Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Die schlimmsten Verstecke...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5079
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von jennergruhle » Di 5. Jun 2012, 12:34

Sand-Cacher hat geschrieben:...Den Baum hatte jemand als "Donnerbalken" benutzt und das wohl nicht nur einmal ....
Hier konnte ich die Dose noch von der anderen Seite erreichen und habe sie dann etwas verlegt und den Owner benachrichtigt. Mein Log war auch eindeutig!
Später habe ich erfahren, dass auf einem Parkplatz in der Nähe einige Personen kampierten, die die Stelle regelmäßig aufsuchten.
Das kann leider an vielen Stellen passieren - oft auch noch Monate oder Jahre nach der Erstauslegung. Hatte ich hier leider auch schon mal. Da war es ein Steg zum Wasser. Leider haben auch etliche Leute nicht die Courage gehabt, einen ordentlichen DNF oder NM zu loggen. Als dann welche kamen, waren die schon sehr harsch formuliert (zu Recht, aber ich wusste ja nichts davon).
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5079
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von jennergruhle » Di 5. Jun 2012, 12:43

Watson hat geschrieben:Mein schlimmster Cache bisher sollte einfach nur die Armut von Menschen belustigend zur schau stellen. :kopfwand: . Im Listing stand tatsache etwas von Immigrantenkunst etc. Also hab ich mir nix gedacht . Vor Ort musste ich feststellen das man in eine selbstgebaute Anlage hineingeführt wird . Bestehend aus müll und dort lebenden Menschen!!!! Die Dose hab ich nicht gesucht. Den Log hab ich mir verkniffen weil dieser ziemlich ausfallend geworden wäre und habe direkt den Owner angeschrieben aber leider keine Reaktion erhalten. In den logs wurde sich aber größtenteils brav für den Cache bedankt...........
Da ist aber ein Needs-Archived-Log sowas von angebracht - angebrachter geht es kaum noch. Da kann der Owner noch soviel motzen und löschen, das landet beim Reviewer.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Team Hellspawn » Mi 6. Jun 2012, 05:40

Richtig, sowas gehört eindeutig weg!

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Pooky
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Mo 4. Jun 2012, 01:31

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Pooky » Fr 8. Jun 2012, 02:32

Aloha,

in meinem jungen Cacher-Leben fand ich nur einen Mikro sehr seltsam: Direkt vor dem mit Kameras und Wachtmeistern überwachten Eingangsbereich eines riesigen Gerichtsgebäudes. Und der war dann auch noch gemuggelt und löste eine mittlere Umkreissuche aus... ;)

LG,
Pooky

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5664
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von hustelinchen » Fr 8. Jun 2012, 04:25

..sind die hinter Bushaltestellenhäuschen. Dort entleeren sich seit Generationen Busfahrer und mittendrin prangt ein Cache. :zensur:
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
Mineau*
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 00:11
Wohnort: 28205 Bremen

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Mineau* » So 10. Jun 2012, 17:18

Gerade haben wir einen Cache gefunden für dessen Versteck ein Loch in einen lebenden Baum gebohrt wurde. Übrigens nicht das erste Mal dass ich sowas gesehen habe. Neulich war eine Stage von einem Multi ähnlich; allerdings war das Loch nicht ganz so groß. So was muss wirklich nicht sein.

Mineau*
Dateianhänge
lochimbaum.jpg
lochimbaum.jpg (88.24 KiB) 591 mal betrachtet

nightjar
Geowizard
Beiträge: 1000
Registriert: Mi 18. Mai 2005, 15:54
Wohnort: St. Adeln

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von nightjar » So 10. Jun 2012, 18:16

Mineau* hat geschrieben:Gerade haben wir einen Cache gefunden für dessen Versteck ein Loch in einen lebenden Baum gebohrt wurde. Übrigens nicht das erste Mal dass ich sowas gesehen habe. Neulich war eine Stage von einem Multi ähnlich; allerdings war das Loch nicht ganz so groß. So was muss wirklich nicht sein.

Mineau*
Und wann schreibst Du einen NA-Log?

tandt
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 23. Mär 2010, 21:07
Wohnort: Bremen

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von tandt » So 10. Jun 2012, 18:53

Aus zuverlässiger Quelle habe ich erfahren dass der Cache soeben von einem Reviewer entfernt worden ist und in Kürze archiviert werden wird. Schade dass die Leute so wenig bis gar keinen Arsch in der Hose haben, solche Caches zu melden, die ein schlechtes Licht auf das Hobby werfen...

Benutzeravatar
Mineau*
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 00:11
Wohnort: 28205 Bremen

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Mineau* » So 10. Jun 2012, 20:16

Ich gebe zu, ich hatte Skrupel einen NA-Log zu schreiben nachdem ich die vielen Logeinträge gelesen hatte in denen das "tolle Versteck" oder das "pfiffige Final" gelobt wurden.

Inzwischen wurde ja schon seitens der Reviewer reagiert.

Ich überlege mir für die Zukunft eine andere Vorgehensweise bei solchen Caches.

Mineau*

tandt
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Di 23. Mär 2010, 21:07
Wohnort: Bremen

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von tandt » So 10. Jun 2012, 20:28


Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder