Telefonjoker-Umfrage

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Welche Antwort trifft am ehesten zu?

Umfrage endete am Do 5. Jan 2006, 01:14

1) Telefonjoker haben bei geocaching nichts zu suchen.
9
8%
2) Die Nutzung von Telefonjokern ist eine moderne, ausufernde Unsitte beim geocaching, die dem Sinn des Spiels widerspricht, und die nur in seltenen, begründeten Ausnahmefällen zur Anwendung kommen sollte.
30
28%
3) Telefonjoker-Nutzung ist nicht vermeidbar. Wem es Spaß macht, sollte sich helfen lassen, wem es nicht gefällt, kann es ja lassen.
33
31%
4) Telefonjoker sind eine angenehme Bereicherung des geocaching. Es sollte zwar nicht übertrieben werden, aber eigentlich ist gegen das Nutzen von Telefonjokern nichts einzuwenden.
29
27%
5) Das Sammeln von Telefon-Nummern von Telefonjokern ist ein elementarer Bestandteil des geocaching-Spiels. Wer das nicht akzeptiert, ist an seinen DNFs selbst Schuld und hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt
6
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 107

georunner
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Do 21. Apr 2005, 12:18

Beitrag von georunner » Do 8. Dez 2005, 14:27

:lol: Das klingt jetzt fast nach einem Schulaufsatz.

"Bitte erörtere Nutzen und Gefahr von Telefonjokern. Du hast 3 Stunden Zeit und darfst maximal 8 DIN A4 Seiten schreiben."

Werbung:
$hogun
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 8. Dez 2005, 16:05

Beitrag von $hogun » Do 8. Dez 2005, 16:09

Ich übersetze das mal für dich: Er ist nicht deiner Meinung und findet in deinen Ausführungen keine für ihn nachvollziehbaren Argumente.


familysearch hat geschrieben:
Gecko-1 hat geschrieben:Ich denke wirklich, das Telefonjoker nur eine zusätzliche kleine Hilfe darstellen sollen. Und wenn in Logs drin steht, das es mit Telefonjoker geschafft wurde ist es eigentlich doch auch kein Problem. Das Ganze ist und bleibt ein Spiel. Wenn der Suchende dann Spaß am Cache hatte, dann hat doch alles geklappt, oder?

Darum geht es doch einzig und allein, Spaß an der Sache zu haben. Und wenn andere dann noch lesen, dass es auch ohne Telefonjoker zu schaffen ist, dann packt den ein oder anderen vielleicht auch noch der Ehrgeiz. :wink:


Deine tolerante Haltung gefällt mir.
Hast Du auch eine Meinung zu der Frage, ob der Telefonjoker-Einsatz in den log gehört?
Kannst du Grenzen formulieren, wann ein Telefonjokereinsatz nicht mehr o.k. ist?

MfG
familysearch

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Do 8. Dez 2005, 18:31

Yep, bei mir gibt es eigentlich nichts zwischen den Zeilen zu lesen. Wenn wir einen Cache auslegen, und damit stehen wir sicher nicht alleine da, soll der Cache den Suchenden Spaß machen und uns das legen auch.

Wie einer den Cache schafft, ist eigentlich meiner Meinung nach schon egal, Hauptsache derjenige hat eine schöne Zeit bei der Suche verbracht.

Ob einer den Telefonjoker lim Log erwähnt oder nicht ist mir egal, ich würde es tun. Ich habe selbst schon den Ergeiz, dies auch ohne zu schaffen. Auch diejenigen die angerufen haben, haben dies auch erst nach intensiver Suche getan und haben eigentlich auch von Anfang an den richtigen Riecher gehabt. Man mußte da nichts Großartiges offenlegen.

Ich habe keine Angst, dass Telefonjoker in unseren Caches erwähnt werden (wir haben erst einen, aber es sollen ja mehr werden). Sobald einer den Cache ohne Hilfe schafft, kann nicht so viel falsch gewesen sein.

Telefonjoker können schon ein Hinweis sein, dass mit dem Cache was nicht stimmt, aber hier helfen ja auch E-Mails an dem Owner. Viele Logs mit Telefonjoker heißen aber noch lange nicht, dass der Cache nicht in Ordnung ist, sondern dass er vielleicht nicht ganz so leicht zu schaffen ist. Vielleicht muß man dann auch nur die Schwierigkeitsstufe überdenken.

Wir haben auch schon Caches gemacht und sind nicht bis zum Final gekommen und trotzdem hat es viel Spaß gemacht.

dl8tom
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 6. Okt 2005, 21:45

Beitrag von dl8tom » Do 8. Dez 2005, 19:21

da ich kein Statistik Cacher bin sondern das nur mache weils Spass macht ist mir das egal ob jemand Telefonjoker verwendet oder nicht. Jeder sollte das so machen wie er will. Ich selbst hab noch nie jemand angerufen. Weiß aber nicht ob ich das nicht machen werde wenn ich die möglichkeit hätte, und so nach längerem suchen nicht weiter komme.
Ich denk das muß jeder mit sich selbst vereinbaren ob oder wann er den Joker zieht. Der eine sucht stundenlang oder fährt sogar öfter hin der andere ruft gleich bei der kleinsten schwierigkeit an. Ist meiner meinung nach jedem seine eigene entscheidung.

gruß,

thomas

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Fr 9. Dez 2005, 00:28

Hi Gecko-1,
deine gut durchdachte Antwort kann man in allen Punkten unterschreiben.

Ich habe mal die Meinung gehört, dass man, wenn man einen Telefonjoker nutzt, es nicht fair wäre, dies im log zu verschweigen. Was meinst Du dazu?

Ein Beispiel dafür, was deiner Meinung für die nicht mehr o.k. wäre, habe ich vermißt.

MfG
familysearch

Benutzeravatar
Gecko-1 (Geckos)
Geowizard
Beiträge: 1204
Registriert: Do 25. Aug 2005, 13:02
Kontaktdaten:

Beitrag von Gecko-1 (Geckos) » Fr 9. Dez 2005, 14:11

familysearch hat geschrieben:Ich habe mal die Meinung gehört, dass man, wenn man einen Telefonjoker nutzt, es nicht fair wäre, dies im log zu verschweigen. Was meinst Du dazu?

Ein Beispiel dafür, was deiner Meinung für die nicht mehr o.k. wäre, habe ich vermißt.
MfG
familysearch


die = dich ?

Wenn man den Telefonjoker nicht im Log erwähnt beschwindelt man sich halt selber. Denn ach so wichtigen Statistikpunkt bekommt man so oder so. Fakt ist, ein Cacher der ohne Joker ans Ziel kommt hat es halt besser gemacht oder hatte etwas mehr Glück an diesem Tag.
Loggen des Jokers, finde ich schon besser, kann auch Aufschluss über die Schwierigkeit des Caches geben. Außerdem lesen wir doch allen bei den Logbucheinträgen zwischen den Zeilen :-)

Hab ich eigentlich was verpasst und bekommt man bei so und soviel Punkten eine Waschmaschine? Wir führen zwar auch Buch über Finds oder No Finds aber es sind doch eigentlich nur ein paar Zahlen. Hat bei uns eigentlich eher den Hintergrund, dass wir auf unserer Webseite meist über unsere gemachten Caches etwas berichten.

Ich finde aber Telefonjoker nur gut, wenn jeder die Möglichkeit dazu bekommt einen Joker in Anspruch nehmen zu können. Nur das Privileg zu erhalten, weil man sich gut kennt finde ich ungerecht.

$hogun
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 8. Dez 2005, 16:05

Beitrag von $hogun » So 11. Dez 2005, 21:56

Schieb: Scheint ja etwas eingeschlafen zu sein - die Umfrage hier.

Wer interpretiert nun das Ergebnis?

8)

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 12. Dez 2005, 00:29

Gecko-1 hat geschrieben:Wenn man den Telefonjoker nicht im Log erwähnt beschwindelt man sich halt selber. Denn ach so wichtigen Statistikpunkt bekommt man so oder so. Fakt ist, ein Cacher der ohne Joker ans Ziel kommt hat es halt besser gemacht oder hatte etwas mehr Glück an diesem Tag.
Loggen des Jokers, finde ich schon besser, kann auch Aufschluss über die Schwierigkeit des Caches geben. Außerdem lesen wir doch allen bei den Logbucheinträgen zwischen den Zeilen :-)

Hab ich eigentlich was verpasst und bekommt man bei so und soviel Punkten eine Waschmaschine? Wir führen zwar auch Buch über Finds oder No Finds aber es sind doch eigentlich nur ein paar Zahlen. Hat bei uns eigentlich eher den Hintergrund, dass wir auf unserer Webseite meist über unsere gemachten Caches etwas berichten.

Ich finde aber Telefonjoker nur gut, wenn jeder die Möglichkeit dazu bekommt einen Joker in Anspruch nehmen zu können. Nur das Privileg zu erhalten, weil man sich gut kennt finde ich ungerecht.


Hi Gecko-1,

mit deiner Einschätzung, dass die Inanspruchnahme von Telefonjokern (bei Nichterwähnung im Log) etwas mit Selbstbetrug zu tun hat, wirst du dir bei Telefonjoker-Fans keine Freunde machen.

Ich kann nicht sagen, was die Intention der Punktejäger im Geocaching ist. Man bekommt keinen Pokal und keine Urkunde.
Ein Wettbewerb um die höchste Logzahl scheint es m.E. ebenfalls nicht zu sein, da gerade die wenigen Powercacher wohl auch ohne Statistik in gleicher Intensität weitermachten ("süchtig, im positiven Sinne"). Zudem hört man kaum Beschwerden, über fragwürdige Methoden des Logzahlpushings.

Das Problem ist nicht, das Leute Telefonjoker nutzen, um DNFs zu vermeiden. Das Problem ist vielmehr, dass machen Leute Skrupel haben, Telefonjoker zu kontaktieren, weil es ihnen als unfair erscheint, eine Hilfe zu anzunehmen, die anderen vorenthalten wird.
Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit einen Telefonjoker in Anspruch zu nehmen. Telefonjoker sind Privat-Spoiler für Angehörige des lokalen Klüngels.

MfG
familysearch

$hogun
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 8. Dez 2005, 16:05

Beitrag von $hogun » Mo 12. Dez 2005, 13:30

familysearch hat geschrieben:
Hi Gecko-1,

mit deiner Einschätzung, dass die Inanspruchnahme von Telefonjokern (bei Nichterwähnung im Log) etwas mit Selbstbetrug zu tun hat, wirst du dir bei Telefonjoker-Fans keine Freunde machen.


Warum?

familysearch hat geschrieben:Ich kann nicht sagen, was die Intention der Punktejäger im Geocaching ist. Man bekommt keinen Pokal und keine Urkunde.
Ein Wettbewerb um die höchste Logzahl scheint es m.E. ebenfalls nicht zu sein, da gerade die wenigen Powercacher wohl auch ohne Statistik in gleicher Intensität weitermachten ("süchtig, im positiven Sinne"). Zudem hört man kaum Beschwerden, über fragwürdige Methoden des Logzahlpushings.


Anerkennung anderer?
Was sind den fragwürdige Methoden des Logzahlpushings? Mehr als 20 Caches pro Tag machen?

familysearch hat geschrieben:Das Problem ist nicht, das Leute Telefonjoker nutzen, um DNFs zu vermeiden. Das Problem ist vielmehr, dass machen Leute Skrupel haben, Telefonjoker zu kontaktieren, weil es ihnen als unfair erscheint, eine Hilfe zu anzunehmen, die anderen vorenthalten wird.


Die anderen Leute sind (schau in die Wahl) 5-6% Alle anderen trauen sich anzurufen oder wollen es nicht.

familysearch hat geschrieben:Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit einen Telefonjoker in Anspruch zu nehmen.


Jeder hat die Möglichkeit - Email an den Owner - Telefonnummer erfragen.

familysearch hat geschrieben:Telefonjoker sind Privat-Spoiler für Angehörige des lokalen Klüngels.

MfG
familysearch


Manmanman - Du stehst mit der hochnäsigen Meinung fast alleine da (Hinweis auf die 5-6%)


MfG

$hogun

P.S. Die 5-6% sind nun 7%

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 12. Dez 2005, 14:17

$hogun hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:
Hi Gecko-1,


mit deiner Einschätzung, dass die Inanspruchnahme von Telefonjokern (bei Nichterwähnung im Log) etwas mit Selbstbetrug zu tun hat, wirst du dir bei Telefonjoker-Fans keine Freunde machen.


Warum?



Weil Telefonjoker-Fans hier noch nie selbstkritisches gepostet haben.

$hogun hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:
Ich kann nicht sagen, was die Intention der Punktejäger im Geocaching ist. Man bekommt keinen Pokal und keine Urkunde.
Ein Wettbewerb um die höchste Logzahl scheint es m.E. ebenfalls nicht zu sein, da gerade die wenigen Powercacher wohl auch ohne Statistik in gleicher Intensität weitermachten ("süchtig, im positiven Sinne"). Zudem hört man kaum Beschwerden, über fragwürdige Methoden des Logzahlpushings.


Anerkennung anderer?
Was sind den fragwürdige Methoden des Logzahlpushings? Mehr als 20 Caches pro Tag machen?



Z.B.: Mehrfachloggen von caches, Loggen eigener caches, Dutzendemal Loggen des gleichen locationless, etc.

$hogun hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Das Problem ist nicht, das Leute Telefonjoker nutzen, um DNFs zu vermeiden. Das Problem ist vielmehr, dass machen Leute Skrupel haben, Telefonjoker zu kontaktieren, weil es ihnen als unfair erscheint, eine Hilfe zu anzunehmen, die anderen vorenthalten wird.


Die anderen Leute sind (schau in die Wahl) 5-6% Alle anderen trauen sich anzurufen oder wollen es nicht.



Eine Interpretation der Daten dürfte sicherlich unterschiedlich ausfallen.

$hogun hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit einen Telefonjoker in Anspruch zu nehmen.


Jeder hat die Möglichkeit - Email an den Owner - Telefonnummer erfragen.



Der Owner ist sicher noch der unproblematischste Telefonjoker, der übliche ist ein Vorfinder

$hogun hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Telefonjoker sind Privat-Spoiler für Angehörige des lokalen Klüngels.



Manmanman - Du stehst mit der hochnäsigen Meinung fast alleine da (Hinweis auf die 5-6%)



Ich vermute dich in der Gruppe der 5%, die sich über Sucher ohne Telefonjoker lustig machen. Das wollen 95% nicht.
Ich sehe nichts höchnäsiges daran, dass man bei Nutzung von Telefonjokern einen Weg sucht, diese Gunst auch anderen Cachern zukommen zu lassen. Es ist eher Ausdruck eines selbstlosem Gerechtigkeitssinns.
Aber vielleicht hat ja das Streben nach Chancengleichheit für diich etwas hochnäsiges.

Zum Schluß noch was selbstkritisches: Den Vorwurf, ein geocaching-Moralapostel zu sein, lasse ich gelten.

MfG
familysearch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder