Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnung?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von hustelinchen » Fr 13. Apr 2012, 01:32

Smoerf hat geschrieben:Ein Fotolog käme für mich nicht in Frage, da für mich der Eintrag ins Logbuch zum Finden einer Dose einfach dazu gehört.
Da habe ich gar kein Problem mit. Man muss es nur wissen. Gerade letzte Woche habe ich mir erst mal einen Wolf gesucht, bis ich in den Logs was von "Fotolog" gelesen habe. Hatte das im Listing nicht gesehen. http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 4fac5648a3

Also ich finde das eine akzeptable Lösung, falls der Owner gerade keine Zeit hat seine Dose zeitnah zu warten.
Herzliche Grüße
Michaela

Werbung:
Benutzeravatar
Screami
Geocacher
Beiträge: 129
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 20:55
Wohnort: Saarland, NRW

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von Screami » Fr 13. Apr 2012, 01:44

Ich würde die Jugendsünden stehen lassen. Sie gehören halt auch irgendwie dazu und am Ende muss jeder für sich entscheiden wieso er cachen geht.
Meine Jugendsünden waren auch die genannten Four Windows und eine handvoll andere.
Heute würde ich sowas nicht mehr machen, aber dennoch bleiben sie jetzt stehen.

Mit dem Dosensuchen und -finden halte ichs allerdings ziemlich konsequent. Wenn ich nichts gefunden habe, dann auch kein Found log. Egal ob die Dose weg ist oder ich sie nicht finden konnte. Entweder gehe ich dann später nochmal hin oder wenn ich nicht mehr in die Gegend komme wars das halt.
Bei vollen/unbeschreibbaren Logbüchern würde ich mir was einfallen lassen, aber wenn ich keine Dose in der Hand habe gibts auch keinen Found log :)

PiWe84
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: Di 27. Mai 2008, 13:25
Wohnort: [Hamburg]

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von PiWe84 » Fr 13. Apr 2012, 06:45

Nach unserer persönlichen Wertematrix:

1) Nett vom Owner aber wenn die Dose nicht da ist haben wir halt Pech gehabt.
Ausnahme: Wir finden eine frisch gemuggelte Dose und sammeln die Reste ein.
2) Ist in Ordnung. Auch bei steifgefrorenen Dosenbzw wo das Logbuch aufgrund von Feuchtigkeit nicht aus dem Behälter zu bekommen ist loggen wir schonmal mit Foto.
3) Geht gar nicht. Auch bei Virtuals sind wir vor Ort gewesen. (siehe Guidelines)

Der häufigste Grund bei uns für ein Fotolog ist übrigens der das wir kein Schreibgerät dabeihaben. Obwohl wir inzwischen in diversen Jacken und an verschiedenen STellen im Auto Schreiber platziert haben sind die immer genau dann verschwunden wenn wir grade mal spontan los auf ne Dose wollen.

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von hustelinchen » Fr 13. Apr 2012, 11:31

Da fällt mir gerade ein Log von einem Cacher ein, der anscheinend immer gerne per Foto loggt. Sowas habe ich bisher noch nie irgendwo sonst gesehen.

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 3c2c0dcb18
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von raziel28 » Fr 13. Apr 2012, 13:12

Hallo Jonas,

wo ist das Problem? Als erstes gelten die Spielregeln, als zweites alles das was zwischen Sucher und Owner vereinbart wird.

Es ist und bleibt ja ein Spiel und kein Wettbewerb.
Klar, ich wäre etwas naserümpfig wenn mir einer schreibt 'kein Stift dabei'... naja, es muss ja wirklich nicht jeder soviel Ausrüstung mit sich herumschleppen wie ich das tue, aber ein Stift?

Aber auch hier denke ich als Owner, der Sucher ist ja nicht mein Feind, wenn er darlegen kann, daß er vor Ort war muss er wegen mir kein zweites mal antanzen, die Sache soll ja Spaß machen.
Bild

jonasil
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Mi 11. Apr 2012, 18:32

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von jonasil » Sa 14. Apr 2012, 00:03

Ich wollte mich an dieser Stelle noch einmal für all die tollen Antworten bedanken. Ich finde es unglaublich spannend wie Ihr so zu diesem Thema steht und bin beruhigt, dass auch andere das sehr entspannt sehen. Aber am besten finde ich, dass egal über was diskutiert wird, es immer noch etwas zu lernen gibt.
Ich jedenfalls habe wieder zu meinem "Spaß"-Cachen zurückgefunden - ganz ohne dass mich Gedanken über irgendwelche Jugendsünden plagen. Schließlich gilt: It's just a game! und Nobody is perfect! ...ich könnte die Liste nun noch ewig fortsetzen: "Aus Fehlern lernt man" usw. etc. pp.

Darum wünsche ich allen weiterhin "happy hunting" und kann jedem nur empfehlen: Steht zu euren Jugendsünden und macht euch nicht so den Kopf darum (wie ich es getan habe). Genießt die Zeit in der Natur.

Danke @all,
Jones

Line7
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 22:59

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von Line7 » Sa 14. Apr 2012, 11:34

Mal aus Sicht eines Suchenden:

Dose nicht vor Ort heißt für mich DNF loggen. Völlig egal, ob ich nun irgendwelche Schrauben oder Fäden finde, die auf einen vermutlich gemuggelten Cache deuten. Völlig egal, ob ich an den Koordinaten ein super tolles Versteck finde, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlich das Cacheversteck ist (nur ist eben kene Dose drin). Völlig egal, ob ich statt der kompletten Dose nur noch den L&L-Deckel inkl. Aufkleber "Cache XY" finde. In allen Punkten kann man irgendwo davon ausgehen, dass man das Cache-Versteck oder Teile des Caches gefunden hat. Trotzdem logge ich hier DNF.

Dose gefunden aber sonstige Probleme: Kein Logbuch vorhanden, Logbuch dermaßen voll, dass da absolut kein Platz mehr ist sich irgendwo reinzuquetschen. Logbuch nass, sodass kein Eintrag möglich ist. Vorlogger hat den Cache mit einem Vorhängeschloss abgesperrt, sodass ich die Dose nicht öffnen kann. (Ironie bitte). Ich logge hier einen Found, auch wenn ich NICHT im Logbuch stehe.

Virtuals: Hatte ich bislang wenige, da sie mich nicht interessieren. Die paar, die ich gefunden habe, konnten nicht vor dem Fernseher gelöst werden. Ich enthalte mich hier mal. Tendenziell aber: vor Ort gewesen sein und dann loggen.

Mal aus Sicht eines Owners:

Von mir aus kann jeder "sein" Geocaching genau so betreiben, wie er will. Wenn jemand einen Found loggt, loggt er einen Found. Und wenn nicht, dann halt nicht. Ist mir völig hupe. Und wenn nun jemand meinem Multi loggt mit den Worten "Stage 9 hat mir besonders gefallen", obwohl es gar keine Stage 9 gibt... was solls.

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von Merkur » Sa 14. Apr 2012, 13:12

Für mich ist ein Fund, was sich für mich als Fund anfühlt. Ich spiele das spiel ja nur für mich - deshalb bin ich an keine Regeln gebunden. Einige Beispiele:

- Cache gefunden, kein Stift dabei -> für mich ein Fund.

- 4h Multi im Ausland gemacht, am Final nur die Cachehalterung vorgefunden -> für mich ein Fund.

- 4h Multi in meiner Nachbarschaft gemacht, am Final nur die Cachehalterung vorgefunden -> DNF mit Mail an den Owner. Owner reagiert nicht -> für mich ein Fund.

- Ich treibe einen Kumpel auf, der klettern kann. Ich gehe mit ihm zum Baum. Er klettert hoch und schreibt mich ins Logbuch -> für mich ein Fund.

- Ein Kumpel geht T5er jagen und schreibt mich einfach so ins Logbuch -> kein Fund.

- Ich löse ein hammerhartes Rätsel mit einem Kumpel zusammen. Der Kumpel läuft alleine los und schreibt mich ins Logbuch. Cachelocation unspektakulär -> Fund; Cachelocation spektakulär -> kein Fund.

Man sieht, für mich ist es absolut willkürlich. "Fund" bedeutet für mich soviel wie "Cache erlebt, will ich nicht mehr hin". Wenn Owner dann herkommen, Fotologs o.ä. nicht akzeptieren ist mir das auch herzlich egal. Gibt genug Owner, die ihre Caches für Ersatzlogs zur Verfügung stellen. Es geht mir zwar nicht darum möglichst viele Punkte zu haben, ich mag es aber, wenn ich ablesen kann wieviele Dosen ich schon (für meine Begriffe) gefunden habe.

Von dem her kann ich den TE beruhigen - es kann allen außer ihm selbst herzlich egal sein, was er früher mal geloggt hat, da durch sein Logverhalten keiner einen Nachteil hat.

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von Oneironaut » Sa 21. Apr 2012, 19:43

Ich halte ein Fotolog für ein probates Mittel, wenn man die Dose gefunden und in der Hand gehalten hat, den Log aber wegen verlorenen / vergessenen oder versagenden Stift nicht vornehmen konnte. Ich gehe allerdings sparsam damit um. Liegt die Dose in der Nähe oder an einer Location, wo ich öfter vorbeikomme, mache ich ein Foto, nutzte es aber nur, wenn die Dose vor meinem erneuten Besuch archiviert werden sollte. Ansonsten erstelle ich, wenn möglich, mit 'Naturmaterialien' (angespitzten Zweig, feuchte Erde o.ä.) einen improvisierten Eintrag und dokumentiere diesen im Foto.

Interessieren würde mich eure Meinung zu Virtuells und Earthcaches, deren Logbedingungen man im weiteren Sinne erfüllt (man war physisch vor Ort, man kann die Fragen beantworten und man hat ein Foto, dass den Besuch beweist), der Besuch aber vor dem Publish des Caches lag. Zum Beispiel die Reloaded-Variante eines Earthcaches, den man schon mal gemacht hat oder einen interessanten Ort, den man im letzten Urlaub besucht hat, der aber erst danach zum Earthcache wurde. Würdet ihr solche Caches loggen (wenn die geforderten Bedingungen im Grunde erfüllt sind) oder sollte der Log zeitnah zum Besuch erfolgen?

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Wann ginge ein Fotolog/virtueller Log für euch in Ordnun

Beitrag von Starglider » Sa 21. Apr 2012, 20:01

hustelinchen hat geschrieben:Da fällt mir gerade ein Log von einem Cacher ein, der anscheinend immer gerne per Foto loggt. Sowas habe ich bisher noch nie irgendwo sonst gesehen.

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 3c2c0dcb18
Na Klasse, zu faul zum Logschreiben und offensichtlich unfähig Spoilerfotos zu vermeiden.
Mein Held des Tages.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder