Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Habe ich mich im Ton vergriffen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Mi 2. Mai 2012, 23:42

Was würdet Ihr als Owner von so einem DNF-Log halten?
Nachdem die Owner den Cache noch einmal überarbeitet hatten, kehrte ich heute mit durchaus gemischten Gefühlen zurück. Der Start war Dank des Hints schnell gefunden, ist aber nach meinem Geschmack schon grenzwertig.
An Station 1 zeigte mein GPSr beharrlich auf eine ziemlich dornenumrankte Stelle. Nach einigen Stich- und Schnittverletzungen gab ich es auf und suchte an etwas weniger fiesen Stellen, wo sich die Station dann Dank des Hints auch schnell offenbarte, und mittlerweile hatte der Empfänger sich auch umentschieden.
Ein nettes Rätsel machte mich die Mühen vergessen und ich zog weiter zum Final, wo ich dann ein Déjà-vu hatte: Nichts eindeutiges in Sichtweite und ein Hint, der für mich dieselbe Aussagekraft wie 'Stein' in einem Steinbruch hatte.
Vielleicht lag es an meiner Tagesform, aber ich brach dann nach einer reichlichen halben Stunde auch mit Blick auf das grenzwertige Startversteck und das Nichtvorhandensein eines Telefonjokers ab, und nach dem Zustand des Waldes an dieser Stelle zu urteilen nicht als erster
Ein aussagekräftiges Spoilerbild oder ein wirklich konkreter Hint wären klasse, wenn das Finale schon nicht eindeutig sein kann - aber das ist nur meine Meinung.
Ist da irgendwas drin, was beleidigend ist? War das zu heftig? Ich frage nur, weil der Cacheowner mich jetzt öffentlich in seinem Listing beschimpft

Werbung:
Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Starglider » Mi 2. Mai 2012, 23:49

Eine persönliche Beleidigung kann ich da nicht erkennen.
Die Stellen wo du eine Wertung vornimmst sind eindeutig als deine persönliche Meinung erkennbar. Sowas sollte ein Cacheowner vertragen können.

Allerdings kann "grenzwertig" viel bedeuten.
In Logs bedeutet das ja häufig nichts anderes als "eindeutig illegal, aber wenn ich das hier schreibe müsste ich ja auch NA loggen".
Aber vermutlich meinst du das gar nicht?
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Cachebär » Do 3. Mai 2012, 00:02

Ehrlich ?! (viele hier stehen nicht auf ehrliche Meinungsäußerungen...)

Für einen Found wäre es ein netter Eintrag.

Für einen DNF ist er IMHO ziemlich aufgebläht.

Da man nicht weiß, wie der Gegenüber "tickt", kann er das persönlich nehmen und dumme Reaktionen hervorrufen.
Nicht vergessen : selbst mit Smilies weiss man bei vielen Texten im Netz nicht, wie sie gemeint sind. Aufrichtig ? Belehrend ? Beleidigend ? Veräppelnd ? Niederträchtig ? Ironisch ? Zynisch ?

Warum nervst Du uns mit Deinem Mist ?! ;)

Warum nervst Du uns mit Deinem Mist ?! :roll:

Warum nervst Du uns mit Deinem Mist ?! :D

Warum nervst Du uns mit Deinem Mist ?! :motz:

Warum nervst Du uns mit Deinem Mist ?! :irre:

:lol:
LG, Thorsten

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 00:11

Starglider hat geschrieben:Eine persönliche Beleidigung kann ich da nicht erkennen.
Die Stellen wo du eine Wertung vornimmst sind eindeutig als deine persönliche Meinung erkennbar. Sowas sollte ein Cacheowner vertragen können.

Allerdings kann "grenzwertig" viel bedeuten.
In Logs bedeutet das ja häufig nichts anderes als "eindeutig illegal, aber wenn ich das hier schreibe müsste ich ja auch NA loggen".
Aber vermutlich meinst du das gar nicht?
Es ist ein an einen etwas größeren Kieselstein geklebter Eppendorf-Cup, das finde ich bei einem Waldmulti nicht ganz passend - meiner Meinung nach. Das Problem dürfte wohl sein, dass mein Eintrag das Fass zum Überlaufen gebracht hat, die anderen (Fund-)Logs waren auch nicht gerade euphorisch.

Sturmreiter
Geomaster
Beiträge: 341
Registriert: So 2. Mär 2008, 10:49

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Sturmreiter » Do 3. Mai 2012, 00:13

Ich finde das auch völlig okay. Du schreibst von Deinen persönlichen Erlebnissen des Tages, räumst auch die Möglichkeit ein, daß es an Dir oder anderen Faktoren gelegen haben mag und verzichtest auf sog. "Du-Botschaften".
Wenn man als Owner merkt, daß man damit nicht umgehen kann, ist das ein guter Anlaß nochmal in sich zu gehen und ausgiebig darüber zu meditieren ob man wirklich Owner sein möchte.

Die Reaktion des Owners, die ich bereits an anderer Stelle gelesen habe, ist für meinen Geschmack völlig überzogen und absolut neben der Spur. Wobei ich dem Owner wohlwollend unterstellen mag einfach nur einen schlechten Tag gehabt zu haben. Kann ja mal vorkommen daß einem ne Laus über die Leber läuft und das dann irgendwer (in diesem Falle Du) abbekommt.

Grenzwertig bedeutet bei mir nicht das ist nicht okay, aber ich sag es nicht, sondern viel mehr es ist Auslegungssache ob es okay ist.
Don't worry, go caching!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 00:19

Cachebär hat geschrieben:
Für einen Found wäre es ein netter Eintrag.

Für einen DNF ist er IMHO ziemlich aufgebläht.
Für mich gehört ein den Erlebnissen angemessenes Log einfach mit dazu, als Fundlog wäre das ungefähr genauso lang gewesen.
Sturmreiter hat geschrieben: Wenn man als Owner merkt, daß man damit nicht umgehen kann, ist das ein guter Anlaß nochmal in sich zu gehen und ausgiebig darüber zu meditieren ob man wirklich Owner sein möchte.
Manchmal hilft es auch, eine Nacht drüber zu schlafen...
Sturmreiter hat geschrieben: Die Reaktion des Owners, die ich bereits an anderer Stelle gelesen habe, ist für meinen Geschmack völlig überzogen und absolut neben der Spur. Wobei ich dem Owner wohlwollend unterstellen mag einfach nur einen schlechten Tag gehabt zu haben. Kann ja mal vorkommen daß einem ne Laus über die Leber läuft und das dann irgendwer (in diesem Falle Du) abbekommt.
Wie gesagt: Das war wohl der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte, die anderen Logs sprühen auch nicht gerade vor Enthusiasmus.
Ehrlich gesagt mache ich mir derzeit mehr Sorgen um meine Caches
Zuletzt geändert von MadCatERZ am Do 3. Mai 2012, 00:23, insgesamt 1-mal geändert.

Danii0206
Geocacher
Beiträge: 228
Registriert: Mi 28. Mär 2012, 17:06

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Danii0206 » Do 3. Mai 2012, 00:23

Da der Cache ja anscheinend schonmal überarbeitet werden musste, finde ich eine ausführliche Rückmeldung schon angebracht. Dass das Log auch sprachlich gut verfasst ist, haben ja schon andere bestätigt. ;)
Cachebär hat geschrieben:Für einen DNF ist er IMHO ziemlich aufgebläht.
Warum macht es einen Unterschied, ob ich F oder DNF logge?

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 00:30

Ich habe - wohl im Gegensatz zum Owner - auch erst mal bewusst eine Weile gewartet, bevor ich das geschrieben habe.

Urban Scout
Geocacher
Beiträge: 45
Registriert: Do 14. Jul 2011, 20:26

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Urban Scout » Do 3. Mai 2012, 00:32

Immerhin kommt eine Reaktion vom Owner.
Ich kann da nichts Beleidigendes im Log erkennen und finde ihn im Grunde so konstruktiv.
Ich habe bei Cache GC31APZ auch mal eine imho ehrliche Variante gelogt....der Tenor geht aber "DfdC" weiter :???:

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Marschkompasszahl » Do 3. Mai 2012, 00:38

Ich kann da auch keine persönliche Beleidigung erkennen.
Allerdings sind nicht alle Menschen gleich. Und manch ein Owner kann besser mit Kritik umgehen, als ein anderer. Hatte auch schon mal Zoff mit einem Owner wegen NM. Ging hin und her, mit Löschung des NM-Logs, wie auch FOUND-Logs. Irgendwann war es mir zu blöd und ich habe mich auf einen neutralen Found-Log beschränkt.

Der Klügere gibt nach. ;)

Antworten