäre viel gewonnen.
Ja, aber wie? Den Owner ansprechen/anschreiben und je nach Gemüt keine oder eine pampige Antwort einfangen?
Die Dosen kommentarlos einsammeln und zugucken, wie das Teil immer häufiger DNFs auslöst(viele Powercacher scheinen die Gabe zu haben, auch nichtexistente Dosen aufspüren zu können)?
Spontan würde ich sagen, dass der größte Teil der Flachcaches von Ortsfremden oder Neueinsteigern gelegt wird, was man bei letzteren unter Jugendsünden verbuchen kann, Ortsansässige haben nicht den Druck, die Entscheidung zum Ablegen sofort treffen zu müssen, da kann man den Ort eine Weile im Hinterkopf haben, sich das mal bei Gelegenheit angucken etc.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder