Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Die schlimmen Folgen eines DNF

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Paus-online
Geocacher
Beiträge: 195
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:57
Wohnort: Bad Sobernheim

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von Paus-online » Di 28. Feb 2012, 19:33

Den Fall hatte ich auch schon...

Bei einem Mikro in einer Mauer, die nach 270 Funden schon ziemlich mitgenommen aussah, habe ich es gewagt, DNF mit der Bemerkung zu loggen, daß ich zur Schonung der Mauer auf eine genauere Suche verzichtet habe. Das gab eine geharnischte Erwiderung des Owners, ein wenig Mailkontakt und die abschließende Bemerkung des Owners, daß er nicht ändern werde.

Mittlerweile hat der Cache nochmal 160 Funde mehr und ich möchte nicht wissen, wie es dort jetzt aussieht...

Wenn die Mauer mal zusammenbricht, dann ist klar, wer der Schuldige ist; egal ob das dann tatsächlich was mit Geocaching zu tun hat oder nicht.

Daran sieht man auch, daß ein DNF-Log vielleicht schlimme Folgen haben kann; was gutes bewirkt es aber anscheinend nie...!

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von MadCatERZ » Di 28. Feb 2012, 19:59

Das hat wohl auch was mit unserer Leistungsgesellschaft zu tun: Gebe immer Dein Bestes, sei perfekt, rieche nicht aus dem Mund, sei ehrlich und strebsam - konsequenterweise fortgeführt heisst das: Finde alle Caches, DNF ist ein Zeichen von Schwäche

Benutzeravatar
Geosammler
Geomaster
Beiträge: 637
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 09:28

AW: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von Geosammler » Di 28. Feb 2012, 20:38

Ach was... T5 ist für die Memmen, echte Kerle loggen DNF!!!

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: AW: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von friederix » Di 28. Feb 2012, 21:08

Geosammler hat geschrieben:Ach was... T5 ist für die Memmen, echte Kerle loggen DNF!!!
Oh, Toll.
Ich kann zwar keine T5er, aber DNFs gelingen mir immer wieder. ;)
Sogar wenn ich sicher bin, dass die Dosen nicht weg sind.
Dabei suche ich immer solange, bis mir keine Versteckmöglichkeit mehr einfällt.

Man muss auch mal verlieren können. Ist halt so im (normalen) Leben.

Ich schimpf dann vor mich hin, bin ein bisschen enttäuscht und schreibe einfach, dass ich die Dose nicht finden konnte.
Alles wenn und aber ist doch Blödsinn.
Entweder ich habe gesucht und die Dose gefunden -> Found it
Wenn nicht, -> DNF, ganz gleich aus welchem Grund.

Nur, wenn ich aus irgendwelchen Gründen gar nicht erst zum Suchen gekommen bin, gibt es lediglich eine Writenote.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von MadCatERZ » Di 28. Feb 2012, 22:25

Gerade am Wochenende hatte ich so einen Cache, der garantiert weitaus mehr als den einen DNF(meinen) hatte.
Problem hierbei: Mit den Finden der Hinweise allein ist es nicht getan, und die eigentlich einfache Aufgabe hat dann wohl viele überfordert - nur wollten sie es nicht zugeben, sondern fragten dann lieber per Note beim Owner nach

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von Zappo » Di 28. Feb 2012, 22:27

MadCatERZ hat geschrieben:....- nur wollten sie es nicht zugeben, sondern fragten dann lieber per Note beim Owner nach
Dann könnte ja der Owner das DNF für den vergeblichen Finder eintragen - so als Service.....

Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
rheinflut1995
Geocacher
Beiträge: 194
Registriert: Di 1. Jan 2008, 22:14
Wohnort: 50739 Köln
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von rheinflut1995 » Di 28. Feb 2012, 22:39

Hallo,
ich hätte gerne eine gsak script für eine schöne Statistik.
Vielleicht ein DNF pro Kalendertag? Und dann natürlich einen DNF pro Kalendertag gelegtem Cache?
Wie wäre es mit einer Abstimmung? :D
Gute Nacht,
Carsten

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8597
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von MadCatERZ » Di 28. Feb 2012, 22:39

Vor allem: Wenn es mir schon peinlich ist, die Aufgabe nicht zu verstehen, dann schreibe ich doch den Owner an und poste das nicht im Log, so nach dem Motto 'Ich weiss nicht, wie es weitergeht, aber das ist ja kein DNF weil nicht gesucht und so'

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von friederix » Di 28. Feb 2012, 23:01

rheinflut1995 hat geschrieben: ich hätte gerne eine gsak script für eine schöne Statistik.
Vielleicht ein DNF pro Kalendertag?
Ich wäre schon zufrieden, wenn GS einem die Möglichkeit bieten würde, statt des normalen Banners, eine Möglichkeit anbieten würde, darin die DNFs anzeigen zu lassen.

Aber Misserfolge sind wohl nicht vorgesehen im Land der unbegrenzten Möglichkeiten.
Auch in den User-Profiles werden die ja bewußt nicht angezeigt.

Warum eigentlich nicht?

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Die schlimmen Folgen eines DNF

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 28. Feb 2012, 23:28

Ich logge DNF eigentlich viel zu selten. Weil es oftmals eher "ich hatte keine Lust, noch länger zu suchen - vielleicht ist der Cache ja doch da"-Logs wären. Da komme ich dann auch meist noch einmal vorbei, mit frischem Ansatz und hoffentlich größerem Erfolg. Insofern ist meine DNF-Quote von 9,4% nicht wirklich repräsentativ.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder