Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von Guido-30 » Mo 5. Mär 2012, 10:16

cahhi hat geschrieben:
chrysophylax hat geschrieben: Die streichen sogar den Stift
Bei einem Earth-Cache geht es auch problemlos ohne...
Stimmt, die nötigen Infos zur Beantwortung der Fragen kann man sich ja als Notiz ins GPS-Gerät tippen, damit man sie nicht vergisst. :D
steingesicht hat geschrieben:In einem Cache der Grösse "regular" - also "regulär" oder "üblich" sollte problemlos ein Stift unterzubringen sein - oder?
Ja, weil ja auch der Großteil der Caches so groß sind.
Wenn ich überlege, wie oft ein Kugelschreiber, der ewig schon im Wald herum liegt, nicht richtig schreibt oder wie oft der Bleistift in einer Filmdose eine abgebrochene oder lose Miene hat und nicht richtig schreibt... :???:

Auf richtigen Cachetouren habe ich eine Taschenlampe, ein Multitool genau wie ein Spiegel immer dabei. Der Stabmagnet liegt dagegen meist im Auto. Den braucht man einfach zu selten. Wenn man mal eben einen Cache nebenbei macht, dann sieht das schon anders aus. Da habe ich nichts weiter dabei außer GPS-Gerät und einen Stift. Wobei diese Caches auch entsprechend einfach gewählt werden. Und wenn da mal ein Cache nicht machbar ist, dann habe ich halt Pech gehabt. Wobei das erreichen der Dose mit normalen Klamotten eher die Herausforderung sein, als fehlende Ausrüstung. Nicht nur ein Gebüsch, nein selbst schon ein leicht matschiger Feldweg kann ein Problem sein, wenn man nicht mit schmutzigen Schuhen unangenehm auffallen möchte.

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von Zappo » Mo 5. Mär 2012, 11:03

Guido-30 hat geschrieben:
steingesicht hat geschrieben:In einem Cache der Grösse "regular" - also "regulär" oder "üblich" sollte problemlos ein Stift unterzubringen sein - oder?
Ja, weil ja auch der Großteil der Caches so groß sind......
...was im Übrigen auch schon der Name "regular" bedeutet - nur mal so "ins Gedächtnis ruf".

Abweichungen davon sollten begründbar und der Location, nicht der Faulheit, dem Geiz oder dem Unvermögen des Owners geschuldet sein.

In meinen Caches liegen Stifte - und wenn die abgebrochen sind, kann man die anspitzen - irgendwie erscheint mir ein Messer immer noch als gewöhnlichster Teil einer Cacherausrüstung. Zumindest, wenn man die Listen hier sieht. :D

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von Nadiphan » Mo 5. Mär 2012, 11:23

Ich ziehe im Normalfall mit dem GPS-Empfänger und einem Stift los. Manchmal ist auch noch ein Zettel dabei oder ein 2. Stift. Alles andere ist bei mir schon Sonderausstattung.
Die besteht übrigens am ehesten aus einen Buch (für den ÖPNV).

Bei dem Cache hier (http://coord.info/GC3D91Q) wurde das (vielleicht) nötige Spezialwerkzeug ganz in der Nähe versteckt. wobei der Begriff "Spezielwerkzeug" da etwas hoch gegriffen ist.

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Special Tool required

Beitrag von D-Thorolf » Mo 5. Mär 2012, 20:33

Atti hat geschrieben:Taschenlampe und Spiegel sind meiner Meinung nach Standard.
Nein. Definitiv nicht.
(Und bevor die Frage aufkommt: Ja, bei NC sind TaLa normal und auch wenn man im dunkeln loszieht und einen Nicht-NC sucht ist es normal, das man am besten eine mitnimmt. Wenn bei Tageslicht eine TaLa gebraucht wird ist es, genau wie der Taschenspiegel ein Special Tool).
Atti hat geschrieben:Es könnte ja mal unerwartet der Abend und die Dunkelheit hereinbrechen.
Öh ja, genau wie unverhofft die Welt untergehen kann :lachtot:
Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen ;)

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Special Tool required

Beitrag von Atti » Di 6. Mär 2012, 10:03

Atti hat geschrieben:Es könnte ja mal unerwartet der Abend und die Dunkelheit hereinbrechen.
Öh ja, genau wie unverhofft die Welt untergehen kann :lachtot:
Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen ;)[/quote]

Ich seh' schon, ich hätte einen Smiley setzen sollen. *seufz*
:santagrin: Aber vielleicht kennst Du das Phänomen ja mit Weihnachten, das kommt auch immer so plötzlich. :santagrin:

LG
Atti

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Special Tool required

Beitrag von D-Thorolf » Mi 7. Mär 2012, 02:04

Atti hat geschrieben:Ich seh' schon, ich hätte einen Smiley setzen sollen. *seufz*
:santagrin: Aber vielleicht kennst Du das Phänomen ja mit Weihnachten, das kommt auch immer so plötzlich. :santagrin:
Sorry, sorry! :ops:
OK...Weihnachten ist ist das bei mir zwar auch anders - aber klar, ich weiß natürlich was du meinst :^^:

Mir gehts beim Special-Tool darum, dass man als Owner nicht mehr als GPS und Stift (weil die immer Beine bekommen oder die Dose zu klein ist) voraussetzen sollte.
So ominöse Dinge wie erweiterte Ausrüstung usw. sind nicht definiert... wenn man tagsüber eine TaLa braucht sollte man es angeben und nicht davon ausgehen, dass aufgrund irgendeiner niedergeschriebener Grundausstattung jeder Cacher sie dabei hat ;)

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von BlueGerbil » Mi 7. Mär 2012, 06:27

Wenn ich mal annehme - ohne das es in Statuten, Guidelines, Regeln oder Parapgraphen niedergeschrieben ist - das Geocaching eine "Outdoor-Freizeitbeschäftigung für clevere Menschen" ist, stelle ich mir Frage, ob denn Fragen wie "ist das normale Ausrüstung oder ein Special Tool" tatsächlich der Klärung bedürfen?

Will ich als Sucher eines Caches mit einer solchen Fragestellung vielleicht so etwas wie einen "Anspruch auf den Fund des Caches" untermauern? Überspitzt formuliert: "Jetzt bin ich schon hierher gefahren und hab angefangen den Cache zu suchen, jetzt will ich auch sichergestellt wissen, das ich ihn finden kann"...

Klar, niemand schleppt ohne Anlaß einen Sack Kartoffeln durch den Wald, sowas muss in´s Cache-Listing. Aber sollte da tatsächlich aufgedröselt werden, ob ich einen Magnet-Auszieh-Stab benötige oder einen Spiegel oder eine UV-Lampe oder oder oder? Gerät das Cachen dadurch nicht immer mehr zu einer Art Adventure-Spiel, bei dem ich an jeder Stage im Zweifelsfall alle vorher im Cache-Listing aufgeführten Ausrüstungsgegenstände durchprobiere wie am PC und damit den Cache löse?

Nur so´n Gedanke...
...ich geh jetzt in´s Bad, dort werde ich unter anderem Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo und wie´s ausschaut wahrscheinlich sogar den Rasierer benutzen. Hmmm... vielleicht sollte ich das Ladekabel vom Rasierer auch mal wieder in die Steckdose... und das andere Ende in den Rasierer... wie war das früher bei den Adventures: "use toothbrush with teeth"... abgewandelt: "use brain with your life"....

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von steingesicht » Mi 7. Mär 2012, 06:46

BlueGerbil hat geschrieben: Will ich als Sucher eines Caches mit einer solchen Fragestellung vielleicht so etwas wie einen "Anspruch auf den Fund des Caches" untermauern?
Nein

BlueGerbil hat geschrieben: Aber sollte da tatsächlich aufgedröselt werden, ob ich einen Magnet-Auszieh-Stab benötige oder einen Spiegel oder eine UV-Lampe oder oder oder?
Ja
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
SPonGER
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 14:16
Wohnort: 52064 Aachen

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von SPonGER » Mi 7. Mär 2012, 07:03

BlueGerbil hat geschrieben:Aber sollte da tatsächlich aufgedröselt werden, ob ich einen Magnet-Auszieh-Stab benötige oder einen Spiegel oder eine UV-Lampe oder oder oder?
Auf jeden Fall!
Im Norddeutschen Raum steht gerne mal ein lapidares "EGCA wird benötigt" im Listing. Und wenn man die Leiter 5km durch den Wald geschleppt hat und dann merkt, dass die UV-Lampe gemeint war, ist das schon sehr ärgerlich ...

Grüße
SPonGER
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von Zappo » Mi 7. Mär 2012, 09:15

BlueGerbil hat geschrieben:... wie war das früher bei den Adventures: "use toothbrush with teeth"... abgewandelt: "use brain with your life"....
...Gummihuhn mit Karabinerhaken?

Zugegebenerweise mach ich solche "ausrüstungslastigen" Caches garnicht, beziehungsweise laufen mir die nicht übern Weg - ich habe keine Ahnung, ob das überhaupt ein wirkliches Thema ist oder ob sich da nicht eher die "Equipementfreudigkeit" des Cachers austobt. Bis jetzt hatte ich für EINEN Cache mal ne Batterie und ne UV-Lampe benötigt (was im Listing stand) - und einmal wäre ne Pinzette sinnvoll gewesen.

Ich seh auch keinen weitergehenden Mehrwert drin, ne Dose mit dem Schraubenzieher zu öffnen oder an einer Location sämtliche mitgebrachten Tools durchzutesten. Das ist das gleiche Langweilige, wie auszuprobieren, welcher Code jetzt gemeint ist oder mit welchem Programm man das Rätselbild ausliest - da hast Du recht.

Wenn es zur Location oder der Story paßt oder wegen Tarnungsgründen erforderlich ist, mag das hinkommen. Als Selbstzweck finde ich das ein wenig daneben.Aber auch hier hat sich wohl der falsche Schwerpunkt verselbstständigt.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder