Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von Zappo » So 5. Feb 2012, 16:38

Die Frage der Fragen dürfte sein, wie weit die Rücksichtnahme des Owners und der Community noch gehen sollte.

Rücksichtnahme auf Leute, die kein Listing lesen, auf Leute, die kein Listing auf ihrem zu kleinen Bildschirm lesen, Leute, die mit der Brechstange statt mit dem im Listing erwähnten Schraubenzieher oder mit der Kettensäge statt dem Kletterequipment anrücken, Leute, die mit laufendem Motor und Flutlichtlampe Nachbarn erschrecken und vor der bullerei steif und fest behaupten, sie dürften auf das Dach des Lostplaces, weil da ein Cache liegt.

Kurz: Rücksichtnahme auf Leute, die keine Ahnung vom Cachen haben (und deren Interesse nicht soweit greift, sich mit dem einzelnen Cache angemessen zu befassen) und auch keine davon, wie man sich auf der Welt bewegt?

Ich glaube, das ist einfach ein Irrweg. Cachen heißt : sich angemessen vorzubereiten. Wer meint, das mit einer PQ und einem briefmarkengroßen Display hinzukriegen - bitte. Aber daß DAS größtenteils nicht klappt, kann man sich am A*sch abfingern - und es kann nicht die Aufgabe der Community sein, das Spiel zu ändern, weil einige meinen, es noch einfachen haben zu müssen.

Dann müßte man beim Fußball ja auch das Tor 30 Meter breit machen, weil sonst einige nie treffen.

Natürlich ist es geraten, beim Legen eines Caches sich ein paar Gedanken zu machen, wie die Dose, die Location, die Installation wohl der zu erwartenden Belastung standhält - aber sich mit vorauseilendem Gehorsam für Umstände zu wappnen, die allein im falschen Betragen des Suchenden zu finden sind, halte ich für falsch.

Da sollte man eher schauen, daß man die sich Falschverhaltenden belehrt - oder loswird.


Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von cterres » So 5. Feb 2012, 17:12

Also eine Säge haben Einige tatsächlich im Gepäck. Die ist ja oft beim Leatherman oder Schweizer Armeemesser dabei.
Das klingt ja auch nach einem Vorgehen, bei der der schnellste Weg zum Ziel gesucht wurde und dafür kommt man ja nicht ein zweites Mal zum Cache wegen des fehlenden Werkzeugs.

Beschädigungen rund um einen Cache sehe ich öfter. Das ist leider eine Art Abnutzung des Suchradius rund um den Cachebehälter.
Ich hab schon Dosen in Metall-Zaunpfählen gefunden, die ich ohne GPS ausmachen konnte.
Da waren einfach von allen anderen Pfählen die Kappen abgerissen und nur die mit der Dose hatte sie noch bzw. wieder drauf.
Aber wo schon hundert Leute die Gegend abgesucht haben, sieht es eben nicht mehr unberührt aus.

Das die Beschreibung nicht vollständig gelesen wird oder die Meinung vorherrscht, der Fund wird schon irgendwie klappen, ist aber schon längere Zeit so zu beobachten.
Ich kann mich noch erinnern, das bei einem Cache mit Nano-Behälter im Listing das Mitbringen einer Pinzette angeraten wird.
Die Online-Logs enthielten dann trotzdem in jedem zweiten Eintrag, wie schwierig es doch gewesen sei den Logbuchstreifen herausangeln zu müssen und das man wirklich eine Pinzette hätte haben sollen.
Und zwar Monatelang, denn die Logs liest auch nicht jeder.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von MadCatERZ » So 5. Feb 2012, 17:53

Dass es immer jemanden gibt, der Aktionen der Kategorie so blöd wird ja wohl keiner sein durchführt oder etwas macht, was der Owner nicht vorhersehen konnte, Cache aus dem Baum schießen oder sowas(Nein, ich habe nicht recherchiert ob das schon vorkam und ich werde das auch nicht recherchieren, weil ich ahne, wie die Recherche endet), ist eine Tatsache, Menschen sind sind nun einmal so.

Wie man die Leute dazu bringt, das Listing zu lesen, ist in der Tat schwierig. Ich glaube ja immer noch, dass eine weite Wegstrecke zu Fuss hilft, denn wer 5,6 oder mehr Kilometer für einen Cache geht, guckt vielleicht doch mal ins Listing, ob es hilfreiche Informationen enthält...
eine Garantie ist das natürlich nicht.

Was ich viel bedenklicher finde: Diese Attitüde 'Nach mir die Sintflut', ich habe den Cache geloggt, mögen die anderen sehen, wie sie mit den Trümmern zurechtkommen, am besten noch mit einem herzlichen 'Toller Cache, TF' loggen, und das kotzt mich wirklich an.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von Zappo » So 5. Feb 2012, 18:31

MadCatERZ hat geschrieben:....Wie man die Leute dazu bringt, das Listing zu lesen, ist in der Tat schwierig. Ich glaube ja immer noch, dass eine weite Wegstrecke zu Fuss hilft, denn wer 5,6 oder mehr Kilometer für einen Cache geht, guckt vielleicht doch mal ins Listing, ob es hilfreiche Informationen enthält......
Bei einem Multi wird wohl jeder das Listing brauchen - und lesen. Und eine Strecke über 2 km/Dose wird wohl die wirklichen Cacher von denen trennen, die nur cachen gehen.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von Team Hellspawn » So 5. Feb 2012, 18:38

Nicht immer! ;) Es gibt Multis bei der sich die Sache von Station zu Station hangelt ohne das das Listing dazu notwendig ist.

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Bodybuilder
Geocacher
Beiträge: 191
Registriert: Do 22. Okt 2009, 18:16

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von Bodybuilder » So 5. Feb 2012, 18:53

Toggi+meisterLars hat geschrieben:Es waren zwei Schrauben zu lösen, dahinter lag das Dösken. Der Deckel wurde mit Gewalt herausgebrochen, der Owner sah sich nicht in der Lage für Ersatz zu sorgen und mußte damit den Cache zumachen. :irre:
Ich nehme mal an, Du meinst GC3AADH, verbesser mich, wenn der nicht gemeint
ist. Als ich dort war, war der Deckel nicht zerbrochen, die Verschraubung aber
schon reichlich ausgenudelt. Das Versteck war genial, die Verschraubung hätte
sich aber auch bei vorsichtigster Handhabung auf kurz oder lang verabschiedet.

Grüße
Langscheider Bodybuilder

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von MadCatERZ » So 5. Feb 2012, 19:32

Zappo hat geschrieben:Bei einem Multi wird wohl jeder das Listing brauchen - und lesen. Und eine Strecke über 2 km/Dose wird wohl die wirklichen Cacher von denen trennen, die nur cachen gehen.
Dann haben wir ja schon mal eine Lösung für das Problem der Nicht-gelesenen Listings.
Dass aber jemand, der das Listing gelesen, es verstanden und einen Schraubenzieher mitgenommen hat, am Final nicht den Zusammenhang zwischen einer verschraubten Box und dem mitgebrachten Schraubenzieher herstellen, kann, ist leider nicht auszuschließen, dürfte dann aber echt die große Ausnahme bleiben.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5666
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von hustelinchen » Di 7. Feb 2012, 00:20

MadCatERZ hat geschrieben:Dass aber jemand, der das Listing gelesen, es verstanden und einen Schraubenzieher mitgenommen hat, am Final nicht den Zusammenhang zwischen einer verschraubten Box und dem mitgebrachten Schraubenzieher herstellen, kann, ist leider nicht auszuschließen, dürfte dann aber echt die große Ausnahme bleiben.

Das Problem hatten wir mal bei einem Cache in Arnsberg- Im Listing stand: Kreuzschlitz notwendig. Wir dann los mit unserem Kreuzschlitz, um am Final zu sehen, dass ein XXL Teil nötig wäre, wo wir nur die Standardardasuführung mit hatten. Klar waren die Schrauben alle schon ausgenudelt. Und klar, der Owner wusste welche Größe der Dreher hätte haben müssen, wieso schreibt er das dann nicht mit ins Listing?
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von D-Thorolf » Di 7. Feb 2012, 00:46

Zappo hat geschrieben:Da sollte man eher schauen, daß man die sich Falschverhaltenden belehrt - oder loswird.
Vorschläge? Ideen?

Wenn ich hier aber lese, dass man sich das Listing auf dem Garmin nicht durchliest weil das Display zu klein ist...da stellen sich mir aber auch keine Fragen mehr, warum der ein oder andere Tradi so aussieht, wie er aussieht...

Benutzeravatar
º
Geoguru
Beiträge: 3438
Registriert: Mi 11. Feb 2004, 21:03
Wohnort: Port Melbourne, VIC
Kontaktdaten:

Re: Lesen bildet?!? Oder von sinnloser Zerstörung von Caches

Beitrag von º » Di 7. Feb 2012, 01:25

BriToGi hat geschrieben:..., wer hat schon immer eine Säge dabei?! :???:
Ich hab immer eine Kettensäge im Auto ... aber das ist hier auch normal.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder