Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Groupon GPS-Schatzsuche (Geocaching) im Altmühltal

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Groupon

Beitrag von Starglider » Sa 25. Feb 2012, 12:47

Marschkompasszahl hat geschrieben:Ja, oder ALDI und TCHIBO ein eigenes Dosennetz rausbringen... :P
Ich sehe es vor mir: Angebotswoche mit Outdoorartikeln bei Aldi.

Neben den unvermeidlichen Trekkingstöcken und Sportsocken liegen Klickverschluss-Frischhaltedosen in Tarnfarben im Grabbeltisch (da würde ich sogar zuschlagen). In der Vitrine daneben prangt ein GPS-Outdoorempfänger von Medion mit vorinstallierten Caches, die alle in der Nähe von Aldi-Parkplätzen liegen...
-+o Signaturen sind doof! o+-

Werbung:
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Groupon

Beitrag von Marschkompasszahl » Sa 25. Feb 2012, 13:33

Ergänzt um die Challenges min. 500 Dosen bei ALDI Nord oder ALDI Süd gefunden zu haben;
eine Dose in jedem europäischen Land, usw.

Da ließe sich schon was drehen. Und bei der Marktstellung von ALDI dürften auch Absantdsprobleme leicht mal übergangen werden - wenn ALDI dafür ein paar TBs raushaut... :p

Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Groupon

Beitrag von Aga & Deti » Sa 25. Feb 2012, 13:40

vossibaer hat geschrieben:
leoll hat geschrieben:Da sind manchmal echt gute gastro-Angebote dabei. Ansonsten eher schlechte Angebote.
Also für 20€ find ich pro Person einen newbie Kurs schon ok, um GC mal kennen zu lernen. Jedoch sollten dabei natürlich keine GC.com caches gemacht werden.
Und Du wirst mit Deinen Käufen über die Gutscheine etc. fein säuberlich registriert. Danach kommt die "zielgerichtete Werbung". Ist genauso schlimm wie Payback.
Vergiss nicht BAR zu bezahlen - denn mit Deiner EC-Karte, Kredit-Karte hab ich auch entsprechende Infos :D

vossibaer
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: So 15. Jul 2007, 13:16
Wohnort: München

Re: Groupon

Beitrag von vossibaer » Sa 25. Feb 2012, 14:54

Bei EC- und Kreditkarte wird nur die Zahlungsinformation übermittelt, während Payback schon im Kleingedruckten drin stehen hat, dass das Konsumverhalten "überwacht" wird und dementsprechend ausgerichtete Informationen Dir zugestellt wird. Vor etwa ein-einhalb Jahren habe ich mir mal die Zeit genommen und den Text durch gelesen und ich würde mich wundern, wenn die von ihrer Praxis abgewichen wären.

Abgesehen davon rechnet sich zumindest Payback überhaupt nicht. Bei einigen Angeboten waren die Artikel eindeutig zu identifizieren und damit ihr normaler Preis. Um diese Artikel über Payback zu kaufen durftest Du vorher wie ein Verrückter regulär einkaufen - der Rabattsatz lag im unteren Promillebereich. Die klassischen Rabattmarken waren dagegen direkt Gold wert - und völlig (waren-)anonym. Aber mit der Blödheit der Käufer boomen natürlich auch solche Geschäfte mit der Überwachung. Oder anders ausgedrückt: "Ich bin doch nicht blöd und finde Geiz geil". Aber das ist ein anderes Thema...
Bild

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Groupon

Beitrag von ColleIsarco » Sa 25. Feb 2012, 15:27

Moin moin
vossibaer hat geschrieben:Bei EC- und Kreditkarte wird nur die Zahlungsinformation übermittelt, während Payback schon im Kleingedruckten drin stehen hat, dass das Konsumverhalten "überwacht" wird und dementsprechend ausgerichtete Informationen
Das ist ein alter Hut: http://www.bigbrotherawards.de/2000/.com

Die Übertragung von Daten an Dritte Zwecks Werbung wird erstaunlicherweise sehr unkritisch gesehen. Die Klauseln in denen zugestimmt wird, Daten zwecks Werbung weiterzugeben wird idR ohne weitere Prüfung unterschrieben.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Gibt es keine Muggels mehr?

Beitrag von cterres » Sa 25. Feb 2012, 15:37

Eigentlich beziehe ich mich auf die Alternativüberschrift "Gibt es keine Muggels mehr?"
Groupon nutze ich nicht.

Tja, das Geocaching in aller Munde ist, war diese Woche auch in der ZDF Küchenschlacht zu erkennen.
Eine der Teilnehmerinnen diese Woche gab dies als ihr Hobby an, weshalb es auch kurz vom Gastkoch im Rahmen des Smalltalks angesprochen wurde.
Allerdings auch so beiläufig, das es wohl als Alltäglich wahrgenommen wurde.

Warum auch nicht? Das Hobby ist verbreiteter als manche Sportart und wird praktisch flächendeckend in ganz Deutschland ausgeübt. Dazu kommt, das die Einstiegsvoraussetzungen sehr gering ausfallen. Ein modernes Handy und der Besuch einer Internetseite und schon kann es los gehen.

Und je mehr Aufgeklärte es gibt, desto weniger Interesse gibt es an vermeintlich auffälligen Begebenheiten.
Wer dabei beobachtet wird, wie er eine Schachtel unter ein Gebüsch legt oder sich an Mauersteinen und Kanaldeckeln zu schaffen macht, ist kein Drogenhändler oder Terrorist sondern eben Geocacher.

Vielleicht werden in ein paar Jahren beim nächsten Staatsführergipfel in einer deutschen Großstadt die Kanaldeckel nur noch deswegen zugeschweisst, damit nicht ständig irgendwelche Cacher im Sicherheitsbereich herum lungern?
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Groupon

Beitrag von Los Muertos » Sa 25. Feb 2012, 15:46

Kurz und knapp - ich finds Sch.... e !!
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Aga & Deti
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Mi 2. Apr 2008, 22:02
Wohnort: Hanau-Steinheim und Mülheim/Ruhr

Re: Groupon

Beitrag von Aga & Deti » Sa 25. Feb 2012, 16:09

vossibaer hat geschrieben:Bei EC- und Kreditkarte wird nur die Zahlungsinformation übermittelt, während Payback schon im Kleingedruckten drin stehen hat, dass das Konsumverhalten "überwacht" wird und dementsprechend ausgerichtete Informationen Dir zugestellt wird. Vor etwa ein-einhalb Jahren habe ich mir mal die Zeit genommen und den Text durch gelesen und ich würde mich wundern, wenn die von ihrer Praxis abgewichen wären.

Abgesehen davon rechnet sich zumindest Payback überhaupt nicht. Bei einigen Angeboten waren die Artikel eindeutig zu identifizieren und damit ihr normaler Preis. Um diese Artikel über Payback zu kaufen durftest Du vorher wie ein Verrückter regulär einkaufen - der Rabattsatz lag im unteren Promillebereich. Die klassischen Rabattmarken waren dagegen direkt Gold wert - und völlig (waren-)anonym. Aber mit der Blödheit der Käufer boomen natürlich auch solche Geschäfte mit der Überwachung. Oder anders ausgedrückt: "Ich bin doch nicht blöd und finde Geiz geil". Aber das ist ein anderes Thema...
Stimmt nicht ganz so
(- ich kann die Zahlungsinformation und die gekauften Artikel auswerten
- an die Kundendaten meiner Kunden die bei mir mit Payback zahlen komme ich nur wenn ich Payback dafür Geld bezahle
- wenn ich auf dem Paybackantrag "keine Werbung" ankreuze bekomme ich auch keine - und dann beschweren sich die Kunden warum sie keine %Coupons bekommen)
würde aber vom eigentlichen Thema "Geocaching und Groupon" ziemlich abweichen.

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Groupon

Beitrag von ColleIsarco » Mo 27. Feb 2012, 08:44

Moin moin
Los Muertos hat geschrieben:Kurz und knapp - ich finds Sch.... e !!
Na ja, es ist nur die konsequente Entwicklung des Hobbies. Es war von Anfang an (na ja, spätestens seit Gründung von Groundspeak) ein Hobby mit kommerziellen Interessen.
Und das funktioniert nur, wenn eine mehr oder weniger Öffentlichkeitsarbeit stattfindet. Man muss Steigerungsraten erzielen, bei Stagnation im Umsatz springt Dir jeder Investor ab.

Alles was passiert ist: Hier hat mal wieder jemand erstaunt festgestellt, dass Geocaching etwas kommerzielles ist. Das Problem ist immer nur, sobald einer versucht mit Geocaching Geld zu verdienen und nicht Groundspeak heisst, ist er böse. Und dass obwohl sein Ziel Geld zu verdienen, genauso legitim ist.

Gruß
ColleIsarco

PS: Begeistert bin ich von diesen Entwicklungen auch nicht.
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Groupon GPS-Schatzsuche (Geocaching) im Altmühltal

Beitrag von MadCatERZ » Mo 27. Feb 2012, 09:20

Ich finde die zunehmende Kommerzialisierung gut, das heisst, dass der Trend gerade auf dem Höhepunkt ist und bald abflaut. Übrig bleiben werden ein paar Cachetouren der Fremdenverkehrsverbäde und ein Kern von Neucachern, die mehr wollen als alle 200 Meter aus dem Auto zu springen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder