Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
KoenigDickBauch
Geoguru
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 9. Jan 2006, 17:06
Ingress: Enlightened

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von KoenigDickBauch » Mo 28. Mai 2012, 19:37

MadCatERZ hat geschrieben:Schön, mit Wir sind die Guten kann ich leben :)
Jetzt müssen wir es nur noch hinbekommen, dass die Nichtganzsoguten uns nicht mit in den Abgrund ziehen ;)
Ich finde die Nichtganzsoguten nicht so schlimm. Mir graut es vor denen, die sich guter nennen.
.
"Di fernunft siget!" (J.J.Hemmer 1790 Mannheim)
Bild

Werbung:
Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von Team Hellspawn » Mo 28. Mai 2012, 19:47

Neudeutsche Antwort wäre "W0rd" oder so? :)
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von D-Thorolf » Di 29. Mai 2012, 00:03

friederix hat geschrieben:Dann sollen sie doch beim Fußball anfangen. (...)
Und ausgerechnet gegen ein paar Geocacher, die irgendwo in überschaubrem Zeitraum von ca. 3 Monaten in kleinen Scharen auftauchen, reagiert eine kleine Gemeinde in Absurdistan mit harten Verboten.
Zum Thema Fußball sage ich jetzt nichts...da geh ich zu Weit ins OT von uns weg und die Thematik hat nicht nur mit dem lieben Geld zu tun. Soviel aber sei gesagt: Vor der eigenen Haustür sollten wir kehren und nicht Beispiele suchen, wo es schlimmer abläuft :^^:
Zappo hat geschrieben:Obwohl "Selbst"-kritik ist da das falsche Wort - kritisiert werden ja meist die anderen :D :D :D Hobbykollegen.

Du hast vollkommen recht.

Wir sind die GUTEN.
Wäre ja auch noch schöner, wenn wir nicht du Guten wären. Immerhin machen wir nie was falsch und überhaupt sind wir sowas von Rücksichtsvoll....auch ich sitze im Glashaus und werfe mit Steinen. Zumindest hab ich das bestimmt schonmal gemacht :roll:
Der Einfachheit halber würde ich mich aber als "Guterer" gegenüber den "Bösereren" definieren. Was andere definitiv anders sehen können und vollkommen in Ordnung geht :^^:
friederix hat geschrieben:Stattdessen knüpfen wir uns den einen armen Cacher vor, der aus Versehen einen Grashalm plattgetreten hat. Sowas nennt man Selbstgeißelung und kommt wohl - außer hier - nur bei religiös irgendwie Verblendeten vor.
Weil genau der Grashalmplatttreter auffällt...und Selbstgeißelung...ich würde es eher so sagen: Man muß immer mit dem Dümmsten rechnen. Und dieser Dümmste sorgt für Reaktionen wie aktuell geschehen. Mit einer geringeren Menge an Dosensuchern und/oder Beschäftigung mit dem Hobby würden die Probleme deutlich weniger auffallen.
Team Hellspawn hat geschrieben:Trotzdem scheint es bei den Cachern bei der Diskussion um dieses Thema den Hang zu geben noch selber Munition zu liefern, die anderen Naturnutzer stellen die Idioten in die Ecke in die sie gehören und reden über die Guten! ;)
Positiv formuliert könnte man sagen dass es die in Ansätzen doch vorhandene "Selbstregulierung der Community" ist.
Negativ ausgelegt das Herauspicken von einzelnen schlechten Blüten die das Geocaching schreibt um es als Gemeingültig darzustellen...

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von D-Thorolf » Di 29. Mai 2012, 00:08

friederix hat geschrieben:Natürlich ist da nicht viel los.
Ganz im Gegensatz zu der 5 Herzen Tour, die auch von ihm ist; die Dosen sind aber bei GC gelistet ist und genießen einen ausgezeichneten Ruf.

Aktuell gibt es so knapp 500 Logs/Cache.
Mit was sonst lockt man 500 Besucher in eine Gemeinde. Da müssen sich die Obereren schon einiges einfallen lassen, um Gleichwertiges zu erreichen.

Ein Heimatmuseum wäre froh über solche Zahlen, und sowas kostet am Ende nur Geld und bringt nix ein.
Ein Heimatmuseum hat aber neben einer Dose auch einen anderen Auftrag - den Geocaching auch nicht erfüllen muß und auch nicht sollte. Von der 5-Herzen-Tour habe ich drei Dosen mal gesucht und war jetzt nicht so begeistert...vielleicht waren es die Falschen :ops:

Und ob die Gemeinde Reken aufgrund der 500 Besucher einen Mehrwehrt hat (Geld, Bekanntheitsgrad oder was auch immer)...halte ich jetzt einfach mal für sehr, sehr Unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von imprinzip » Di 29. Mai 2012, 00:12

D-Thorolf hat geschrieben: Positiv formuliert könnte man sagen dass es die in Ansätzen doch vorhandene "Selbstregulierung der Community" ist.
Diese Selbstregulierung wäre so etwas wie der Cacherhimmel auf Erden.
Aber gerade bei diesem Thema, wo die Meinungen von "Jawoll! Verbieten!" bis "Anarchie! Lasst uns auf Verbote und Regeln schei**en! gehen, wird Selbstregulierung einer Community, die es eigentlich so gar nicht gibt, ein frommer Wunsch bleiben.

Schon als Kind lernt man, dass sich ein Dritter freut, wenn zwei sich streiten...
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 29. Mai 2012, 00:22

friederix hat geschrieben:
Team Hellspawn hat geschrieben: Trotzdem scheint es bei den Cachern bei der Diskussion um dieses Thema den Hang zu geben noch selber Munition zu liefern, die anderen Naturnutzer stellen die Idioten in die Ecke in die sie gehören und reden über die Guten! ;)
Exakt so ist es.
Wir suchen uns die schwarzen Schafe selbst heraus und präsentieren sie der Öffentlichkeit.
Die 50.000 Familien mit Kindern, ältere Herrschaften und brave Rentner, die nix anderes machen, als völlig harmlos die Prairie zu durchwandern kommen in dem Forum hier schlicht nicht vor.

Stattdessen knüpfen wir uns den einen armen Cacher vor, der aus Versehen einen Grashalm plattgetreten hat.

Sowas nennt man Selbstgeißelung und kommt wohl - außer hier - nur bei religiös irgendwie Verblendeten vor.
Nein - auch bei anderen Gruppierungen taucht es leider auf, dass einige Mitglieder sich dadurch rechtfertigen, besser zu sein als ihre Kollegen.

Als Sportschütze und Legalwaffenbesitzer ist mir diese Handlungsweise - leider! - wohl bekannt und ärgert mich sehr. Ohne Sinn und Verstand wird aus dem negativen Verhalten eines Einzelnen die Gesamtheit bestraft. Und die hat nichts besseres zu tun (anstatt geschlossen zu beweisen, dass die Mehrheit eben nicht so drauf ist), sich gegenseitig ans Messer zu liefern, zu behaupten, diese oder jene Variante bräuchte man nicht... und es wäre richtig, dies oder jenes einzuschränken.

So etwas ist Käse. Das ist nicht nicht nur Selbstgeißelung, das ist Selbstaufgabe.
Wir schwächen damit uns und unser Hobby.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von MadCatERZ » Di 29. Mai 2012, 09:22

Unser Hobby wird - genau wie bei Sportschützen, Motocrossfahrern, Jägern, Anglern, Rennradlern und Co. durch eine Minderheit beschädigt - wobei ich mir nicht sicher bin, ob die Minderheit bei uns wirklich die Minderheit ist oder zumindest vernachlässigbar klein ist.
Ich bin cachetechnisch bestimmt kein Unschuldslamm, es ist bloss die Frage, wo die Grenze zwischen 'mal eben kurz übers Feld abkürzen' und 'mal eben kurz den Zaun zerstören' liegt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder