Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nachlogs

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Nachlogs

Beitrag von ElliPirelli » Mi 15. Feb 2012, 18:05

Kweekie hat geschrieben:finde es wiegesagt ziemlich mies, dass man hier so angegriffen wird, nur weil man ne andere meinung hat, naja, gruppenzwang? vielleicht.
Ich finde es eher mies, wie Du hier reagierst.
Ständige Kleinschreibung empfinde ich als extrem unhöflich, denn es läßt sich nur schlecht lesen.

Dir wurde mehrfach gesagt, daß wenn Du schon nachloggst ohne mit Deinem Nick im Logbuch zu stehen, dann solltest Du wenigstens für den Tag loggen (und auch den Teamnamen im Log erwähnen), an dem Du tatsächlich vor Ort warst. Alles andere hat nämlich sonst nur den Sinn der Kartenbereinigung, daß man nicht nochmal dorthin geht.

Spamade sieht es meiner Meinung nach zu streng, Du aber nimmst die Gepflogenheiten der Community nicht ernst. Auch dielabbibande wird kaum die Nicknamen der Nachlogger im Logbuch finden, denn den Namen werden sie da noch nicht gewußt haben.

Es ist von einem Owner kulant, Nachlogs zu akzeptieren. Daß die dann auch für den Tag getätigt werden, an dem man tatsächlich vor Ort war, halte ich persönlich für eine Selbstverständlichkeit.
Du anscheinend nicht. Schade, daß Du so unhöflich reagierst, wenn man Dich darauf hinweist, daß es so nicht gemacht werden sollte.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

Werbung:
Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Nachlogs

Beitrag von Rupa » Mi 15. Feb 2012, 18:12

Bei mir weicht das Datum des Online-Logs auch oft von dem tatsächlichen Funddatum ab. Das liegt daran, daß ich recht häufig Caches zwischen Mitternacht und Morgen finde. Im Logbuch schreibe ich dann korrekt "2. 1. 2012 - 1:20 Uhr", online logge ich aber "1. 1. 2012". Das mache ich, weil ich in meinem persönlichen geolog-Cachetagebuch gerne die Caches einer Tour beisammen habe und es für mich gefühlt auch am Donnerstagmorgen um 0:30 immernoch Mittwoch ist. ;-) Bislang ist diese Praxis entweder noch niemandem aufgefallen oder es hat sich niemand daran gestört.
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Nachlogs

Beitrag von Zappo » Mi 15. Feb 2012, 18:15

Kweekie hat geschrieben:geht doch jeder damit um wie er möchte.... owner so wie auch cacher
bei mir waren auch caches dabei, die archiviert waren, aus verschiedenen gründen....
DAS sehe ich mit als einen Grund, weswegen die Logdatums :D vor Ort und in im Netz die gleichen sein sollten. Ist der Cache z.B. wegen Fledermausschutz o.ä. zur Zeit inaktiv, kann man den trotzdem loggen. Das macht aber dann fälschlicherweise den Eindruck, als würde der Fledermausschutz nicht respektiert. Zugegebenerweise ist das aber das erste Mal, an dem ich über sowas nachdenke - die andere Variante hab ich bis jetzt nie in Betracht gezogen - erscheint mir irgendwie unlogisch.

Natürlich kann man das anders machen - MÜSSEN tut man meines Wissens im Leben nur 2 Dinge. Die Frage des Loggens gehört da nicht dazu.

Trotzdem bin ich der Meinung, daß "man" das sinnvollerweise so hält. Und wenn "man" die Community oder zumindest ein großer Teil ist, spricht viel dafür, daß das eben genauso gewünscht ist. Oder welche Institution würdest Du als auschlaggebend oder für Dich verbindlich meinungsbildend akzeptieren?

Gruß Zappo - der auch schon am Cache meist das falsche Datum einträgt - aus Blödheit.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Nachlogs

Beitrag von cahhi » Mi 15. Feb 2012, 18:18

Ein Tag Verschiebung interessiert auch niemanden wirklich. Ich habe mich auch mehr als 1x einfach im Datum vertan (die ersten Januartage sind sehr tückisch...)

Und auch bei meinen eigenen Dosen habe ich hier und da das falsche Datum. Frühmorgendliche Wartung, gleich geloggt und verpennt, dass in den USA noch Vortag ist und ich manuell das vorgegebene Datum korrigieren müsste...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
spamade
Geomaster
Beiträge: 820
Registriert: Di 12. Feb 2008, 20:04
Wohnort: 39517 Angern
Kontaktdaten:

Re: Nachlogs

Beitrag von spamade » Mi 15. Feb 2012, 18:20

ElliPirelli hat geschrieben:...Spamade sieht es meiner Meinung nach zu streng...

@ElliPirelli: Du hast Recht, aber ich bin so :ops: ;)

Liebe Grüße nach Kassel!

spamade
spamade - mittendrin statt nur dabei
Bild

Benutzeravatar
Kweekie
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 14:09
Wohnort: Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Nachlogs

Beitrag von Kweekie » Mi 15. Feb 2012, 18:55

ich schreibe nicht aus unhöflichkeit klein, sondern einfach weil es für mich schneller geht.
was daran dann schlecht zu lesen ist o.ä. verstehe ich nicht, schließlich sinds ja die gleichen buchstaben (...)

und @zappo
deswegen sollte man sich ja den logeintrag dann durchlesen....


ich schreibe hier jetzt nichtsmehr, macht keinen sinn, macht ihr wie ihr es für richtig hält, sowie auch andere, sowie auch ich.
papaaaaaaaaaaaauf und das wars ;D

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Nachlogs

Beitrag von radioscout » Mi 15. Feb 2012, 19:01

Kweekie hat geschrieben: ich schreibe nicht aus unhöflichkeit klein, sondern einfach weil es für mich schneller geht.
Die Leser Deiner Beiträge sind Dir also nicht mal die paar ms wert, die die Betätigung der Shift-Taste dauert?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ElliPirelli
Geoguru
Beiträge: 8407
Registriert: Di 20. Nov 2007, 21:33
Wohnort: Kassel

Re: Nachlogs

Beitrag von ElliPirelli » Mi 15. Feb 2012, 19:27

radioscout hat geschrieben:
Kweekie hat geschrieben: ich schreibe nicht aus unhöflichkeit klein, sondern einfach weil es für mich schneller geht.
Die Leser Deiner Beiträge sind Dir also nicht mal die paar ms wert, die die Betätigung der Shift-Taste dauert?
Sie schrieb schon früher, daß die Diskussion hier unter ihre Würde empfand....
Kweekie hat geschrieben:wenn ich mit jemandem gepflegt diskutiere achte ich auch auf groß und kleinschreibung etc, aber nicht wenns in einem sinnlosen hin und her endet
soviel mal dazu
Wie gut, daß ich in der Schule noch Schreibmaschine gelernt habe, mit dem 10-Finger-System hat man keine Probleme mit der Großschreibung...


Es ist echt schade, wenn jemand, der wirklich noch Anfänger ist, so reagiert.
Denn ja, mit einem halben Jahr Cacheerfahrung und um die hundert Funden bist Du noch Anfänger, Kweekie, auch wenn Du das gar nicht so sehen magst.

Die meisten, die hier schreiben, cachen seit Jahren.

Ich hoffe nur, Du wunderst Dich dann nicht, wenn Owner wie spamade und dielabbiebande, die hier ganz offensichtlich nicht so kulant den Nachloggern gegenüber stehen, Deine Logs löschen. Sie dürfen das, wenn Du nicht mit Deinem Nick im Logbuch stehst.
Be yourself, so that others may recognize you.
Geocaching augments reality in a different way. It adds a layer of the magical to the mundane. Ethan Zuckerman
Elli's ramblings - sporadische Berichte von Cachingabenteuern...

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Nachlogs

Beitrag von cahhi » Mi 15. Feb 2012, 19:30

Kweekie hat geschrieben: was daran dann schlecht zu lesen ist o.ä. verstehe ich nicht, schließlich sinds ja die gleichen buchstaben (...)
Nö, es ist nur gut die Hälfte (30 statt 59 unterschiedliche Buchstaben). Und wer Wörter nicht Buchstabe für Buchstabe liest sondern beim Lesen ganze Worte erfasst, für den ist es deutlich einfacher, Beiträge zu lesen, in denen die Substantive auch auffallen bzw. so aussehen, wie man sie kennt...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
quercus
Geowizard
Beiträge: 1951
Registriert: Fr 31. Jul 2009, 08:05
Wohnort: Beeskow
Kontaktdaten:

Re: Nachlogs

Beitrag von quercus » Mi 15. Feb 2012, 20:01

Das sozialste, wirtschaftlich sinnvollste und in meinen augen überfällige lösung wäre die einführung der allgemeinen kleinschreibung. Die deutschen sind die einzigen in Europa, die noch an diesem relikt festhalten.

Ich vermute allerdings, das für meine argumente in diesem forum das durchschnittsalter zu hoch ist :D

Aber das ist ziemlich OT und ich gehöre da auch nicht zur mehrheit. Sprache und schrift waren schon immer im fluss und haben sich oft radikal geändert. Ich möchte nicht wissen, wie hier einige diskutieren würden, wenn die abschaffung von süttalinschrift heute anstehen würde.

Es wird wohl kaum mehr als eine weitere generationen dauern und auch in Deutschland werden aus wirtschaftlichen zwängen und weil einfach zu große anteile der bevölkerung zu viele probleme mit der deutschen sprache haben radikale vereinfachungen eingeführt. Zumindest wäre dies sehr zu beführworten ... IMHO

:my2cents:

PS: Witzig, hier wird es als unhöflich angesehen, wenn jemand sehr nett, mit gutem ausdruck und nachvollziehbarem inhalt aber halt klein schreibend seine thesen vor bringt. Als ich allerdings über offensichtliche rechtschreibfehler "wie cache ohne e" in listings schwadroniert habe, bekam ich böse PMs ... :/
:langenase2: . :stumm: . :langenase:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder