Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Logbuch gefroren

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von raziel28 » Mi 8. Feb 2012, 12:04

Kweekie hat geschrieben: Ich sträube mich ja nich davor Geld für meine Hobbys auszugeben, nur fand ich halt fürn Stück Plastik mit Gummi das einfach zu teuer.
Hast Du einen 'Tedi' Shop in der Nähe?
Die verkaufen Lock&Lock (oder Nachbauten?) für 1-2 Euro das Stück.
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von rolf39 » Mi 8. Feb 2012, 12:10

Die kleinen Päckchen Silica-Gel bringen kaum etwas, da sie so ausgelegt sind, daß sie die Restfeuchte, die mitverpackt wurde, beim Transport aufnimmt.
Nach dem Auspacken ist ihre Wasseraufnahmefähigkeit schon nahe Null, nach kurzer Lagerung gleich Null.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

der-horst
Geocacher
Beiträge: 109
Registriert: Do 19. Jan 2012, 19:36

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von der-horst » Mi 8. Feb 2012, 12:18

rolf39 hat geschrieben:Die kleinen Päckchen Silica-Gel bringen kaum etwas, da sie so ausgelegt sind, daß sie die Restfeuchte, die mitverpackt wurde, beim Transport aufnimmt.
Nach dem Auspacken ist ihre Wasseraufnahmefähigkeit schon nahe Null, nach kurzer Lagerung gleich Null.
Ich habe es noch nie ausprobiert, aber die Silica-Gel-Päckchen sind regenerierbar, z.B. bei niedriger Luftfeuchte oder halt im Backofen.

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von rolf39 » Mi 8. Feb 2012, 12:28

Bringt aber wenig, wenn kein Backofen in der Nähe ist ;)
Die Dose liegt ja so, daß Kweekie dort nicht täglich vorbeikommt, um die Päckchen zu tauschen.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von raziel28 » Mi 8. Feb 2012, 12:42

rolf39 hat geschrieben:Die kleinen Päckchen Silica-Gel bringen kaum etwas, da sie so ausgelegt sind, daß sie die Restfeuchte, die mitverpackt wurde, beim Transport aufnimmt.
Nach dem Auspacken ist ihre Wasseraufnahmefähigkeit schon nahe Null, nach kurzer Lagerung gleich Null.
Würde ich nicht beschwören. Ich hatte hier mal ein IR-Nachtsichtgerät aus alten NVA-Beständen, in welches Trockenpatronen eingesetzt werden mussten. Bei näherem Blick stellte sich der Inhalt als genau die bekannten Silicagel-Kügelchen heraus. Ich hatte dann die Patronen in den Ofen gelegt und bei ca 50°C 2h getrocknet, das ging recht gut.

Damit die Diskussion nicht auseinander läuft, Silicagel in eine undichte Dose legen, bringt natürlich gar nix, das Trocknungsmittel kann, wie schon recht angemerkt, Restfeuchte aufnehmen aber auch nicht mehr. Im Gegensatz zu Küchentuch oder Löschpapier, was man ja dem Buch ebenfalls beifügen könnte, schließt Silicagel die Restfeuchte wirksam ein. Aktivkohlegranulat tut übrigens ähnliches. Gelegentlich hatte ich sogar schon Dieses in den Elekrogerätesäckchen gesehen.
Bild

Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Grampa65 » Mi 8. Feb 2012, 12:58

Edit by Schnueffler:
zitierte Beleidigung eines anderen Users entfernt

Fotologs gehen gar nicht - entweder Du stehst im Logbuch oder nicht.
Wenn die Dose nicht aufgeht, gibt's ein 'DNF' und ein 'NM' Log. Fertig.
Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von The_Nightcrawler » Mi 8. Feb 2012, 13:06

So gehe ich nornalerweise auch vor, aber das kann man ja nicht wissen, wenn man anhand selektivem Lesen eines Stichworts direkt ein Urteil über eine Person fällt.
BildBild

Benutzeravatar
Kweekie
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 14:09
Wohnort: Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von Kweekie » Mi 8. Feb 2012, 17:47

so nun konnte ich endlich auch mal wieder lesen ;D

hmm aalso zu... raziel28
ich hab mir ja Dosen ausm Tedi gekauft, 1 Euro kosten die, ist nicht die Welt, allerdings sind das alles nur kleine Dosen, die hatten gar keine Größeren.

uuund zum Thema Fotolog muss ich sagen, hab ich auch schon gemacht *g*
2x, einmal als ich die Dose geborgen hatte (große Munitionskiste) Und hatte aber selbst keinen Stift dabei, jedoch in der Hoffnung da wär einer *g*
Also Kiste neben Hund, Foto gemacht und geloggt, das ging prima ;D

Ebenso am gleichen Tag, ich fand dann einen Stift im Auto, kam beim Cache an und.... der Stift war weg o.O
Egal den cache gesucht, gefunden, genommen Und wieder mit Hund fotografiert un dann ging das ;D

Zuhause tauchte der Stift wieder auf hehe
papaaaaaaaaaaaauf und das wars ;D

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von radioscout » Mi 8. Feb 2012, 18:59

Grampa65 hat geschrieben: Fotologs gehen gar nicht - entweder Du stehst im Logbuch oder nicht.
Wenn die Dose nicht aufgeht, gibt's ein 'DNF' und ein 'NM' Log. Fertig.
Formal sicherlich richtig, zumindest das DNF-Log.

Als Owner ist es mir aber lieber, wenn jemand mit einem Foto loggt als wenn er die Dose gewaltsam öffnet und dabei die Dose oder das Versteck beschädigt.

Also Finder würde ich sicherlich DNF loggen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Logbuch gefroren

Beitrag von raziel28 » Mi 8. Feb 2012, 19:06

Kweekie hat geschrieben: hmm aalso zu... raziel28
ich hab mir ja Dosen ausm Tedi gekauft, 1 Euro kosten die, ist nicht die Welt, allerdings sind das alles nur kleine Dosen, die hatten gar keine Größeren.
Stimmt, die haben dort leider nur die Micro...was sind das eigentlich? Kräuterbutterdösgen? und noch 2 Sorten Brotdosen. Original Lock&Lock sinds zwar nicht, dürften aber ihren Zweck erfüllen, solange der Kunststoff bei Frost nicht zu spröde wird.

BTW, gerade heute war ich an einem Cache bei einem kleinen Wasserfall (der noch nicht zugefroren war). Die Dose lag direkt hinter dem Wasserfall und war nicht in Tüten verpackt und absolut dicht. Da der Owner der Sache aber wohl nicht ganz getraut hatte, hat er die Cachedose in eine weitere Dose gesteckt, beide wie gesagt, absolut dicht. Tüten sind also unnötig.
uuund zum Thema Fotolog muss ich sagen, hab ich auch schon gemacht *g*
2x, einmal als ich die Dose geborgen hatte (große Munitionskiste) Und hatte aber selbst keinen Stift dabei, jedoch in der Hoffnung da wär einer *g*
Also Kiste neben Hund, Foto gemacht und geloggt, das ging prima ;D
Nanana, ein Stift gehört aber immer mit ;)
(Ich habe mittlerweile gefühlte 20 Kugelschreiber dabei)

Ansonsten aber halte ich ein Fotolog ebenfalls nicht für bedenklich, es dokumentiert doch ganz genauso gut die Anwesenheit, vorausgesetzt, die Bescheisser kopieren sich nicht gegenseitig die Bilder hin und her... Von daher kann ich das Gegenargument, also 'da war, wer im Buch steht' schon verstehen, obgleich auch hier Schmuh getrieben werden kann, der sogar in manchen Kreisen legitimiert scheint. Naja, nicht mein Problem. Wenn ein Logbuch feucht ist, mach ich meinen Aufbepper rein, wenn es voll ist, mach ich mein Log-Zettelchen rein... irgendwas geht immer.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder