Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
SPonGER
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 14:16
Wohnort: 52064 Aachen

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von SPonGER » Do 8. Mär 2012, 14:39

radioscout hat geschrieben:
SPonGER hat geschrieben: Sag bloß, Du cachst nicht im Venn ... ;)
Doch aber mit dem Bus.
Auha, na das ist aber ein Abenteuer für sich, zu den Startpunkten von "Take a Hike" und Konsorten zu kommen, oder?
radioscout hat geschrieben:Meinst Du einen bestimmten Cache? Ich kann mich nicht an einen erinnern, der unerwartet spezielle Ausruestung erforderte.
Nö, war unabhängig vom Thema.
Allerdings - wenn mir irgendwo mitten im Venn ein Werkzeug fehlen würde, würde ich schon mächtig fluchen ...
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
SPonGER
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 5. Okt 2007, 14:16
Wohnort: 52064 Aachen

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von SPonGER » Do 8. Mär 2012, 14:46

-jha- hat geschrieben:Und wenn dann im Listing steht "special tool", aber nicht verraten wird welches, dann muss man eben Logs lesen, interpretieren, auf Verdacht mal Zeugs einpacken und vor Ort schauen, ob man richtig gelegen hat.
Geht ja schließlich nicht um den Punkt, sondern um das kleine Abenteuer.
OK, das ist aber eine Art von Abenteuer, die mir keinen Spaß machen würde.
Im Gegenteil, wenn aus dem Listing nicht erkenntlich ist, dass es sich um eine solche Art von "Abenteuer" handelt, würde es mir den Spaß verderben.

Offensichtlich ist das Geschmackssache und darüber lässt sich kaum streiten.
Wir sind uns aber offenbar einig, dass aus dem Listing klar werden sollte, wenn es sich um solch ein "Abenteuer" handelt. Sei es aus dem Text oder aus dem Attribut.
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von Zappo » Do 8. Mär 2012, 15:20

SPonGER hat geschrieben:Wir sind uns aber offenbar einig, dass aus dem Listing klar werden sollte, wenn es sich um solch ein "Abenteuer" handelt. Sei es aus dem Text oder aus dem Attribut.
Also ich seh ja die Rolle des Cacheowners eher als Führer, als Guide - und weniger als einen "Prügel-in-den-Weg-leger". Das schließt knackige Aufgaben nicht aus - aber das sollte im Listing erwähnt werden. Einen Sinn sehe ich auch nicht drin, wenn man -übertragen gesagt- umkehren muß, weil man einen 14er Ringschlüssel dabei hat und ein 13er wird gebraucht.

Aber ich seh meist nicht mal den Sinn vom Werkzeug ein.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von MadCatERZ » Do 8. Mär 2012, 15:41

Ich hatte das Glück noch nicht, an nicht-erwähnter, aber benötigter Ausrüstung zu scheitern, nur mit erwähnter, aber nicht mitgeführter hatte ich mal Probleme, aber das konnte ich dann unter Opferung meiner Trinkwasservorräte noch bewältigen.
Trotzdem: Wenn der Owner die Cacher bewusst oder unbewusst(weil er es vergessen hat und die vierzig Vorlogger ihren Nachfolgern den Spass nicht verderben wollten) hinters Licht führt, ist das auf jeden Fall einen gut gewürzten DNF wert.

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von cahhi » Do 8. Mär 2012, 17:26

Zappo hat geschrieben:Einen Sinn sehe ich auch nicht drin, wenn man -übertragen gesagt- umkehren muß, weil man einen 14er Ringschlüssel dabei hat und ein 13er wird gebraucht.
Ich könnte mich immer noch in den Hintern beißen, dass ich bei genau so einem Cache im Log erwähnt habe, dass ich -dank ausgeleierter Bohrlöcher- problemlos (und Zerstörungsfrei) ohne das verlangte Werkzeug öffnen konnte. Ansonsten war der Cache in einem Top-Zustand.

Der Owner rückte unverzüglich aus und behob den "Mißsstand".
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von Zappo » Do 8. Mär 2012, 20:24

cahhi hat geschrieben:....Der Owner rückte unverzüglich aus und behob den "Mißsstand".
Und dadurch wurde der Cache automatisch anspruchsvoller, doppelt so unterhaltsam (bzw. vorher war es eigentlich gar kein Cache) und überhaupt.....

Ich denke, wir verstehen uns.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von radioscout » Do 8. Mär 2012, 20:27

-jha- hat geschrieben: Aber "vom Owner an der Nase herumgeführt zu werden" und "frühestens beim zweiten Blick die Dose zu finden" bzw "überhaupt zu kapieren, dass der Stage das ist, was man schon die ganze Zeit anschaut, aber nicht verstanden hat", das gehört für mich bei jedem guten Cache einfach dazu, wenn der D-Wert nicht gerade bei D1,5 oder niedriger liegt.
Trickreiche oder komplizierte Verstecke sind was anderes als "nicht genanntes Werkzeug erforderlich".
-jha- hat geschrieben: Und wenn dann im Listing steht "special tool", aber nicht verraten wird welches, dann muss man eben Logs lesen, interpretieren,
Das funktioniert nur, wen anderer User spoilern.
-jha- hat geschrieben: auf Verdacht mal Zeugs einpacken und vor Ort schauen, ob man richtig gelegen hat.
Ein seltsames Vergnügen, insbesondere, wenn man mit dem Bus zum Cache fährt.
-jha- hat geschrieben: Geht ja schließlich nicht um den Punkt, sondern um das kleine Abenteuer.
Diversen Kram mitschleppen und mehrmals zur Dose Fahren ist "das kleine Abenteuer"?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: AW: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung

Beitrag von hustelinchen » Do 8. Mär 2012, 23:58

radioscout hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben: Geht ja schließlich nicht um den Punkt, sondern um das kleine Abenteuer.
Diversen Kram mitschleppen und mehrmals zur Dose Fahren ist "das kleine Abenteuer"?
Das sehe ich auch so, wieso umständlich, wenns auch einfach geht? Mich nervt das, wenn der Owner meint, dass man aus seinem unklaren Listing, schon schlau werden kann. Da wird umständlich was von "speziellem Licht" geschrieben, statt mal klar zu sagen, dass man eine UV Leuchte benötigt.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von BlueGerbil » Fr 9. Mär 2012, 00:31

radioscout hat geschrieben:Fahrt ihr alle mit CNG oder ist das Benzin nur hier in Aachen so teuer?
LPG, seit Jahren. CNG hat mir zu viele Nachteile.
Bei privaten 40000km p.a. kommt´s auf ein paar Dosen auch nicht mehr an.
Und wenn ich irgendwo bisher preiswert getankt habe, dann in Aachen bzw. im 5km Radius drumherum. Ein guter Freund wohnte lange Jahre in Richterich, dort zu Besuch konnte man sich immer überlegen, in welchem Land man nun günstig tanken wollte - der Rekord war der Liter LPG zwischen 45 und 50 Eurocent.

Nezreddim
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Jun 2012, 16:18

Re: Grenze zwischen Special Tool und normaler Ausrüstung?

Beitrag von Nezreddim » Fr 22. Jun 2012, 18:19

Für mich als jemanden der speziell mit dem lieben achtbeinigen Krabbelgetier nicht näher in Kontakt treten möchte, gehören ganz klar nen paar handschuhe zur Grundausstattung wenn man mal in irgendwelchen dunklen Löchern rumtasten muss.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder