Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Logbuch gefroren

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Surfline
Geocacher
Beiträge: 150
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 20:09

Logbuch gefroren

Beitrag von Surfline » Di 7. Feb 2012, 21:33

Mach dich mal nicht verrückt bei dem Wetter. Wenn es einen stört dass es bei Minusgraden friert, dann soll er halt ein Feuerchen machen und das Logbuch auftauen. ;)

Und 4,49€ für ein Döschen find ich auch teuer...und ich streube mich nicht für ein Hobby Geld auszugeben...und Sticheleien wie "Benzin ist noch teurer" finde ich mal komplett fehl am Platz...

Werbung:
Benutzeravatar
Kweekie
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 14:09
Wohnort: Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Kweekie » Di 7. Feb 2012, 22:57

Seh ich auch so, danke deswegen an Surfline ;D

Ich sträube mich ja nich davor Geld für meine Hobbys auszugeben, nur fand ich halt fürn Stück Plastik mit Gummi das einfach zu teuer.
Ich meine... Meine andren Hobbys sind LARP und Autotuning, das ist noch teurer ;)
papaaaaaaaaaaaauf und das wars ;D

Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Rabiz » Mi 8. Feb 2012, 00:19

Eben. Und wenn's beim Auto reinregnet macht man auch ne neue Dichtung in die Scheibe und keine Tüte drum... :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Gruß
Rabiz

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 8. Feb 2012, 01:14

Kweekie hat geschrieben:Des Öfteren schon habe ich den Logeintrag die letzten Tage gelesen, ich solle das Logbuch tauschen, es ist knüppelhart gefroren
Nun, ich kann tauschen, und das jeden Tag, bei den Minusgraden, oder kann ich sonstnochwas machen?
Wie wäre es mit "temporarily disabled"?

Wer keine gefrorenen Logbücher mag, soll halt bis zum Frühjahr warten.

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von The_Nightcrawler » Mi 8. Feb 2012, 02:23

Davon abgesehen ist halt Winter momentan, am Sonntag mussten wir diverse Werkzeuge und viel Kraft aufwenden, um einen vors Versteck gelegten Sandstein (zerstörungsfrei) vom Versteck zu trennen. Der Satz "Sesam öffne Dich" wirkte einfach nicht :-)
Einen anderen Cache mussten wir per Foto loggen, da der Owner es für sinnig hielt, die Box (ein Kegi-Rohr) press in ein Drainagerohr einer Wiese zu friemeln. Resultat natürlich Cache dick festgefroren.

Soll halt alles bei dem Wetter vorkommen, wenn dann noch ne undichte Dose dazukommt, bzw eine feuchte Tüte kann man eine schöne Eisfigut knipsen, mehr aber auch nicht mehr.
BildBild

Smoerf
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: So 29. Mai 2011, 07:56
Wohnort: Bottrop

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Smoerf » Mi 8. Feb 2012, 02:49

Kweekie hat geschrieben: Ich sträube mich ja nich davor Geld für meine Hobbys auszugeben, nur fand ich halt fürn Stück Plastik mit Gummi das einfach zu teuer.
Schön, dass Du dich um eine neue Dose gekümmert hast.
Der Preis von ca. 4,50€ für eine 1,6 Liter Dose finde ich jetzt nicht so hoch aber mit etwas Glück und vor allem Vorbereitung dürfte man auch günstiger an entsprechende Dosen kommen
Die Lock&Lock-Dosen sind häufig als Set mit mehreren Dosen im Angebot, so dass die einzelne Dose dann deutlich günstiger ist als wenn man sie einzeln kauft. Vielleicht schaust Du einfach mal nach einem Angebot und kaufst die Dosen direkt auf Vorrat. Dann hättest Du auch direkt für den nächsten Cache die passende Dose im Haus.
Kweekie hat geschrieben: Zu der Tüte muss ich sagen, die sollte einerseits nur vor Wasser selbst schützen und (der Cache liegt mehr oder weniger im Wald) vor Erde, etc.
Ich mag halt lieber ne dreckige Tüte und saubere Dose als umgekehrt oder so ^^
Meine Meinung zur Tüte:
Lass sie einfach weg, denn wirklich sinnvoll und hilfreich ist sie nicht!
Wenn die Dose nach dem Loggen richtig verschlossen wird, kann kein Dreck mehr eindringen. Sollte die Dose nach dem Loggen nicht richtig verschlossen werden, wird Dreck auch mit Tüte drumherum in die Dose eindringen.

Gruß
smoerf

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von UF aus LD » Mi 8. Feb 2012, 08:06

Kweekie hat geschrieben: Zu der Tüte muss ich sagen, die sollte einerseits nur vor Wasser selbst schützen und (der Cache liegt mehr oder weniger im Wald) vor Erde, etc.
Ich mag halt lieber ne dreckige Tüte und saubere Dose als umgekehrt oder so ^^
Meine Erfahrungen mit Tüten (gerade und im Besonderen im Wald) - lass es ! Zwischen Tüte und Dose entsteht auf Dauer ein sehr fruchtbares Mikroklima und eine ganz erhebliche Artenvielfalt von Schimmel, Bewohnern und anderen Dingen.
Meist riecht man das schon beim aufklappen der Tüten.
Eine Munikiste oder eine L&L Dose (oder vergleichbare) ohne Tüte zu finden ist in der Regel eine saubere Sache, nicht mehr aber, wenn sie in 1, 2 oder noch mehr Tüten gesteckt hatten. (Schon öfter gefunden - einem früheren Log las man dann "Tüte war zerrissen, habe eine neue spendiert ....")
Spätestens nach einem halben Jahr stimmt der Satz "Die Tüte lebt". Im übrigen habe ich noch keine Tüte gesehen die länger hält, alle sind nach ganz kurzer Zeit zerrissen. Nutzen tut sie nichts (gegen Wassereinbrüche wenn die Dose nicht richtig verschlossen ist)
Wenn die Dose es zulässt entsorge ich die Tüten ungefragt.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

der-horst
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:36

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von der-horst » Mi 8. Feb 2012, 11:34

Weizenkeim1 hat geschrieben:...Einen anderen Cache mussten wir per Foto loggen, ...
Das lese ich in den letzten Tagen häufiger. Was ist denn aus "Nur wer im Logbuch steht, darf auch online loggen" geworden? Naja, jeder macht sich seine Statistik selber...

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von cahhi » Mi 8. Feb 2012, 11:36

Aber wenn man doch loggen "muss". ;)
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von raziel28 » Mi 8. Feb 2012, 11:59

Holla Kweekie
Kweekie hat geschrieben: Des Öfteren schon habe ich den Logeintrag die letzten Tage gelesen, ich solle das Logbuch tauschen, es ist knüppelhart gefroren
Papier selbst kann nicht gefrieren, es muss dazu schon feucht werden.
Also, die Tüte um die Dose hilft, wie schon sehr oft berichtet, überhaupt nichts, sie schafft eher ein dauerhaft feuchtes Mikroklima. Wenn dann die Dose selbst nicht dicht ist, wird das nichts. Also:

- Dichte Dose besorgen
- Logbuch IN der Dose in eine Tüte packen, evtl ein Päckchen Silica-Gel* dazu legen, damit das Logbuch trocken bleibt und gut iss.

*(das sind diese kleinen Päckchen, die man oft in Verpackungen von Eletrogeräten oder in deren Batteriefächern findet und normalerweise achtlos wegwirft. Frag mal in einem Elektrogeschäft, ob die evtl noch alte Verpackungen da haben, da könnten diese Säckchen zu finden sein.)
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder