Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Habe ich mich im Ton vergriffen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 12:20

Zappo hat geschrieben: Meiner Ansicht nach hätte ich da als Owner wahrscheinlich garnicht reagiert, sondern einfach gedacht, "Dem hats nicht gefallen - der Nächste sieht es wahrscheinlich anders."
Zugegebenermaßen hätte ich mich - je nach Tagesform - als Owner vielleicht auch angegriffen gefühlt, bei einem Log dachte ich auch mal 'Was für ein...', nur um dann nach einiger Zeit zu erkennen 'Eigentlich hat er ja Recht' - es ist doch so, wenn ständig nur Larifari-Alles-toll-TFTC-Logs reinkommen, hat man ja gar keinen Anlass, sich vielleicht nochmal mit dem eigenen Cache auseinanderzusetzen.
Bei einem meiner Multis gibt es ab und zu Probleme an einer Station, das las ich aus den Logs raus, was es konkret ist, weiss ich aus einem sehr angenehmen Klönschnack, den ich vor Ort mit einem Sucher hatte.
Zappo hat geschrieben: Unabhängig davon finde ich die Art des Geschreibsels in der Reaktion einfach schlechter STIL. Dieses Unsägliche "Aber wahrscheinlich bist Du einer von denen, die......" und dann werden die hinterletzten Feindbilder aufgezählt, die -naturgemäß- jeglicher Grundlage entbehren, die man aber am gerne in seine Weltanschauung packt
Nach einem kurzen Blick in die Statistik des Owners habe ich den Verdacht, dass einer seiner Feinde bei ihm im Spiegel lebt - alle Powertrails und Straßenranddosen einsammeln, das ganze in einer sehr pompösen Statistik darstellen und dann andere der Statistikerei beschuldigen - das nennt man, glaube ich, Selbstprojektion ;)
Starglider hat geschrieben: Hast du den Kommentar des Owners speziell dazu gelesen?
Ein grünes Objekt auf braunem Nadelwaldboden sollte sich durchaus ohne Hint finden lassen.
Der Originalhint lautet
a. Bodennahes Immergrün und b. Lasst euch nicht irreführen, es ist nicht immer alles so wie es aussieht. :-)
Eine Konsequenz aus diesem Hint ist, dass dort einige kleinere Bäume schon halb ausgerissen sind.

Der Downer hat leider vor lauter Feuerspuckerei vergessen zu erwähnen, dass
a.) dort auch sehr viel Moos wächst
b.) es eine Reihe von Baumstümpfen gibt bzw. gab
c.) in der Umgebung viele frisch geschlagene Tannen- und andere Nadelzweige herumliegen
d.) außerhalb des Gehölzes alles mit Gras bewachsen ist.

Natürlich ist es auch möglich, dass ich was übersehen habe oder die ganze Zeit mehrfach auf den Cache
draufgetreten bin, weil bodennah natürlich auch heissen kann dicht unter dem Boden

Werbung:
Benutzeravatar
Levìathan
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Di 15. Jun 2010, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Levìathan » Do 3. Mai 2012, 12:31

@MadCatERZ

Mal ganz ehrlich. Selbst wenn du dich auch nur ein Tönchen vergriffen hättest in deinem Log (was du nicht hast), muss daraus nicht so eine Reaktion folgen.
Diese Note (oder was auch immer) des Owners sollte bei dir nur eins provozieren: einen Lachflash - so einer der 10 Minuten dauert + ein Eimer voll (Freuden-)Tränen.

SOWAS kann man doch nicht ernst nehmen. Sowas darf man nicht ernst nehmen. Jeglicher "ernstgemeinter" Schriftverkehr mit mehr als einem "!" in Folge ist nicht mehr lesenswert.

Der Owner hat sich gaaaanz tief ins eigene Fleisch geschitten. Ganz tief. Und wie soll man darauf reagieren? Ganz einfach: Gar nicht. Im Regen stehen lassen. Keine Reaktion ist für solche Menschen die größte Strafe. :^^:
Cache like a Boss.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 12:38

Naja, ich habe nochmal per Mail geantwortet, vielleicht ist der Owner dann geplatzt oder sowas, kann mir wirklich egal sein - wenn nichts nachkommt und die nächsten Finder auch brav Larifari-Alles-toll-TFTC oder Larifari-leinder-nicht-gefunden-wir-blöd loggen.
Im Übrigen war ich nicht der einzige mit Problemen am GZ.

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Starglider » Do 3. Mai 2012, 13:05

Hat ihn denn inzwischen jemand gefunden?
Vielleicht ist der ja schlicht weg.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 13:11

Ich war der letzte, das war aber erst am Dienstag. Wenn das Teil wirklich weg ist, lach' ich mir einen Ast - da liegen ja genug rum

Benutzeravatar
TX-Tracker
Geomaster
Beiträge: 400
Registriert: Di 27. Okt 2009, 17:06

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von TX-Tracker » Do 3. Mai 2012, 13:16

Zappo hat geschrieben: "Dem hats nicht gefallen - der Nächste sieht es wahrscheinlich anders."
...womit eigentlich auch alles gesagt ist!

Auch von mir: grünes Licht für Deinen Log!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 14:45

Vielleicht war der Owner auch nur schockiert über die Fülle an Worten, die über ihn hereinbrach

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 17:19

macfuddl hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:... weil der Cacheowner mich jetzt öffentlich in seinem Listing beschimpft
Dagegen gibt es geeignete Maßnahmen.
Was denn?

Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von UF aus LD » Do 3. Mai 2012, 17:36

MadCatERZ hat geschrieben:
macfuddl hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:... weil der Cacheowner mich jetzt öffentlich in seinem Listing beschimpft
Dagegen gibt es geeignete Maßnahmen.
Was denn?
Konsequentes und dauerhaftes ignorieren, niemals demjenigen zeigen, dass man es wahrnimmt, weder durch "Erwiderungen" in Listings, noch durch Foreneinträge oder irgendeine Reaktion auf Mails. Derjenige darf überhaupt nicht mitbekommen, dass du es überhaupt liest!
Nach meiner Erfahrung legt sich das ganz bald.
Ich sammle das dann alles und lese gelegentlich in meiner (nicht kleinen) Sammlung mit einem Schmunzeln. Und nach Jahern kann man damit so manchen Forenthread auflockern und andere Unterhalten :p .
Wenn es gar zu arg war (Drohung meine Caches einzusammeln), habe ich mal eine Mail an GS geschrieben mit einer Sammlung der Beleidigungen/Beschimpfungen/Drohungen oder auch schon mal Kontakt zu einem Reviewer meines Vertrauens gehabt.

Solche Pappnasen wirst du niemals von irgendwas überzeugen können, ihr werdet euch niemals einig, also jede Reaktion ist überflüssig wie ein Kropf und motiviert nur zum weitermachen.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Do 3. Mai 2012, 19:33

Ich habe ihm geantwortet, zugegebenermaßen leicht pampig(Asche auf mein Haupt), aber ohne ein einziges Ausrufezeichen oder fesgeklemmte Caps-Lock, da konnte ich meine Berufspraxis fast voll ausspielen.Vielleicht ein Fehler, mittlerweile finde ich es auch lustig, zumal einige Cacher dieses rhetorische Meisterwerk auch per Watchlist erhalten haben
Vermutlich hat er auch gar nicht bedacht, dass ich den Cache noch auf der Watchlist haben könnte

Antworten