Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
DonCarlos
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Do 5. Apr 2007, 21:45

AW: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von DonCarlos » Fr 25. Mai 2012, 12:43

Mark hat geschrieben: Geo von Erde. Wäre mir neu, daß das Städte ausgenommen sind.
Sind sie auch nicht. Sonst könnte ich mir die ganze Geographie des städtischen Raumes in meinem Geo-Studium sparen. Wäre schade drum.

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 25. Mai 2012, 12:51

Mark hat geschrieben: Oder sie sehen die Dose einfach als Mittel zum Zweck. Die Menschen werden an eine bestimmte Stelle geführt.
... und loggen den Cache mit heute auf Xstadttour gefunden, TFTC oder ähnliches, was darauf schließen lässt, dass sie vor lauter Freude über die tolle Location und den spektakulär versteckten Eppendorfcup gleich eine Stunde dort verweilten und sich an dem tollen Anblick ergötzt haben.
Mark hat geschrieben: Der Spruch wird nicht witziger, wenn man ihn jeden Tag lesen muss.
Das nicht, aber er zeigt, dass nicht alles, was gemacht werden darf, auch gemacht werden muss

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von D-Thorolf » Fr 25. Mai 2012, 12:55

Hui...da sind ja schon recht viele Meinungen und Kommentare geschrieben worden.

Zum Punkt Micros im Urbanen Umfeld:
Wäre ein Anfang. Wenn ein Owner keinen Small platzieren kann...was solls?. Dann ist da eben keine Dose. Das ist bei weitem mehr Vorteil als Nachteil. Etwa 50% meiner Dosen habe ich in Städten gesucht...und das in sehr vielen Fällen gerne. Bei vielen habe ich mich gefragt, wieso dort kein Small liegt. Die schönen Bastelarbeiten, die auch meißt seit Jahren existieren, sind interessanter Weise auch keine Micros! Es geht also, wenn man will. Ich würde soweit gehen und Nanos & Mircos generell bei GS, OC etc. nicht mehr zulassen. Denn ein Petling an einer Regenrinne wird immer noch übertroffen von einer Filmdose in einer Wurzel im Wald.


Zum Punkt GC Forever (oder eben nicht :roll: ):
Mark hat geschrieben:Die "Verbote" sind lächerlich. (...) Es geht bei GC Forever (das übrigens alles, aber kein PT ist) nicht ums geocachen sondern schlicht ums Geld. Irgendein Jagdpächter will das nicht, "droht" der Gemeinde, seinen Pachtvertrag nicht zu verlängern. Aufm Dorf kennt man sich. Mehr sag ich dazu nicht.
Wenn ich mir die Menge der Dosen anschaue ist es egal, ob man GC-Forever als Wanderrunde bezeichnet oder als PT - was es meiner Meinung nach ist. Denn dort liegen pro Kilometer 2,2 Dosen. Das ist viel. Das lockt mehr Leute an als 14 Multis mit etwa 10 Stationen.
Wenn dort jemand um Einnahmen durch Cacher fürchtet ist es sein gutes Recht, dass dies geprüft wird. Und die Entscheidung ist getroffen worden, obwohl man sich auf dem Dorf kennt. Das tolle daran: Nun haben wir unsere Präzedenzfälle :kopfwand:

Zum Punkt "Selbstregulierung":
Wie ich schon geschrieben hatte: Grundlegend gab es bestimmt immer die Möglichkeit, dass die Community auf Auswüchse reagiert. Aber das hat sie nicht...könnte schlichtweg daran liegen, dass es keine richtige Community gibt. Ein gemeinsames Hobby zu haben, in dem die Regeln nicht wirklich definiert sind bis aus "Dose suchen" erzeugt keine Community. Nun gibt es die ersten Verbote.


Somit bleibe ich erstmal bei meinem vorläufigem Fazit: "Pro staatliche Cacheverbote": Es muß mit Kanonen auf Spatzen geschossen werden, weil nicht wenige davon getarnte Nesträuber sind.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von Marschkompasszahl » Fr 25. Mai 2012, 12:55

D-Thorolf hat geschrieben:Mein (vorläufiges) Fazit: Staatliche Verbote sind förderlich fürs cachen!
Bei Hitzschlag sollte man kühlen, nicht posten.
:p


Sicher, ein GC-Verbot wird GC.com vermutlich schwächen und die Zahl der Cacher reduzieren. Aber wird es damit zu verhindern sein?

Könnte es nicht eher sein, dass die Caches von der für alle Welt einsehbaren Plattform verschwinden? Dass Cachen (wieder) im Verborgenen stattfindet? Koordinaten nur an ausgewählte Nutzer weitergereicht werden?

Wer ernsthaft dafür wirbt, dass Geocaching doch staatlich kontrolliert und eingedämmt werden sollte, dem sollte auch klar sein, dass dies tatsächlich zu Bußgeldern und dergleichen führen kann. Jede klamme Kommune kann sich ob solcher Ideen doch nur die Hände reiben.

Ich weiß grad nicht, was ich schlimmer finden soll -
den Powertrail der zu solchen Maßnahmen führt
oder das Feiern dieser Verschlimmbesserungen.
(ich tendiere eher zum letzteren)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von Mark » Fr 25. Mai 2012, 12:57

MadCatERZ hat geschrieben: ... und loggen den Cache mit heute auf Xstadttour gefunden, TFTC oder ähnliches, was darauf schließen lässt, dass sie vor lauter Freude über die tolle Location und den spektakulär versteckten Eppendorfcup gleich eine Stunde dort verweilten und sich an dem tollen Anblick ergötzt haben.
Och, solange ich noch Logs a la "Danke fürs Herführen, ich wußte nicht, was das ist", "Geschichtsträchtiger Ort, den man sicherlich ohne Cachen nicht gesehen hätte" oder "Dank dieses Caches habe ich wieder einiges über die Geschichte dieser Stadt dazugelernt" kriege, scheint das nicht so falsch zu sein. Jeder hat halt so seine Interessen.

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von cahhi » Fr 25. Mai 2012, 13:03

D-Thorolf hat geschrieben:Die schönen Bastelarbeiten, die auch meißt seit Jahren existieren, sind interessanter Weise auch keine Micros!
Tja, ich habe einen "gebastelten Micro", um den ich es schade fände. Nein, dort passt beim besten Willen kein Small hin.
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 25. Mai 2012, 13:06

D-Thorolf hat geschrieben: Wäre ein Anfang. Wenn ein Owner keinen Small platzieren kann...was solls?. Dann ist da eben keine Dose. Das ist bei weitem mehr Vorteil als Nachteil.
Eben: Die Vorteile überwiegen, nur bricht bei einigen Panik aus, weil sie um ihre tägliche Dosis Dosen fürchten. Um einen Großteil aller Mikros wäre es nicht schade, übrigens unabhängig davon, ob die in der Stadt oder auf dem Land liegen.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von Zappo » Fr 25. Mai 2012, 13:08

Mark hat geschrieben:....Oh, dann hab ich einen PT gelegt :D
Kann ich nicht beurteilen - kenne die nicht.
Mark hat geschrieben:....Auf GC Forever passt das nicht so ganz.....
Naja, GC-Forever hat (hatte?) ein ganz anderes Problem - nämlich die Außendarstellung. Jeder Unbeteiligte mußte ja einen Schrecken kriegen, wenn er die Übersichtskarte sieht - das wird auch durch die Tatsache nicht verbessert, daß die Caches nicht physisch daliegen, vielleicht sogar vernünftig plaziert sind - fallls man das vielleicht sogar vermittelt kriegt. Und für Leute, die sich am Cachen stören, aber es grummelnd hinnehmen, ist das sicher ein Affront. Die fühlen sich auf der Nase herumgetanzt.

Das Ergebnis sehen wir.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 25. Mai 2012, 13:08

cahhi hat geschrieben:
D-Thorolf hat geschrieben:Die schönen Bastelarbeiten, die auch meißt seit Jahren existieren, sind interessanter Weise auch keine Micros!
Tja, ich habe einen "gebastelten Micro", um den ich es schade fände. Nein, dort passt beim besten Willen kein Small hin.
Es gibt Bestandsschutz, bestehende Caches wären nicht betroffen, lediglich die Flut sinnloser Neudosen wäre eingeschränkt.

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Alle sind gegen uns!?! -> Pro staatliche Cacheverbote!

Beitrag von D-Thorolf » Fr 25. Mai 2012, 13:13

Marschkompasszahl hat geschrieben:Bei Hitzschlag sollte man kühlen, nicht posten. :p

:lachtot:

Marschkompasszahl hat geschrieben:Sicher, ein GC-Verbot wird GC.com vermutlich schwächen und die Zahl der Cacher reduzieren. Aber wird es damit zu verhindern sein?

Könnte es nicht eher sein, dass die Caches von der für alle Welt einsehbaren Plattform verschwinden? Dass Cachen (wieder) im Verborgenen stattfindet? Koordinaten nur an ausgewählte Nutzer weitergereicht werden?
Es ging mir nicht um GC sondern ums Cachen. Somit wären alle nur erdenklichen Platformen betroffen. Und ja: Im Verborgenen hätte Vorteile...leider unter dem Kompromiß, dass die weltweite & einfach Vernetzung verloren geht...aber wenns dem Hobby dient...
Aber der Mensch tendiert zur Vereinfachung...und damit läufts auf Selbstkontrolle raus, die nicht funktioniert.
Marschkompasszahl hat geschrieben:Wer ernsthaft dafür wirbt, dass Geocaching doch staatlich kontrolliert und eingedämmt werden sollte, dem sollte auch klar sein, dass dies tatsächlich zu Bußgeldern und dergleichen führen kann. Jede klamme Kommune kann sich ob solcher Ideen doch nur die Hände reiben.
Ich werbe nicht dafür sondern sehe es aktuell als letzte Möglichkeit um Auswüchse einzudämmmen. Denn alles andere funktioniert nicht. Leider. Sowas möchte ich nicht haben. Und ja - ich bin mir bewußt, dass dadurch eigentlich Unnötige Verwarn- und Bußgelder geschaffen werden können. Und was macht man dann? Genau: Dran halten oder man trägt das finanzielle Risiko.
Die aktuellen Verbote sprechen allerdings eine deutliche Sprache...mit offenem Ende nach oben.

Antworten