Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Habe ich mich im Ton vergriffen?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
benebelter
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Do 2. Jul 2009, 20:25
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von benebelter » Fr 4. Mai 2012, 11:11

@MadCatERZ:

Meiner Meinung nach ist Dein Log auch OK.
Ich kann mitreden, weil ich den Cache schließlich auch gefunden habe.

Damals hatte Station 1+2 noch den Hint "Naturdecke"

Station 1 war dieses besagte Eppendorf-Cup, der oben in eine große Baumwurzel unter Moos, welches die besagte Naturdecke war, reingesteckt war.
Die Koords schwankten und wir haben zu sechst und 2 Kindern jeden Winkel des Waldes abgesucht. Wäre ich alleine gewesen, hätte ich schon nach 10 Minuten aufgegeben, so haben wir uns dann gegenseitig moralisiert und gute 30 Minuten gesucht, ehe wir Kontakt zum Vorfinder aufnahmen.
Nur mit dessen detailgenauen Aussage konnten wir das Teil dann im Wald suchen. Ab dort hätte ich gerne abgebrochen.
Station 2 war dann wieder 10 Meter im off.
Letztlich war es ein großer Petling in der Erde unter einem relativ kleinen Stein. Der Hint war mal wieder: Naturdecke.
Angestachelt von Station 1 haben wir natürlich erstmal alles was moosartig war untersucht. Auch hier stellte sich kein Erfolg ein, so dass wir uns nach guten 15 Minuten verabschiedeten und einen Tradi um die Ecke suchen wollten.
Der andere Teil des Teams (2+2 Kinder) hatte dann aber doch noch Erfolg und konnte den Petling, mit der an sich doch recht schönen Station, finden.

Ich denke der Owner kann sich nicht in die Lage des suchenden Cachers versetzen.
Für ihn sind alle Verstecke sonnenklar und leicht zu finden - klar, wenn man weiss wo sie sind.

Fakt ist: Nano im Wald, sofern es nicht genaue Hints gibt, geht m.E. gar nicht. :irre:
Bild
Bild

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von cahhi » Fr 4. Mai 2012, 11:24

Tja, der Cache ist halt "Premium Member only", da darf man von den Suchern schon ein wenig mehr erwarten. ;)

Im Ernst: Da ist jemand mächtig angefressen über die negativen Logs, wirklich besser geht es ja auch nicht nach der Überarbeitung weiter...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Fr 4. Mai 2012, 11:50

Starglider hat geschrieben:
Ich würde mir das ja schon aus Neugier nochmal anschauen.
Es birgt allerdings die Gefahr das du bei dieser Gelegenheit erkennst das du an dem Tag sowas wie Tomaten auf den Augen hattest. Das ist mir schon mehrmals beim zweiten Besuch eines Nichtfundorts passiert
Abgesehen davon, dass ich keine Lust habe, eines Tages hinterrücks von einem wutschnaubenden 100-Kilo-Mann im Wald niedergeschlagen zu werden(übertriebene NA-Folgeabschätzung ;) ) würde ich den(den Cache, nicht den Mann) natürlich vorher erst mal finden müssen.
Mir ist es durchaus auch schon passiert, dass ich erst im zweiten Anlauf den Hint/Cache gefunden habe, ich bin schon an Kinderpuzzles verzweifelt, stand beim Suchen auf der Dose oder hatte schlicht und einfach was übersehen, das gehört zum 'Geschäft'.
benebelter hat geschrieben: (...)
Danke für das Feedback eines Veteranen :)
der große Petling ist ja auch vollkommen OK und die Cäsar-Chiffre dadrin ist auch klasse, habe ich ja auch im Log geschrieben.
Ich denke, das Problem ist wie so oft, ich schließe mich da nicht aus, dass der Owner seine Interpretation des Hints für die einzig logische und zwingend konsequente hält:
Immergrün kann für mich auch Nadelbaum oder Moos sein, beides gibt es reichlich am Final.
Wenn ich mal wieder in Kaki bin, schaue ich noch mal vorbei - aber erst müssen ein paar Fundlogs auflaufen.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Fr 4. Mai 2012, 12:09

cahhi hat geschrieben:Tja, der Cache ist halt "Premium Member only",
Und das ist auch gut so, man stelle sich vor, ein unbedarfter Neuling wird gleich mit so einem Teil konfrontiert, der macht doch in Zukunft nur noch Powertrails ;)
cahhi hat geschrieben: Im Ernst: Da ist jemand mächtig angefressen über die negativen Logs, wirklich besser geht es ja auch nicht nach der Überarbeitung weiter...
Ganz ehrlich: Mir würde es auch gut gehen, wenn mein Cache nicht gut ankommt - aber ich würde dann Nachbessern oder mal die Sucher anschreiben, wo es genau hakt - oft ist das ja tatsächlich immer wieder dieselbe Station, die 'rumzickt'. Und dass man als Owner auch einen gewissen Stolz auf seinen Schatz hat, den man hegt und pflegt, sollte doch selbstverständlich sein.
Wie man dann auf Angriffe(oder als solche empfundene Logs) reagiert, ist dann wieder Charakter- und formabhängig.

Benutzeravatar
benebelter
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Do 2. Jul 2009, 20:25
Wohnort: Henstedt-Ulzburg
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von benebelter » Fr 4. Mai 2012, 12:26

Ich spoiler mal: :D

Schau an den Koords mal nach einem "Grasbüschel aus Plastik in Bodennähe"
Nicht sehr auffällig, aber durchaus findbar (wenn man danach sucht)

Und nun erwarte ich ein Found-Log von Dir ;)
Bild
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von MadCatERZ » Fr 4. Mai 2012, 12:54

Jetzt' führ mich doch nicht in Versuchung ;)
Zumal ich mit einem Fundlog wieder einen Shitstorm auslösen würde, komplett unabhängig von der Wortwahl und vom Inhalt - Schreibe ich 'Superspitzencache, gleich nen Favpunkt - TFTC', 'Im dritten Anlauf mit einem freundlichen Tipp gefunden, vielen Dank' oder lieber doch meine Meinung über Grasbüschelverstecke im Wald - total egal.
Trotzdem vielen lieben Dank für den Hinweis, den werde ich im Hinterkopf behalten - erstmal warte ich ab, ob die nächsten Logs wieder mit der Gallenblase des Owners kollidieren

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von cahhi » Fr 4. Mai 2012, 13:02

MadCatERZ hat geschrieben: Ganz ehrlich: Mir würde es auch gut gehen, wenn mein Cache nicht gut ankommt - aber ich würde dann Nachbessern oder mal die Sucher anschreiben, wo es genau hakt
Oder sich ggfs. eingestehen, dass die Welt noch nicht reif für diesen Cache war und das Teil ins Archiv schicken. ;)

Ich hätte als Owner keine Lust einen Cache weiterzubetreiben, der die meisten Leute nur frustriert oder der nur mit Telefonjoker lösbar ist.

Ganz im Gegenteil, wenn irgendwas nicht gefallen hat, dann bin ich sehr dankbar für ehrliche Logs so dass ich das Problem abestellen kann. Bei meiner einen Dose haben mehrere der ersten Sucher auch Mülltonnen gründlich abgesucht - ein Ort, an dem ich nie was verstecken würde daher gar nicht erst auf die Idee kam, ihn im Listing auszuschließen, aber das wissen die Sucher ja nicht. Wäre damals nicht ehrlich geloggt worden, hätte ich es nicht im Listing entsprechend geändert und die Mülltonnen bekämen weiterhin Besuch, der im Stillen auf den bösen Owner flucht.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von Starglider » Fr 4. Mai 2012, 13:52

Es gibt den Typ Owner der an einem Cache nach der Veröffentlichung anscheinend aus Prinzip nichts mehr ändert.
Das Totschlagargument is dann oft "Andere haben ihn schließlich auch gefunden" und die Idee das es alle Sucher gleich schwer haben sollen - was sowieso eine Illusion ist.
Damit sorgt man im Endeffekt nur dafür das mehr telefoniert wird und das Leute mit einer gut gefüllten Telefonnummernliste es noch einfacher haben.
-+o Signaturen sind doof! o+-

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von cahhi » Fr 4. Mai 2012, 14:01

Dazu gehört dieser aber nicht. Er hat nachträglich umgebaut und auch Hints gegeben - und dann kam ein DNF, dass ihn auf die Palme brachte.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6383
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Habe ich mich im Ton vergriffen?

Beitrag von hustelinchen » Fr 4. Mai 2012, 15:20

Starglider hat geschrieben:Es gibt den Typ Owner der an einem Cache nach der Veröffentlichung anscheinend aus Prinzip nichts mehr ändert.
Das Totschlagargument is dann oft "Andere haben ihn schließlich auch gefunden" und die Idee das es alle Sucher gleich schwer haben sollen -

...oder die dann einfach beim D-Wert einen Stern draufhauen. :ops:
Herzliche Grüße
Michaela

Antworten