Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ein paar Statistiken

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von radioscout » Sa 5. Mai 2012, 23:01

McV hat geschrieben: Wie wäre es denn, wenn man den Mindestabstand zwischen Caches verschiedener Owner reduziert, aber den von Caches eines einzelnen Owners erhöht, z.B. von einer Zehntelmeile auf eine halbe Meile?
Das gibt es AFAIK (mit anderen Abständen) bei munzee. Damit wird einerseits eine Massenbeklebung durch einen User verhindert, andererseits wird auch kein munzee durch ein fremdes blockiert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Cachebär » Sa 5. Mai 2012, 23:05

...garnich schlecht.
LG, Thorsten

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Team Hellspawn » So 6. Mai 2012, 09:00

Cachebär hat geschrieben:Wenn nur Tradis (bzw Finals) das Blockadeproblem auslösen würden, wäre die Rechnung leicht :

Fläche D / Kreisfläce 161m r = theor. Maximum

3571221 km² / 0,0814 = 43,8 Millionen !

Ihr seht, DAS war und ist nicht das Problem, sondern (ich wiederhole mich zum 100. mal ;) ) das unbeabsichtigte Belegen schöner Spots durch SoaM oder zB auch Finals in anderen Stadtteilen, an anderen Flussufern usw.

Die Zahl (und die Relation zur realen Zahl) zeigt zudem, wie richtig dieser Satz von mir war : "Nur weil die Abstandsregel auf ein vernünftiges Maß korrigiert wird, kommt es eben nicht zu einer Cache-Schwemme oder reihenweisen Wurfdosen (Ausnahmen haben die Regel ), sondern für die überwiegende Mehrheit der Cacher stellt es eine flexible Möglichkeit dar, endlich sehenswerte Punkte zu spotten, die derzeit unbeabsichtigt von SoaM blockiert sind. "
Die Rechnung ist aber arg simplifiziert und suggeriert eine Anzahl von möglichen Verstecken die so nicht vorhanden ist! ;)
Auch wenn Du mich jetzt wieder hasst! :D
Und ich jann das nur aus dem Bauch heraus behaupten, aber ich würde behaupten das die durch SoaM blockierte Anzahl von sehenswerten Punkten eher klein ist und weniger ein Problem darstellt. Die durch die Möglichkeit die Dose etwas verschoben in der Nähe zu legen und den Weg zu weisen noch verkleinert wird. Wird ja sogar genutzt, man muss nicht bis an jeden Ort ranstiefeln aus dem einen oder anderen Grund: http://coord.info/GC3GPAE. Siehe den Hinweis unten.

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Jaxi2
Geocacher
Beiträge: 231
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 10:05
Wohnort: 35037 Marburg

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Jaxi2 » So 6. Mai 2012, 12:07

Zum Thema Kommunikation und Plätze für neue Caches räumen: Ich habe es bisher so gehalten, Caches von mir, die es schon länger als etwa 1,5 Jahre gibt und die nur noch selten (<1/Monat) gefunden werden, mit einer Vorankündigung irgendwann ins Archiv zu packen, um Platz für neues zu schaffen. Ich denke, dass eine Regel in diese Richtung oder mit einem GC.com eigenen Bewertungssystem, nach dem schlechte Caches, dies selten gefunden werden (zwangs?)archiviert werden, Abhilfe schaffen würde...
Bild Hochzieher

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Cachebär » So 6. Mai 2012, 12:15

Auch wenn Du mich jetzt wieder hasst!
Solche Gefühle hege ich selten, insbesondere nicht gegenüber Hobbykameraden die ich (leider) noch nicht einmal persönlich kenne ! ;) :D
Ich denke, dass eine Regel in diese Richtung oder mit einem GC.com eigenen Bewertungssystem, nach dem schlechte Caches, dies selten gefunden werden (zwangs?)archiviert werden, Abhilfe schaffen würde...
Vorbildliches Vorgehen, Jaxi. Das Bewertungssystem habe ich auch schon mehrfach hier vorgeschlagen, stößt aber nicht nur auf Gegenliebe, obwohl die Kritik daran eher unspezifiziert und difus ist... :)

Ich selber :
Ich weiß nicht, ob es hier schonmal thematisiert wurde, aberwenn es Euch um die Qualität geht (uns das finde auch ich durchaus relevant), warum fordert Ihr dann von GC keine Erweiterung ?

Ich denke dabei an eine Bewertung, genau wie es bei Ebay üblich ist. Unabhängig vom Loginhalt muss dann der Cacher zB die Qualität des Caches und die T/D-Wertung nach seinem Empfinden angeben. Ebay realisiert ähnliches mit der Vergabe von 4x5 Sternen. Damit der Owner nicht sieht, wer ihn wie bewertet, wird nach jeweils 10 Bewertungen der errechnete durchschnitt dieser Werte auf der Listing-Seite angezeigt und (und das ist das entscheidende) auch auf der Schnellsuchseite als relevantes Sortierkriterium !

Der Programmieraufwand hält sich in Grenzen, der Platzbedarf im listing ist gering, der Mehrwert hoch !

Und man kann ja noch weiter spinnen : Caches, die eine hohe Durchschnittswertung (Qualität) haben, können in Karten größer dargestellt werden, in Suchlisten deutlicher erscheinen. Premiums und Cacher mit hohen Fundwerten könnten bei der Bewertung eine höhere Gewichtung bekommen. Owner mit permanent schlechten Werten bei allen ihren Caches könnten offiziel ermahnt werden. Es könnte sogar wahre Meisterschaften geben, bei denen natürlich hunderte Werte das Minimum darstellen, da ansonsten mit Sockenpuppen gecheatet werden kann.
LG, Thorsten

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Team Hellspawn » So 6. Mai 2012, 13:11

Cachebär hat geschrieben:
Auch wenn Du mich jetzt wieder hasst!
Solche Gefühle hege ich selten, insbesondere nicht gegenüber Hobbykameraden die ich (leider) noch nicht einmal persönlich kenne ! ;) :D
Danke! :)
Cachebär hat geschrieben:
Ich denke, dass eine Regel in diese Richtung oder mit einem GC.com eigenen Bewertungssystem, nach dem schlechte Caches, dies selten gefunden werden (zwangs?)archiviert werden, Abhilfe schaffen würde...
Vorbildliches Vorgehen, Jaxi. Das Bewertungssystem habe ich auch schon mehrfach hier vorgeschlagen, stößt aber nicht nur auf Gegenliebe, obwohl die Kritik daran eher unspezifiziert und difus ist... :)
Ich versuche das mal klarer zu machen: Ich habe jetzt schon ein Problem mit den Favoritenpunkten! ^^ Ich habe Caches auf der Watchlist zu denen ich nicht hinfahren mag gerade weil die so viele Favoritenpunkte haben. Da wird z.T. Schlange gestanden, das muss ich nicht haben. Und gerade solche überlaufenen Caches sind angreifbar weil dann die Nutzung durch das Massenaufkommen nicht mehr sozialverträglich ist wenn ich die Definition im Gesetz richtig verstanden habe.
Die indem von Dir Zitierten stehende Anregung selten gefundene Caches zu zwangsarchivieren geht mal gar nicht! ^^ Ein Cache ist schlecht wenn er wie oft besucht wird? Weniger als 1x pro Tag / Woche / Monat? Und Caches die zum Punkte machen häufig gesucht werden sind gut? :???:
Cachebär hat geschrieben:Ich selber :
Ich weiß nicht, ob es hier schonmal thematisiert wurde, aberwenn es Euch um die Qualität geht (uns das finde auch ich durchaus relevant), warum fordert Ihr dann von GC keine Erweiterung ?

Ich denke dabei an eine Bewertung, genau wie es bei Ebay üblich ist. Unabhängig vom Loginhalt muss dann der Cacher zB die Qualität des Caches und die T/D-Wertung nach seinem Empfinden angeben. Ebay realisiert ähnliches mit der Vergabe von 4x5 Sternen. Damit der Owner nicht sieht, wer ihn wie bewertet, wird nach jeweils 10 Bewertungen der errechnete durchschnitt dieser Werte auf der Listing-Seite angezeigt und (und das ist das entscheidende) auch auf der Schnellsuchseite als relevantes Sortierkriterium !

Der Programmieraufwand hält sich in Grenzen, der Platzbedarf im listing ist gering, der Mehrwert hoch !

Und man kann ja noch weiter spinnen : Caches, die eine hohe Durchschnittswertung (Qualität) haben, können in Karten größer dargestellt werden, in Suchlisten deutlicher erscheinen. Premiums und Cacher mit hohen Fundwerten könnten bei der Bewertung eine höhere Gewichtung bekommen. Owner mit permanent schlechten Werten bei allen ihren Caches könnten offiziel ermahnt werden. Es könnte sogar wahre Meisterschaften geben, bei denen natürlich hunderte Werte das Minimum darstellen, da ansonsten mit Sockenpuppen gecheatet werden kann.
Wie oben schon geschrieben bin ich gerade wegen des Überlaufens generell gegen Bewertungen. Gerade solche automatischen Hervorhebungen bringen dann auch folgendes Problem mit sich: Die Vermehrung der positiven Bewertungen verselbstsändigt sich. Schau Dir mal die Logs zum kleinen Bergmechaniker an: Der wird auf Teufel komm raus angefahren wegen der Favoritenpunkte weil man sich die Caches nach Favoritenpunkten zurecht legt wenn man hinfährt. Da man immer nur an einem Cache sein kann fallen also potentiell ebenfalls gute Caches die z.B. neuer sind auf Grund der Suche nur nach schon gut bewerteten Caches durchs Raster und erhalten so natürlich auch keine positiven Bewertungen.

Was mir an Deinem Vorschlag gefallen würde: Anonym eine eigene D/T Wertung abzugeben. Die müsste dann aber zwingend für jeden Logger sein. Da sehe ich halt nur die Gefahr das oft die Definition hinter den Wertungen nicht klar ist (auf Seite der Bewertenden). Da müsste wenigstens ein Link zu der Bewertungshilfe für Owner hin damit wenigstens die Chance besteht das da nicht nur nach Bauch entschieden wird...

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Cachebär » So 6. Mai 2012, 14:57

Die indem von Dir Zitierten stehende Anregung selten gefundene Caches zu zwangsarchivieren geht mal gar nicht! ^^ Ein Cache ist schlecht wenn er wie oft besucht wird? Weniger als 1x pro Tag / Woche / Monat? Und Caches die zum Punkte machen häufig gesucht
Mitnichten ! es ging niemals um die Archivierung selten besuchter Caches ! :shocked:
Auch in meinem Zitat nicht !!

Es kommt gemäß meinem Vorschlag anonym eine Bewertung zustande, mit der beispielsweise der Cacher seine Suchoption so anpassen kann, dass zB die schlechtesten 10% garnicht erst angezeigt werden. Schlecht also im Sinne der Qualität, nicht im Sinne der Fundzahl.

Durch Mechanismen wie einer Mindestanzahl an Bewertungen des jeweiligen Caches und Gewichtungen ist Missbrauch problemlos zu minimieren.

Die Bewertung selber ist im Gegensatz zum Log anonym und daher bedeutend ehrlicher.

Die Lenk- und Kontrollfunktion hat dann jeder Cacher selber in der Hand ! Mit einem Klick auf "die schlechtesten 10% ignorieren" trägt er dazu bei, dass diese schlechten Caches mit der Zeit verschwinden.

Wer einen Found loggen will, kann dies nur, wenn er auch die anonyme Bewertung vornimmt.

Man kann natürlich über das eine oder andere diskutieren, aber ich finde mein Grundgerüst durchaus zielführend. Besser jedenfalls wie sich immer über Missstände zu beschweren aber keinerlei alternatives und anwendbares Konzept zu haben. ;)

...das Problem ist dabei natürlich wieder GS... :(
LG, Thorsten

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Ein paar Statistiken

Beitrag von Team Hellspawn » So 6. Mai 2012, 16:31

Cachebär hat geschrieben:[...]
Ich denke, dass eine Regel in diese Richtung oder mit einem GC.com eigenen Bewertungssystem, nach dem schlechte Caches, dies selten gefunden werden (zwangs?)archiviert werden, Abhilfe schaffen würde...
Vorbildliches Vorgehen, Jaxi. Das Bewertungssystem habe ich auch schon mehrfach hier vorgeschlagen, stößt aber nicht nur auf Gegenliebe, obwohl die Kritik daran eher unspezifiziert und difus ist... :)
[...]
Das Zitat setzt "schlecht" und "selten gefunden" in einen Zusammenhang! ;) Weil es ja im Moment nicht zwanghaft so ist das Qualität und Fundzahl in einer Relation stehen ist das irreführend formuliert! :) Oder ich interpretiere das falsch weil ich das nicht im Gesamtzusammenhang des Beitrags sehe, ich bin ja auch nur ein Mensch! ;)

Mir ging es auch nur um das Risiko das das Bewertungssystem, wenn auch anonym in der Favoritenpunktefalle endet.

Bestimmte Dinge anonym zu regeln ist per se mal nicht schlecht, ich finde das anonymisierte Melden bei OC.de gar nicht verkehrt... Die Vorteile hat Schrottie ja zur Genüge dargestellt! ;)

Das ganze hat aber imho dann nur Zweck wenn gleichzeitig der blöde Punktezähler abgeschafft wird; das wird aber nie kommen! :( Sonst wird nämlich trotzdem alles auf Teufel komm raus geloggt....)

Da steht wie Du schon sagst mit Sicherheit GS im Weg ...

LG Uli
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

AW: Ein paar Statistiken

Beitrag von radioscout » So 6. Mai 2012, 17:14

Ich finde gerne alte Caches. Vielen Dank an alle, die ihre Caches nicht nach 1,5 Jahren archiven.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: AW: Ein paar Statistiken

Beitrag von Team Hellspawn » So 6. Mai 2012, 17:19

radioscout hat geschrieben:Ich finde gerne alte Caches. Vielen Dank an alle, die ihre Caches nicht nach 1,5 Jahren archiven.
Warum sollte man auch archivieren? Solange sich noch jemand dran freuen kann! :)
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Antworten