Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Die schlimmsten Verstecke...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von steingesicht » Sa 16. Jun 2012, 18:23

SuediHSV hat geschrieben:..Also doch nicht etwa.. oder doch? Nee... aber... der Papierkorb.
Sowas hatte ich auch schon mal: magnetische Filmdose unterm Blechmülleimer.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
Benutzeravatar
Griffin
Geowizard
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 14:34

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Griffin » Sa 16. Jun 2012, 20:14

steingesicht hat geschrieben:
SuediHSV hat geschrieben:..Also doch nicht etwa.. oder doch? Nee... aber... der Papierkorb.
Sowas hatte ich auch schon mal: magnetische Filmdose unterm Blechmülleimer.
Eine magnetische Filmdose unter einem Metallmülleimer hatte ich auch schon. Unten aus dem Eimer siffte irgendein alter Milchshake oder was auch immer.
Ich fand den Ort in bester Beinchenhöhe an bester Beinchenstelle scheiße und habe das auch im Log so formuliert. Allen anderen hat es aber gefallen. Man hat mir sogar widersprochen und das Versteck gelobt. :???:
Light travels faster than sound, that's why some people appear bright, until you hear them speak.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von MadCatERZ » Sa 16. Jun 2012, 21:40

Kommt immer drauf an, ob man Wert auf den Cache oder auf den Statistikpunkt legt.

Benutzeravatar
Kleinalrik
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 22:32
Wohnort: Kassel
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Kleinalrik » Di 19. Jun 2012, 23:14

Ich hab ja noch nicht soviele Caches gehoben und kann nicht mit so "duften" Geschichten aufwarten, habe bislang auch nicht wirklich Pech gehabt, aber mein dritter - und bis dato vorletzter - Find war doch gerade für einen Anfänger denkwürdig, da ich den Cache bzw. seinen vermuteten Fundort aus verschiedenen Gründen mehrfach aufsuchen musste.

Gelegen in einem Erholungspark den ich täglich zur Mittagspause aufsuche, wusste ich, dass der Ort ziemlich muggelsicher sein müsste.

Im ersten Anlauf sponn mein billiges, handygestütztes GPS dermaßen, dass an eine Annäherung gar nicht zu denken war.

Am nächsten Tag trieb sich am ach so muggelsicheren Ort ein Fernsehteam (!!!) herum.

Bei der nächsten Gelegenheit (einige Tage später) machte ich den entwurzelten Stumpf eines Baumriesen als mögliches Versteck aus. Dutzende Lücken und Löcher luden geradezu zum Deponieren eines Caches ein. Leider war auch Pürstingers komplette Insektenwelt anscheinend mit auf der Einladung. Überall krabbelte und wimmelte es. Mir - als bekennenden Insektenphobiker - wäre es eine helle Freude gewesen, meine Hand unterarmtief dort reinzuschieben. Also leuchtete ich alle nur erdenklichen Löcher mit der Lampe aus und fand... nichts.

Zuhause dann die Hints angeguckt. Die Stelle stimmte.

Nächsten Tag voller Tatendrang an die muggelsichere Stelle... Ein Schäfer samt Schafherde und vier Schäferhunden hat sich GENAU DORT breit gemacht. WTF??? An intensiver Suche war nicht zu denken, selbst die Hunde hatten so was muggelartiges in ihrem Blick. Spätestens da kam mir dir Vermutung über Versteckte Kamera oder sonstiger Verschwörung gegen mich auf.

Nächster Tag, den Baumstumpf intensiver mit einem Stock abgepiekt. Umgebung abgesucht, in immer größeren Radius. Schließlich an einem Baumstamm etwas gefunden, was von Natur aus dort nicht hingehört und kein Vernünftiger so dort drapiert hätte.

Gefunden!

Plus einem schwarzen Tütchen welches ein verantwortungsvolles Hundeherrchen in 30cm Entfernung abgelegt hatte.
Da ich aber mit diesem Find meine bisherige Statistik um 50% aufgebessert hätte, war mir das dann sch... egal.

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Börkumer » Di 19. Jun 2012, 23:18

Kleinalrik hat geschrieben: Plus einem schwarzen Tütchen welches ein verantwortungsvolles Hundeherrchen in 30cm Entfernung abgelegt hatte.
Da ich aber mit diesem Find meine bisherige Statistik um 50% aufgebessert hätte, war mir das dann sch... egal.
Hey nichts gegen Hundehaufentüten, die sind bei uns allerdings weiß, aber eine meiner Dose hat so eine als zusätzliche Tarnung übergezogen :D
http://coord.info/GL8D1FNE
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von MadCatERZ » Di 19. Jun 2012, 23:22

Kleinalrik hat geschrieben:(...)
Klingt nach einem ganz normalen Tag ;)
Börkumer hat geschrieben: Hey nichts gegen Hundehaufentüten, die sind bei uns allerdings weiß, aber eine meiner Dose hat so eine als zusätzliche Tarnung übergezogen :D
http://coord.info/GL8D1FNE
Hm, Ihr da unten in Nordbayern habt echt einen seltsamen Humor

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Börkumer » Di 19. Jun 2012, 23:56

MadCatERZ hat geschrieben: Hm, Ihr da unten in Nordbayern habt echt einen seltsamen Humor
Das fasse ich jetzt als Beleidigung auf, ich wohne Geografisch gesehen auf dem selbem Breitengrad wie Hamburg. :motz: ;)
Bild

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von hustelinchen » Mi 20. Jun 2012, 00:05

Kleinalrik hat geschrieben:Plus einem schwarzen Tütchen welches ein verantwortungsvolles Hundeherrchen in 30cm Entfernung abgelegt hatte.
Das hatten wir mal bei einer Letterbox in Osnabrück. Dort hatte ein Hundemuggel den gefüllten Kotbeutel in den finalen Briefkasten gequetscht. :shocked: Ist mir völlig schleierhaft, wie derjenige so drauf sein kann, denn ich könnte schwören, dass er selber sowas in seinem Kasten nicht finden möchte.
Herzliche Grüße
Michaela

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von Mark » Mi 20. Jun 2012, 08:49

Mhh, bei dem Schäfer und der Schafherde muß ich an ein TB-Hotel bei Gera denken. Da haben sie einen mobilen Blitzer mehr oder weniger auf das Versteck gestellt.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Die schlimmsten Verstecke...

Beitrag von MadCatERZ » Mi 20. Jun 2012, 09:04

Börkumer hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben: Hm, Ihr da unten in Nordbayern habt echt einen seltsamen Humor
Das fasse ich jetzt als Beleidigung auf, ich wohne Geografisch gesehen auf dem selbem Breitengrad wie Hamburg. :motz: ;)
Schon richtig, aber die Elbe bildet nun einmal die Genzlinie ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder