Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Starglider » Sa 5. Mai 2012, 14:34

Den Massenbedosungen folgen zwangsläufig die massenhaft schlecht gewarteten Dosen.
Vielleicht wird es Zeit das die Wartung von Caches straffer geregelt wird, z.B. mit fest vorgegebenen Reaktionszeiten.

Ich finde es sollte auch nicht erlaubt sein einen neuen Cache zum Review einzustellen solange auch nur einer der anderen Caches des gleichen Owners das NM-Flag gesetzt hat oder auf "temporarily not available" steht.
Nach dem Motto "bring erstmal deine bestehenden Caches in Ordnung bevor du neue veröffentlichst".
-+o Signaturen sind doof! o+-

Werbung:
Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 862
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Lindencacher » Sa 5. Mai 2012, 15:00

Hi,
Starglider hat geschrieben:Ich finde es sollte auch nicht erlaubt sein einen neuen Cache zum Review einzustellen solange auch nur einer der anderen Caches des gleichen Owners das NM-Flag gesetzt hat oder auf "temporarily not available" steht.
Nach dem Motto "bring erstmal deine bestehenden Caches in Ordnung bevor du neue veröffentlichst".
das fände ich auch gut.
Andreas

Benutzeravatar
Levìathan
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Di 15. Jun 2010, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Levìathan » Sa 5. Mai 2012, 15:01

Starglider hat geschrieben:Ich finde es sollte auch nicht erlaubt sein einen neuen Cache zum Review einzustellen solange auch nur einer der anderen Caches des gleichen Owners das NM-Flag gesetzt hat oder auf "temporarily not available" steht.
Nach dem Motto "bring erstmal deine bestehenden Caches in Ordnung bevor du neue veröffentlichst".

Ja!!!!! Bitte! bitte bitte bitte bitte bitte! :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs: :2thumbs:

Damit würden schonmal ein paar komplette Flachpfeifen aus dem Weg gezogen werden.


Zum Thema:
1. Du musst 2000% Relation zum Owner haben und bist ab 700 D5/T5 volljährig.
2. Mails landen grundsätzlich im Spam.

Ernsthaft:
Nö. Wenn so jemand nicht in der Lage ist seine Dosen zu warten, dann gibts halt mal welche auf die Nase. Deshalb fänd ich oben genannte Funktion einfach göttlich! Mehr als göttlich.... einfach superkalifragilistikexpialigetisch.
Cache like a Boss.

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Guido-30 » Sa 5. Mai 2012, 15:16

Lindencacher hat geschrieben:...(natürlich als Found-Log, man will ja den Punkt mitnehmen).
Ach so, ich dachte auch immer, dass dafür ist die Funktion da ist?! :???:
Lindencacher hat geschrieben:Natürlich ist der Owner ist eine bekannte Größe in der Cacherszene, mit Webseite und knapp 2,5k Funden. :gott: :gott: :gott: :D
Ja was von beiden denn nun? ;)

Für einen Owner ist es nicht immer so leicht, die Caches zeitnah zu warten. Vor allem, wenn die Dinger noch auffindbar sind schiebt man das gerne vor sich her. Was man aus Deinem Beitrag nicht herauslesen kann: Wie lange ist es schon her, dass die ersten Logs kamen, die auf eine nötige Wartung hindeuten? Auch halte ich es für möglich, dass der Owner Deinen Log falsch aufgefasst hat. Zumindest hat er nicht heraus gelesen, dass Du die Dosen überhaupt gefunden hast.

Wenn eine Wartung der Dosen schon seit mehreren Wochen überfällig ist und auch schon die NM-Logs länger da stehen, vom Owner aber gar keine Reaktion kam, dann halte ich die NA-Logs durchaus für vertretbar. Ob das der entsprechende Reviewer auch so sieht, wird sich zeigen.
Starglider hat geschrieben:Ich finde es sollte auch nicht erlaubt sein einen neuen Cache zum Review einzustellen solange auch nur einer der anderen Caches des gleichen Owners das NM-Flag gesetzt hat oder auf "temporarily not available" steht.
Und was ist, wenn eine Wartung für eine gewisse Zeit einfach nicht möglich ist?
Da wäre es vielleicht sinnvoller, wenn z.B. 3 Wochen lang ein NM-Attribut gesetzt ist, dass der entsprechende Cache automatisch disabled wird.

Benutzeravatar
Levìathan
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Di 15. Jun 2010, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Levìathan » Sa 5. Mai 2012, 15:34

Guido-30 hat geschrieben:Und was ist, wenn eine Wartung für eine gewisse Zeit einfach nicht möglich ist?
Da wäre es vielleicht sinnvoller, wenn z.B. 3 Wochen lang ein NM-Attribut gesetzt ist, dass der entsprechende Cache automatisch disabled wird.
Dafür hätte ich jetzt gerne mal ein Beispiel.
Was kann die Wartung eines Caches unmöglich machen, aber man hat trotzdem die Muße einen Neuen ins Review zu schicken, ohne sich um die Problematik des anderen zu kümmern?

Mir fällt da einfach grade kein Grund ein, deshalb hätte ich gerne mal ein Beispiel. (Gar nicht böse gemeint und so...)
Cache like a Boss.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von radioscout » Sa 5. Mai 2012, 15:37

Lindencacher hat geschrieben: 1) Wieviel % an Funden in Relation zum Owner muss ich mindestens haben, wenn ich ein NA logge?
85 %. Wenn Du weniger hast, bist Du ein Nichts, wenn Du mehr hast, eine Bedrohung für den Owner.
Lindencacher hat geschrieben: Und ab wievielen Punkten ist man eigentlich volljährig?
Momentan ab 10000. Aber die Zahl verschiebt sich immer weiter nach oben.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von radioscout » Sa 5. Mai 2012, 15:45

Levìathan hat geschrieben: Dafür hätte ich jetzt gerne mal ein Beispiel.
Was kann die Wartung eines Caches unmöglich machen, aber man hat trotzdem die Muße einen Neuen ins Review zu schicken, ohne sich um die Problematik des anderen zu kümmern?

Mir fällt da einfach grade kein Grund ein, deshalb hätte ich gerne mal ein Beispiel. (Gar nicht böse gemeint und so...)
- Die Location ist vorübergehend nicht zugänglich
- man möchte warten, bis die Muggels die Location vergessen haben
- man muß Material besorgen bzw. etwas basteln, was lange dauert
- der Cache befindet sich an einem Ort, den man z.B. nur einmal im Monat aufsucht, z.B. aus beruflichen Gründen und eine selbst bezahlte Fahrt unsinnig und teuer ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Cachebär » Sa 5. Mai 2012, 15:49

Dann kann ich meinen Beitrag ja wieder löschen, Radio hat schon alles genannt ! :up:
LG, Thorsten

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Guido-30 » Sa 5. Mai 2012, 15:57

Ja, ich habe auch das meiste geschriebene schon wieder gelöscht. Bis auf:
- nur um ein feuchtes oder volles oder Logbuch zu tauschen fahre ich keine 45km incl. Rückweg, wenn ich in ein paar Wochen eh dicht dran vorbei komme (ist mir selber schon passiert)
- nur weil gestern jemand bei einem anderen meiner Caches NM geloggt hat, soll mein neuer Cache, der seit 3 Tagen in der Warteschleife liegt, nicht freigeschaltet werden?

Für diesen Fall, um den es hier im Thread geht, ist das sicher uninteressant. Aber für eine allgemeine Regelung muss man alles mögliche und unmögliche bedenken.

Benutzeravatar
Levìathan
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Di 15. Jun 2010, 11:40
Wohnort: Bremen

Re: 1. Punkte sind doch wichtig 2. Ich bin böse

Beitrag von Levìathan » Sa 5. Mai 2012, 15:58

radioscout hat geschrieben: - Die Location ist vorübergehend nicht zugänglich
- man möchte warten, bis die Muggels die Location vergessen haben
- man muß Material besorgen bzw. etwas basteln, was lange dauert
- der Cache befindet sich an einem Ort, den man z.B. nur einmal im Monat aufsucht, z.B. aus beruflichen Gründen und eine selbst bezahlte Fahrt unsinnig und teuer ist.
Ah, danke. :^^:

Aber mh... irgendwie, wie soll ich es ausdrücken.. man muss ja nicht ständig neue Dosen rauskloppen. Aber gut, sind natürlich logische Gründe warum ein Cache disabled ist.

Aber es würde sicher genug Möglichkeiten geben, das System so zu gestalten das der Reviewer zumindest informiert wird, dass betreffender Cacher so und soviele Caches auf einem bedenklichen Status hat. Natürlich ist das wieder mehr Arbeit für unsere armen überlasteten Reviewer - aber dann soll GS halt mehr ernennen..

Ich baue schon wieder Luftschlösser.
Cache like a Boss.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder