Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage: Powertrails find ich toll

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Was hälst Du von Powertrails?

Ich kann nicht genug davon haben, normale Caches interessieren mich kaum.
5
2%
Ich würde jederzeit einen absolvieren.
60
20%
Ich würde vielleicht ich einen absolvieren.
86
28%
Ich würde niemals einen absolvieren, sollen das andere machen
32
11%
Powertrails haben mit Geocaching nichts zu tun.
117
38%
Ich habe keine Meinung
4
1%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 304

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von Zappo » Fr 11. Mai 2012, 11:48

radioscout hat geschrieben:....Und wenn es nur eine Filmdose alle 161 m am Zaunpfahl entlang eines Feldweges ist:
Wo sonst kann man so viele nette Cacher draußen beim Cachen treffen wie bei einer größeren Serie? Hat das keinen Erlebniswert?
Das ist jetzt nicht wahr - oder? Welche an den Haaren herbeigezogenen Positivaspekte willst Du in Zaunpfahldosen noch hineininterpretieren?

Ich kann sogar während des Cachens hervorragenden Sex haben, den Hund fürs Leben kennenlernen oder einen 500 Euroschein finden - ich kann aber auch auf dem Weg zum Stadion einen Auffahrunfall haben oder auf der Tribüne das Bein brechen. Nur, was hat das mit Fußball bzw. mit Cachen zu tun? Muß deshalb die Natur strapaziert werden, Muggels belästigt werden oder gibt es Sinn, DAFÜR Horden von Powercachern von meilenweit entfernt ins Land zu locken?

Sorry to say - aber diese Sichtweise hat jetzt jahrelang den Weg zu einem qualitätsvollen Hobby verbaut - das Ergebnis sehen wir jetzt - und da sind Leute mit dieser "Hauptsache Cache"-Haltung nicht unschuldig dran. *

Gruß Zappo

*Neutraler kann ichs beim besten Willen nicht formulieren :D :D :D
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von ColleIsarco » Fr 11. Mai 2012, 12:09

Moin moin,
Nadiphan hat geschrieben: Wenn jetzt 10 Teams sich je 3 Stunden an die Multis und 10 Teams sich je 3 Stunden an den Trail machen, dann haben die Multis/Mysteries am Ende genau 10 Logs. Der Trail kann jedoch 300 Logs vorweisen.
Der Trail weist trotzdem nur 10 Logs/Dose aus. Deine Rechnung ist so nicht korrekt.
Fakt ist aber, dass die Logzahl pro Dose bei PTs idR erheblich höher ausfällt als bei einem vergleichbaren Multi.

Gruss
CI
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von ColleIsarco » Fr 11. Mai 2012, 12:17

Moin moin,
radioscout hat geschrieben: Und wenn es nur eine Filmdose alle 161 m am Zaunpfahl entlang eines Feldweges ist:
Wo sonst kann man so viele nette Cacher draußen beim Cachen treffen wie bei einer größeren Serie? Hat das keinen Erlebniswert?
Wenn ich andere Cacher treffen will, dann gehe ich auf einen Event. Andere nette Cacher zu treffen kommt in letzter Zeit immer seltener vor, obwohl man auf mehr Cacher trifft. Auch da hat sich einiges geändert! Die Sorte von Cachern, die ich treffen will, gehen auch auf Events.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von Nadiphan » Fr 11. Mai 2012, 12:32

ColleIsarco hat geschrieben:Moin moin,
Nadiphan hat geschrieben: Wenn jetzt 10 Teams sich je 3 Stunden an die Multis und 10 Teams sich je 3 Stunden an den Trail machen, dann haben die Multis/Mysteries am Ende genau 10 Logs. Der Trail kann jedoch 300 Logs vorweisen.
Der Trail weist trotzdem nur 10 Logs/Dose aus. Deine Rechnung ist so nicht korrekt.
Fakt ist aber, dass die Logzahl pro Dose bei PTs idR erheblich höher ausfällt als bei einem vergleichbaren Multi.

Gruss
CI
Dann zitiere ich mal meinen nächsten satz aus dem gleichen Posting:
Nadiphan hat geschrieben: In Logs pro Dose sind das für die Multis/Mysteries 2 Logs je Dose und beim Trail sind es 10 Logs je Dose.
Hast du mein Posting zu Ende gelesen?

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8620
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von MadCatERZ » Fr 11. Mai 2012, 12:39

ColleIsarco hat geschrieben: Wenn ich andere Cacher treffen will, dann gehe ich auf einen Event. Andere nette Cacher zu treffen kommt in letzter Zeit immer seltener vor, obwohl man auf mehr Cacher trifft. Auch da hat sich einiges geändert! Die Sorte von Cachern, die ich treffen will, gehen auch auf Events.
Also wirklich unfreundliche Cacher habe ich draußen noch nicht getroffen, spasseshalber könnte ich aber mal versuchen, mit einem PTler auf dem PT ein Gespräch anzufangen ;)

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von Trracer » Fr 11. Mai 2012, 14:40

Offtopic:
Zappo hat geschrieben:
Ich kann sogar während des Cachens hervorragenden Sex haben, den Hund fürs Leben kennenlernen...

... *Neutraler kann ichs beim besten Willen nicht formulieren :D :D :D
Nur mal so als Hinweis an alle die immer einen Text in Ihre Einzelteile zerpflücken und dann zu jeder Aussage Stellung nehmen. Wie man den Inhalt völlig anders dastehen lassen kann. Ich meine jetzt ausdrücklich nicht Zappo, der musste hier nur als Opfer dienen. :D

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von ColleIsarco » Fr 11. Mai 2012, 18:02

Moin moin
MadCatERZ hat geschrieben: Also wirklich unfreundliche Cacher habe ich draußen noch nicht getroffen, spasseshalber könnte ich aber mal versuchen, mit einem PTler auf dem PT ein Gespräch anzufangen ;)
Nene, nicht unfreundliche Cacher. Das wollte ich nicht aussagen. Aber freundliche Cacher, mit denen ich ein längeres Gespräch verfalle, waren das in den meisten Fällen nicht. Und wenn doch, dann hat sich immer wieder herausgestellt, dass es sich um solche Teams handelt, die die "goldenen" Zeiten mitgemacht haben. In den anderen Fällen ist es meistens über ein "Hallo" nicht hinausgegangen. Selbst ein Vorstellen "Ich bin ColleIsarco, wer bist Du?" hat keinerlei Reaktion hervorgerufen. Ich hatte dann nicht den Eindruck, dass man auf Geselligkeit Wert legte.

Ich will damit keinesfalls sagen, dass Cacher die erst ein oder zwei Jahre dabei sind, per se weniger kontakfreudig sind, aber ich denke, dass der Gemeinschaftsgedanke bei den `Neulingen` nicht mehr so ausgeprägt ist.

Aber das hat mit dem eigentlichen Thema nichts mehr zu tun.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8620
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von MadCatERZ » Fr 11. Mai 2012, 19:07

Das würde ich so nicht sagen. Ich bin auch erst nach den goldenen Zeiten eingestiegen, bin kein Eventgänger, freue mich aber auch, mal Gleichgesinnte draußen zu treffen. Da gibt es dann solche und solche, einigen fällt es schwer, mit Fremden zu plaudern, anderen nicht, Altcacher sind vielleicht ein wenig 'sozialer', das heisst aber nicht, dass die Neuen sofort weglaufen, wenn man sie anspricht.
Um mal den Bogen zum Thema zurückzubringen: Diese Wortkargheit kann bei PTs durchaus handfeste Gründe haben: Eine Minute Plausch = ein Punkt weniger.

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 107
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von Oneironaut » Fr 11. Mai 2012, 19:56

JackSkysegel hat geschrieben:Es ist aber schon komisch, dass die Leute sich dann auf eine grosse Runde begeben, wenn es dort X-Punkte zu holen gibt. Einen Multi über 8km besucht dagegen kaum jemand. Ist halt nur ein Punkt. Aber an den kann man sich wenigstens noch erinnern.
Ich begebe mich mittlerweile auch lieber auf Tradi-Runden und lasse die meisten Multis links liegen. Das liegt aber nicht an dem 'Punktevorteil', den solche Runden bieten, sondern daran, dass viele Multi-Owner versuchen, sich gegenseitig in bekloppten D/T-Kombinationen zu übertreffen. Für Einzelcacher sind viele Multis nur noch sehr, sehr schwierig bis unmöglich zu finden. Und da sich bei mir die Zahl der nicht gefundenen oder abgebrochenen Multis so langsam der Zahl der Gefundenen annähert (und das sind immerhin über 300) und in meiner Gegend die Multis immer mehr werden, in denen in jedem zweiten Found-Log das Wort 'Telefonjoker' oder 'Station x,y und z zusammen im Rudel mit Cacher 1 bis 15 nach einstündiger Suche gefunden' steht, tue ich mir diese Spielart des Cachens nur noch selten an.
Eine Tradi-Runde ist da deutlich entspannter, da man auch bei einem DNF der Tag nicht gleich im Eimer ist.
Ideal sind für mich Runden mit 5-10 Dosen mit Abständen von 500-1000 Metern bei Spaziergängen oder 1,5-2km bei Bike-Trails. Alle 165 Meter vom Rad zu steigen nervt irgendwie doch zu sehr...
Powertrails (ich benutzte das Wort mal als Synonym für Runden mit mehr als 20 Dosen) halte ich im Grunde als eine Spielart des Cachens für OK, auch wenn ich selber, da ich nach mehr als 10 Dosen/Tag i.d.R. die Lust verliere, nur bedingt Spaß dran habe. Ich spreche mich aber trotzdem hier gegen sie aus, da sie mittlerweile zu viele Cacher anziehen und zu viele von ihnen in der Gier, möglichst alle Dosen an einem Tag 'abzuarbeiten, den Verstand zu Hause lassen. Und dass sind nicht nur die Neu- o. Handycacher, auf die gerne herumgehackt wird. Die Cacher, die ich in Anliegerstraßen, Forst- und Wirtschaftswegen und einmal sogar im einem Park mit dem Auto an der Dose gesehen habe, waren Altcacher, die seit 2005-2007 dabei sind

Im obrigen Fragebogen gibt es daher keine passende Antwort für mich.

Trails mit 5-20 Dosen finde ich OK, wenn sie verantwortungsvoll gelegt wurden, d.h dass die Dosen naturverträglich plaziert wurden, dass bei Bike- o. Wandertrails die Wegführung so gewählt wurde, dass sie für KFZ-Cacher definitiv nicht machbar sind bei Drive-Ins die Cacher sich oder andere nicht gefährden wollen.
Bei längeren Trails kann ich mir zwar vorstellen, dass sie als Gemeinschaftserlebnis durchaus Spaß machen können, lehne sie aber ab, da sie mittlerweile zu viele Cacher anziehen. Gerade Cacher, die z.T. einige Hundert Kilometer Anfahrt in Kauf nehmen, wollen den Trail auch auf Teufel-komm-raus schaffen. Fehlverhalten wird so gezielt gefördert und die Konsequenzen daraus schaden letzten Endes dem ganzen Hobby.

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 107
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: Umfrage: Powertrails find ich toll

Beitrag von Oneironaut » Fr 11. Mai 2012, 20:24

JackSkysegel hat geschrieben:Besser an einem guten Multi scheitern als sich in X-Microtradies eintragen. Das unterscheidet den Geocacher vom Punktejäger! Wenn ein Cache garkeine Herausforderung mehr darstellt, warum sollte man ihn dann machen?
Ich möchte mal als Beispiel einen meiner nicht gefundenen Multis anführen:
An einer Station waren die Koordinaten der darauffolgenden Station in Form von Sonderzeichen kodiert, die über der Zahlenreihe auf der Computertastatur liegen. Ein Smartphone besaß ich zu diesem Zeitpunkt nicht, tonnenweise Codetabellen führe ich nicht standartmäßig mit mir rum, telefonisch war niemand in der Nähe eines Computers zu erreichen. Im Listing gab es natürlich auch keinen Hinweis auf verschlüsselte Stationen. Der Multi war daher an der Stelle für mich gelaufen und der Frust groß. Eine Herausforderung kann ich in diesem Rätsel nicht sehen, mit einem Smartphone wäre das in wenigen Sekunden erledigt gewesen.
Anderes Beispiel. Eine Station eines Multis war ein in den Boden gedrückter Nano, an dem ein winziges Büschel künstliches Grün befestigt war. Dieses Konstrukt war völlig von Herbstlaub verdeckt. Gefunden haben wir es in einer Gruppe von 9 Cachern nach 40-minütiger Suche. So etwas nenne ich auch keine Herrausforderung, dass ist schlicht und einfach nur frustrierend.
Noch ein Beispiel: Langer Wandermulti, bei Station 9 muss ich feststellen, dass sie 80 Meter vom Weg mitten im Naturschutzgebiet liegt. Für mich ein absolutes No-Go, also schon wieder ein Abbruch.
Und dass sind nur drei Beispiele von vielen. Diese Erlebnisse haben aber dazu geführt, dass ich an Multis kaum noch Spass habe, da man unbewusst irgendwie immer mit Komplikationen rechnet und die meisten daher irgendwie 'übellaunig' starte. Tradirunden machen mir daher mittlerweile deutlich mehr Spass, obwohl ich früher sehr viele Mulis gesucht habe.

Antworten